Sind maden bei hunden gefährlich

6 Antworten

Nö, die Maden nicht, die sind Fleischbeilage und werden von der Magensäure zersetzt. Gefährlich ist das, was sonst noch alles im Kot dringewesen sein könnte, z. B. Wurmeier (Hunde bald wieder entwurmen lassen! Sollte ohnehin regelmäßig gemacht werden) oder Krankheitserreger, die haben nämlich häufig einen Schutz gegen die Magensäure.

Maden sind für Hunde nicht schädlich,aber du solltest deinem Hund in jedem Fall ne Wurmkur verpassen!Dazu musste nicht zum TA, reicht wenn du in die Apotheke gehst,wenn du weisst wieviel deine Hunde wiegen.Ansonsten lass dir eine Wurmkur von deinem TA verschreiben,aber deine Hunde musste dazu nicht zum TA nehmen um dir eine Wurmkur zu besorgen,anrufen reicht aus,er wird sich bei deinem letzten TA-Besuch das Gewicht der Hunde notiert haben...LG

Ich würde so schnell wie möglich zum Tierarzt gehen und das abklären lassen.

Habe noch nie "Maden" in einem Kothaufen gesehen, das waren wohl eher Spulwürmer oder ähnlich fröhliche Gesellen.. So könnten dann die Hinterlassenschaften Deiner Hunde auch bald aussehen, wenn Du nicht eine Wurmkur mit ihnen machst.

Lass Dich am besten von Deinem Tierarzt beraten, auch was das Kotfressen angeht! Erstens kann sich ein Hund alle möglichen Krankheiten dadurch zuziehen (googel mal Giardien..) und zweitens kann das auch auf einen Ernährungsmangel hindeuten, dass sie so scharf darauf sind.

Ab zum Tierarzt! Wurmkur! Die Viecher können sehr gefährlich sein. Wenn die rechtzeitig entfernt werden aber nicht.

Was möchtest Du wissen?