Sind Leute die im Bio-Laden einkaufen unkonventionell?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie schon gesagt wurde, charakterisiert das Begriffspaar 'konventionell' und 'unkonventionell' Verhaltensweisen in einem sozialen / psychologischen Kontext.

Dem Begriff 'aus konventioneller Erzeugung' steht jedoch 'aus ökologischer / biologischer Erzeugung' gegenüber. Das sind akzeptierte Bezeichnungen, bei denen jeder weiß, wofür sie stehen.

Allerdings trifft es - so finde ich - zu, dass aus rein quantitativer Sicht Käufer von biologisch erzeugter Ware sich eher unkonventionell verhalten, insofern als sie -entgegen dem Trend zur Masse- bereit sind, einen etwas höheren Preis für mehr Natürlichkeit, Frische, Vitalstoffe, Geschmack - also eine bessere Qualität - zu zahlen.

Im Gegensatz dazu geben Käufer konventionell erzeugter Ware allein der Warenmenge den Vorrang vor Geschmack und Inhaltsstoffen, womit sie sich in die (gesellschaftliche) Kategorie 'konventionell' einordnen lassen.

Deine Frage: 'Sind Leute, die im Bio-Laden einkaufen, unkonventionell?´ würde ich leicht umformulieren in: 'Verhalten sich Leute, die im Bio-Laden einkaufen, unkonventionell?' - und sie mit 'JA' beantworten.

Du bist nicht gemeint mein Zarter, das Attribut bezieht sich immer noch auf die Anbaumethode. Und ohne spezielle Richtlinien wie der kbA ist ein Anbau nun mal konventionell, da Jahrtausende ohne Regeln praktiziert.

Das trifft nicht auf die Käufer zu denke ich, damit ist die Herstellung und Haltung gemeint.

Welches Getränk tut gut?

Hi Leute
Ich hab da mal ne etwa einfachere Frage.
Und zwar hab ich vor mich etwas gesünder zu ernähren. Und jetzt mache ich mir Gedanken was ich abends zuhause so trinken könnte.
Mir ist aufgefallen das normale Süssgetränke wie Ice Tea oder Cola ja sehr zuckerhaltig sind und damit als Option weg fallen.
Kaffee schmeckt mir nicht besonders.
Wasser ist zu langweilig. Und ein besonderer Tee fan bin ich auch nicht.
Bier hat viele Kalorien und Alkohol und
alle vermeintlich gesunden Getränke  wie Apfel oder Orangensaft haben noch mehr Zucker als Ice Tea.

Daher meine einfache und primitive Frage.
Was für Getränke gibt es welche ich trinken könnte?

Besten Dank für eure Vorschläge

...zur Frage

Bin noch müde, soll ich weiter schlafen oder aufstehen, Frühstücken und später noch etwas schlafen, was ist gesünder?

Bin noch müde, soll ich weiter schlafen oder aufstehen, Frühstücken und später noch etwas schlafen, was ist gesünder?

...zur Frage

Geschichte LK wählen? :/

Hi......... Ich muss am Ende des Schuljahres ein Profil wählen für die Oberstufe........ Ich hab keinen Plan was ich nehmen soll, da ich in jedem Bereich Stärken und Schwöchen habe, z.b. Bin ich gut in Englisch, gut in Bio, aber schlecht in Mathe, gut in Erdkunde aber schlecht in Geschichte..... Aber Geschichte interessiert mich schon. Ich bin in der 10. und hatte bis jetzt nur 4en auf dem Zeugnis außer einmal da hatt ich mal ne 3, aber in der 6. Klasse hatte ich auch mal ne 5 auf dem Zeugnis. Ich würde gerne den gesellschaftlichen Schwerpunkt oder wie mans auch nennt wählen, aber da muss ich Geschichte als 1. Lk nehmen. Das Problem -> Ich habe denke ich Lücken noch von den frühreren Jahren.... Ich hab Angst dass ich es nicht packe, ich würde schon was dafür tuen. Aber ich weiss nicht ob ich mit dem Stoffumfang klarkomme , in Klausuren kommen ja immer Quellen vor und sowas und mein Wortschatz istt nicht grad der größte :/ Also verstehe ich oft die Bedeutung einiger Wörter nicht..... Naja macht es in Geschichte was aus wenn man die Jahre zuvor nicht so gut war oder kann man trotzdem eine gute Note schreiben? Ich hab bemerkt dass ich mich insgesamtI überall verbessert habe, ich weiss nicht woran das liegt. Aber in der 5 und 6 Klasse war ich fast in allen Fächern mittelmäßig/schlecht, ab der 7. Klasse gings dann plötzlich aufwärts. Ich bin jetzt in der 10. und hatte noch ein paar Tiefpunkte, aber eigntlich nur in den Fächern Mathe Geschichte und Phsyik. Der Rest war gut bis durchschnittlich. n den anderen Fächern vom selben Schwerpunkt bin ich sonst gut, also z.b Erdkunde..... Das sprachliche Profil will ich nciht nehmen, weil ich keine guten Texte schreiben kann, das musisch künstlerische auch nciht, weil mir sowas nicht liegt und das naturwissenschaftliche.....tja ich bin zwar gut in Bio und Chemie , aber in Mathe gibts viele Lücken bei mir, ich hab auch keine Lust auf vieles Rechnen, da kann man sofort einen Fehler machen. Lieber will Ich viel schreiben ........ Also mir gefallen die Fächer -> Erdkunde, Politik, Geschichte (Interesse, aber bis jetzt nicht so gute Ergebnisse) Werte und Normen undsowas. Danke für Antworten! :)

