Sind Lithium Batterien in Laptops schädlich?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo!

  • Was du entdeckt hast ist eine Lithium-Ionen Knopfzelle.
  • Wenn die Knopfzelle intakt ist, kann gar nichts passieren beim Anfassen.

Die Zellen enthalten ein Elektrolyt, das auslaufen kann. Elektrolyte sind idR schwache Säuren oder Laugen. Heisst, komme ich mit einem getrockneten Elektrolyt in Hautkontakt, kann es reizend/ätzend wirken. Es ist aber nicht lebensgefährlich. Hautstellen mit viel Wasser reinigen.

Selbst verschluckte intakte Knopzellen sind nicht gefährlich, da sie intakt bleiben und wieder ausgeschieden werden.

Und ausgelaufene Knopfzellen werden idR nicht verschluckt, da bei Mundkontakt/Speichelkontakt und dem ätzendem Geschmack sie intuitiv sofort wieder ausgespuckt werden.

Sollte die Knopfzelle giftige Inhaltsstoffe, wie Quecksilber oder Cadmium enthalten, dann werden diese beim Auslaufen nicht frei gesetzt. Erst bei (mutwilliger) Zerstörung kann ich mit diesen Stoffen in Berührung kommen, aber selbst dann sind die gesetzlich geregelten Mengen in Haushaltsbatterien so gering, dass keine Lebensgefahr besteht.

Ein Arzt sollte aber bei obigen Fällen (Verschlucken, geöffnete/zerstörte Zelle) aufgesucht werden, am Besten mit dem Hinweis auf den Zellentyp (wenn bekannt).

LG Bernd

So lange die Batterie bzw der Akku nicht beschädigt werden sind sie ungefährlich. Sie müssen aber getrennt entsorgt werden.

Lithium an sich ist in vielen Formen (zb. das was in der Batterie drinne ist) nicht sehr gesund für den Körper. Solange du die Batterie nicht isst, macht das aber überhaupt nichts.

Okay danke, was passiert, wenn ich es esse?

0

Was möchtest Du wissen?