Sind Menschen, die viele Träume haben wenn sie Nachts schlafen schlecht?

7 Antworten

Spannende Frage!

Die Traumaktivität hängt u.a. mit dem Stoffwechsel zusammen. Davon kann ich ein Lied singen: wenn es früher abends fettige Bratkartoffeln mit Speck und Zwiebeln gab, hätte man meine Albträume, aus denen ich als Kind oft schreiend erwachte, verfilmen können. Schuld daran: die überlastete Leber.

Traumerinnerung wird einem ausreichenden Vitamin B6-Spiegel zugeordnet. Besteht ein Vitamin B6-Mangel, erinnert man sich nicht mehr beim Aufwachen. In einem Fachartikel habe ich mal die Einschätzung eines Ernährungswissenschaftlers gelesen, dass eine ausreichende Versorgung mit Vitamin B6 Dreiviertel der Insassen in psychiatrischen Einrichtungen in kürzester Zeit zu komplett normalen Menschen machen würde.

Zu deiner Frage: Menschen mit solchen Auffälligkeiten sind nicht schlecht, sondern krank. Zumindest so lange, bis sie endlich die Substanzen erhalten, die ihren Mangel beheben und sie endlich wieder 'normal' sein lassen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Traditionelles Wissen

Jeder mensch träumt in der nacht soweit ich weiss 3-5 mal nur nicht jeder errinnert sich dran. Das liegt daran das wir verschiedene schlafphasen haben und wenn man sich dabei in einer sogenannten REM Schlafphase befindet errinnert man sich danach nimmer dran. Wenn du dich allerdings in einer leichten schlafphase befindest und auch manchmal kurz vor dem aufwachen bist errinnerst du dich unmittelbar daran. Oft ist es dann auch so das du abends nichtmehr weisst um was es geht.

aber mit Psycho hat das nichts zu tun.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Jeder träumt.

und man kann durchaus in einer Nacht mehrere Träume haben - oder auch den Eindruck haben, gar nichts geträumt zu haben (obwohl das so nicht stimmt).

Mit den "Geisteszustand" hat das erst mal nichts zu tun. Wohl aber ist das Gehirn selbst sehr aktiv, während wir schlafen und schlägt bisweilen "Purzelbäume".

Womit sich eine "gesteigerte Traumaktivität" schon mal - ohne gleich besorgt sein zu müssen - erklären lässt.

Lol also bin ich nicht verrückt, gut zu wissen.^^

Von dieser Theorie hab ich auf jeden Fall noch nie gehört....

Wir träumen alle. Das Gehirn verarbeitet so die Eindrücke, die es den ganzen Tag sammelt. Wir erinnern uns nur nicht immer an unsere Träume.

Was möchtest Du wissen?