Sind meine Ergebnisse richtig (Terme)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also ich habe mir bisher nur die ersten 3 angeguckt und die sind alle falsch.

1. 10,8-27a+2b-45c

2) -x-3-x²-3x=-(x²+4x+3)

3) Hier muss auf jeden Fall ein x² sein deshalb habe ich es nicht weiter angeguckt

EDIT guck dir die Sachen bitte nochmal an 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blumig96
28.02.2017, 21:11

schade das mir niemand zeigt wie man es richtig macht, trotzdem danke dir

0
Kommentar von Blumig96
28.02.2017, 21:17

Ja das stimmt. Aber du musst es mir nicht erklären , es reicht mir VOLLKOMMEN aus wenn es jemand einfach vorrechnet :D Das hilft mir schon unglaublich viel. Ja ich weis das das echt Arbeit ist jetzt mit meinem doofen Termen auseinander zu setzen, ich hoffe ich bereite keine all zu große Mühe.

0
Kommentar von Blumig96
28.02.2017, 22:08

okay danke sehr! (2p-3q-4r) • ( -2 + 3p)= 2p•(-2) ...welches Vorzeichen kommt danach und wiesoo?

0
Kommentar von Blumig96
28.02.2017, 22:16

Ergebniss: 2ppp+6q-9qp-4rr....also hört sich für mich falsch an :D

0
Kommentar von Blumig96
28.02.2017, 22:58

das ist echt gut nachvollziehbar erklärt! bei der c habe ich nach der Multiplikation -2x + xhoch 2 - 10xy + 3xz - 4y + 2yx - 200y hoch2 + 6yz-16z + 8zx - 80zy + 24z hoch zwei rausbekommen. 1. ist das richtig und 2. wie fasse ich das zusammen?? ich verstehe echt das Prinzip, aber nichtsdestotrotz kommt bei mit was seltsames immer razs

0

Hallo,

9*(-5)c=-45c, nicht -40c

Habe jetzt nur Aufgabe 1 angesehen - das Prinzip scheinst Du verstanden zu haben.

Herzliche Grüße,

Willy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blumig96
28.02.2017, 21:09

Das Prinzip ja, aber ich habe das trotzdem alles falsch :/ und ich weis nicht den fehler

0
Kommentar von Willy1729
28.02.2017, 21:11

Aufgabe 4 ist ziemlich daneben.

Du mußt jeden Summanden aus Klammer 1 mit jedem aus Klammer 2 multiplizieren und die daraus entstehenden Vorzeichen als Rechenzeichen nehmen.

Korrekte Lösung:

mn-5n²-5m²+25nm

Zusammengefaßt nach Vertauschung von 25nm zu 25mn (Kommutativgesetz):

-5m²+26mn-5n²

0
Kommentar von Blumig96
28.02.2017, 21:19

Ist es möglich, das zwei Gesetze gleichzeitig in einem Tern anwendbar sind?

0
Kommentar von Blumig96
28.02.2017, 22:40

wenn ich bei 4 die 25 nm zu 25mn mache, wieso kommt dann da 26mn raus?? müsste da nicht 25mn hoch 2 dann stehen??

0

Was möchtest Du wissen?