Sind Marder für Menschen gefährlich?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Marder sind schön frech und laufen nicht gleich davon. Kann sogar vorkommen, dass sie durchs Katzen/Hundetürchen ins Haus kommen. Sie werden einem nicht gleich an den Hals springen, aber die Nähe des Menschen scheuen sie bestimmt nicht.

Marder schreien vor allem so markerschütternd, wenn sie um ihre Reviere kämpfen.

Normalerweise gehen sie dem Menschen aus dem Weg, aber als findiger Räuber wird der Marder auch mal naseweis und kommt ins Haus -

Gefährlich werden sie eigentlich nur, wenn sie in die Enge getrieben werden. Oder Tollwut hätten, aber diese Seuche ist derzeit nicht sehr aktuell.

Was schreit wie ein Kind ist eher eine räulige Katze.. Marder fauchen eher.

0
@milota

Wohl noch nie mitten in der Nacht im Innenhof zwei raufende Marder erlebt, was? Das war definitiv kein Fauchen, und im Schein meiner Taschenlampe war das gewiß auch keine Katze!

Und was soll eine "räulige" Katze sein? Rollig oder räudig???

0

Also , habe gerade einen sehr auffälligen Marder beobachtet der sogar noch auf meinen Hund und mich zu gekommen ist !! Durch meine schhhhhh...Geräusche hat er sich nicht ablenken lassen !! Entweder sind die Biester im Dunkeln sehr angriffslustig , zumindest nicht ängstlich oder der hatte definitiv Tollwut !!! Ich wollte ihn eigentlich beobachten, weil ich durch sein lautes Gekreische auf ihn aufmerksam wurde , aber ich hab es echt mit der Angst bekommen !!! Ich habe einen Umweg nach Hause genommen und mich ständig umgedreht, weil ich Angst hatte , der verfolgt uns !!! Glaube eigentlich eher, das sie sehr scheu sind und wenn sie sich so verhalten- nur Tollwut haben können !!!LG Ivonne

Was möchtest Du wissen?