Sind Medikamente auch Drogen?

7 Antworten

Nein, die meisten Medikamente sind absolut nicht mit Drogen vergleichbar.

Drogen sind bewusstseinverändernde Stoffe, überwiegend ein positives Rauscherlebnis auslösend. Das trifft nur auf wenige Medikamente zu.

Ibuprofen, Paracetamol, Acetylsalicylsäure, Kortison, Zytostatike. Du denkst das wären Drogen? Nein :)

Auf einige trifft das jedoch zu: Benzodiazepine, Opiate/Opioide, Stimulanzien (Ritalin, Pseudoephedrin) Und Bewusstseinsveränderns sind auch Dextromethorphan, Diphenhydramin und Antiopsychotika.

Gruß Chillersun

Medikamente sind Stoffe bzw. Zusammenstellungen verschiedener Stoffe (Präparate), die eine bestimmte Wirkung auf den menschlichen Organismus haben.

Auch Genussmittel wie Kaffee/Tee (Koffein), Tabak (Nikotin) und Alkohol, haben ebenfalls eine bestimmte Wirkung auf den Organismus.

Wenn man "Droge" also definiert als "Substanz die einen unmittelbaren Einfluss auf den Organismus hat und nicht primär der Ernährung dient", gibt es zahlreiche Drogen.

Im Englischen ist "drug" übrigens ohnehin der Oberbegriff für "Arzneistoffe", hat also nicht automatisch etwas mit illegalen Substanzen zu tun (ein "drugstore" bzw im Deutschen eine "Drogerie" ist ja auch kein Cannabis-Shop. ;-) )

Per Definition sind Drogen für mich Substanzen mit, platt formuliert, Wirkungen auf den menschlichen Organismus. Daher würde ich Medikamente ebenfalls klar als Droge bezeichnen.

Der Unterschied ist wohl eher der, dass Drogen die negative Auswirkung eines Präparats bezeichnen und die Bezeichnung Medikament die positive Wirkung hervor hebt.


Per Definition sind Drogen für mich Substanzen mit, platt formuliert, Wirkungen auf den menschlichen Organismus. Daher würde ich Medikamente ebenfalls klar als Droge bezeichnen.

Bis hier absolut korrekt.


Der Unterschied ist wohl eher der, dass Drogen die negative Auswirkung eines Präparats bezeichnen und die Bezeichnung Medikament die positive Wirkung hervor hebt.



Stimmt absolut nicht. Medikamente haben nicht nur positive Wirkungen, auch wenn das so sein sollt!


Hier eine Begriffserklärung:

Was genau sind Drogen?

Das Wort Droge stammt von dem niederländischen Begriff drog und bedeutet trocken. Ursprünglich meinte man damit getrocknete Pflanzen oder Kräuter, die als Gewürz, Parfüm oder Medizin genutzt wurden. In diesem Sinne versteht sich auch die heute noch übliche Bezeichnung der guten alten Drogerie. Und im englischen Sprachgebrauch steht drug nicht nur für Rauschgift, sondern für Arzneimittel allgemein. Es zählen also auch Arzneimittel zu den Drogen. Damit ist jede nicht medizinisch notwendige oder sinnvolle Einnahme von Arzneimitteln, wie z. B. von Schmerz-, Schlaf- oder Beruhigungsmitteln, ein Drogenmissbrauch.

1

Was möchtest Du wissen?