Sind Menschen in einer Behindertenwerkstatt erwerbsunfähig oder arbeitsunfähig?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Arbeitsunfähig im sinne das sie kein "normalen Berufe" machen können. Also polizist oder sowas. Und damit Denen nicht langwelig wird ubd die trotzdem bißchen Geld haben arbeitet sie da an Sachen die sie können. Erwerbungsunfähig sind höchstens geistig behinderte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Furzer 31.01.2016, 18:42

Auch psychisch Kranke in einer WfbM?

0
ichbinsodum 31.01.2016, 20:06

Keine Ahnung.

0
ichbinsodum 31.01.2016, 20:06

Uch denke schon.

0

Warum sollten sie das eine oder andere sein? Sie arbeiten doch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Furzer 31.01.2016, 18:39

Ich meine das nicht abwertend sondern rechtliche Sache wegen Sozialgeld. Vom Werkstattlohn können die nicht leben, also Aufstockung mir Sozialgeld.

0
archibaldesel 31.01.2016, 18:47
@Furzer

Gerade rechtlich: Berufsunfähig ist man, wenn man seinen Beruf nicht mehr ausüben kann, Arbeitsunfähig ist man, wenn man gar nicht arbeiten kann. Trifft beides nicht zu. 

0

Weder noch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Furzer 31.01.2016, 18:39

Also bekomme die Arbeitslosengeld 2 ?

0
habakuk63 31.01.2016, 18:40
@Furzer

Sie arbeiten doch! In einer Behinderten Werkstatt!

0
Furzer 31.01.2016, 18:43
@kindgottes92

Von den wenigen Gehalt können die nicht leben, HLU, Sozialhile?

0

Was möchtest Du wissen?