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen BIO und IP und konventionell angebautem Gemüse?

...zur Frage

Bin ich nicht gut genug oder nutzlos?

Hallo gutefrage.net User, ich frage mich ob ich nutzlos bin. Ich bin momentan 15 Jahre alt und mache meinen Realschulabschluss. Ich hab eigentlich schon Pläne für meine Zukunft jedoch bin ich mit mir selbst noch nicht so ganz im reinen. Ursprünglich war ich auf einem Gymnasium, jedoch haben mir 2 Fächer damalig Probleme bereitet. Mathe und Latein. Ich war eigentlich erstmals erleichtert als ich auf die Realschule kam. Dies hat sich jedoch nach einiger Zeit geändert. Ich merke nun wie rücksichtslose und eigentlich gar nicht mal so intelligente Menschen in die 10.Klasse aufs Gymnasium kommen. Das kriegt mich ziemlich unter. Natürlich weiß ich, dass gerade diese später Probleme im Berufsleben haben werden, aber sie haben es nunmal geschafft in die 10.Klasse zu kommen und somit auch einen Gymnasiumabschluss. Es ist kein Neid der mich verdirbt, eher das dieser Erfolg in meinen Augen unverdient ist.

Ich wollte eigentlich immer gut in der Schule sein um meinen Traum zu erfüllen: Menschen helfen. Da ich aber nun auf der Realschule bin, wird dieser Traum starkt eingeschränkt, denn die höher qualifizierten Berufe (sprich Arzt, Jurist, Polizist) helfen Menschen am meisten. Natürlich werde ich noch eine FOS besuchen, mit dem Schwerpunkt Sozialwesen. Aber ich habe das Gefühl das ich so viel mehr tun könnte. Ich fühle mich nicht gut genug. Ich möchte Menschen bewegen gutes zu tun, für Frieden sorgen und wenn es Probleme gibt den Kern der Sache angehen, gerade damit keine Probleme auftreten können. Ich weiß, dass ich kein dummer Mensch bin, auch wenn ich mich nicht gerade als intelligent empfinde, einfach weil ich den gesellschaftlichen Normen nicht entspreche. Ich hab vielleicht einige Dinge die ich gut kann, wie bespielsweise Zeichnen & Kunst machen (wozu ich eine Affinität hab), gut in Englisch zu sein und mein EQ (Achtung nicht IQ) scheint auch ziemlich hoch zu sein. Die Persönlichkeitspsychologie interessiert mich auch sehr. Aber diese Dinge helfen keinem. Und wie sieht es später aus? Ist ein Realschulabschluss mit der Fachhochschulreife bzw. der FOS noch gebräuchlich? Ich möchte wirklich vieles lernen. Aber es ist leider so, dass es nur für die Dinge, für die ich mich interessiere gilt. Und in der 11. auf ein Gymnasium zu wechseln halte ich auch nicht für gut. Ich werde schnell antriebslos.

All diese Dinge beschäftigen mich unglaublich. Ich bin ein melancholischer, fürsorglicher, sensibler und aufrichtiger Mensch. Diese Welt tut mir wirklich weh. Ich fühle wirklich vieles und nehme Gefühle andere teilweise so wahr, als wären es meine eigenen, jedoch habe ich das Gefühl, das diese Werte nicht von Wichtigkeit sind. Keine Sorge, ich bin in keiner Depression und bin im großen und ganzen an sich mit mir selbst zufrieden, sei es beispielswiese das Aussehen, jedoch fühle ich mich dennoch total nutzlos.

Ich danke wirklich jedem der sich die drei Abschnitte durchgelesen hat. Ich freue mich auf Eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?