Sind Leiharbeiter moderne Sklaven?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wir hatten vor kurzer Zeit auch einen Leiharbeiter bei uns in der Firma (Elektrohandwerk) er wahr gelernter Elektromeister , aber das was der gebracht hat war halt mal gar nichts ,ich dachte mir nur wenn alle Leiharbeiter so sind wie der , naja  also so Hilfslos und unselbständig also der braucht sich nicht wundern wenn er nur die Sklafenarbeit machen darf.

er bekommt wenig, er kostet euren betrieb aber das gleiche

es partizipiert nur noch einer vom lohn

das ist für keinen gut, der davon partizipiert ist eigentlich ein parasit, euer betrieb hat den schaden, weil er doch voll entlohnt wurde, wie ein guter arbeiter, er bekommt es nur nicht

0

Aufgrund der miseralben Bezahlung von Leiharbeitern könnte man durchaus von Sklaven sprechen. Das ist zum Teil lachhaft, welchen Stundenlohn die bekommen. Bei uns im Viertel habe ich schon beobachtet, dass die Leute (sind meines Erachtens alles Russen) morgens mit einem Bus gebracht werden und abends werden wie wieder eingesammelt. So wie die aussehen und gekleidet sind, dürfte der Verdienst eher einem Hungerlohn gleichen. lg Lilo

Ja, absolut. Man muss aber auch immer dazu sagen, dass Leute es mit sich machen lassen... Der andere Weg wäre seine Arbeit als freier Mitarbeiter anzubieten, dann hat man die Zügel (aber auch das Risiko) in der eigenen Hand

Schon mal davon gehört, dass es auch Menschen gibt, die keinerlei Ausbildung haben, die zum Teil noch nicht mal lesen können oder sich überhaupt nicht in deutscher Sprache verständigen können? Die haben keine andere Wahl - das oder verhungern.

0

Oder anfangen sich zu bilden. Das ist die Wahl die sie haben. Und du willst dich sicher nicht behaupten, dass deine Beschreibung auf alle Leiharbeiter zutrifft?

0

Ist ein Stundenlohn von 7-8€ als Heimarbeiter in Ordnung?

Vor 3 Jahren saß ich nach bestandenem Abitur in meiner Bude und wusste einfach nicht, was ich mit mir anfangen soll. Lust auf Arbeiten war nicht vorhanden, große Ambitionen oder Ziele gab es nicht. Nach kurzer Recherche im Netz wurde ich auf diverse Firmen aufmerksam, die händeringend nach fähigen Werbetextern suchten. Gut, dachte ich, hast Abitur und beherrschst die deutsche Rechtschreibung, kannst mal versuchen. Klappte auf Anhieb, erreicht einen knallharten Stundenlohn von 2,50€ bis 3€ (an guten Tagen). Suchte mir einen Job in einer Bäckerei und konnte mich mit dem kleinen Gehalt + meinem Taschengeld durch das Getexte über Wasser halten. Mit der Zeit steig mein Gehalt, da ich lernte effizienter zu arbeiten. Vor gut zwei Monaten bot mir eine kleine Firma die Möglichkeit, Werbetexte exklusiv für sie zu verfassen. Zuvor betrug mein Stundenlohn noch ca. 5€, aktuell steht er durch das Angebot bei 7-8€.

Ich liege noch immer unter dem Mindestlohn. Doch es reicht. Ich weiß, es ist nicht viel, aber als Leiharbeiter würde ich nicht viel mehr verdienen, und zu mehr reicht es mit meinen Qualifikationen und dem Loch im Lebenslauf nicht.

Meinungen?

...zur Frage

Sind Zeitarbeiter/Vermittlungs Firmen abzocke?

Hi,

Nach der Ausbildung wurde ich nicht übernommen also war ich bei Randstad also bei einer Vermittlungsfirma. Die haben mir gesagt das sie Arbeit für mich gefunden haben, bei dem gefundenen Betrieb muss ich 6 Monate Probearbeiten in der Zeit wird entschieden ob die Firma mich übernimmt oder nicht. Und alle meine Freunde haben gesagt Zeitarbeitsfirmen sind reinste Abzocke das ich bei den gefundenen Arbeitsstellen 6 Monate für wenig Geld arbeite und mir dann Hoffnung gemacht wird das sie mich übernehmen und die Betriebe einen am Ende immer rausschmeisen.

Und dann hat der Typ von Randstad gesagt das die Firma auch noch Arbeiter zu Abteilungsleiter ausbilden wollen nachdem sie übernommen worden sind aber erst in paar Jahren und meine Freunde haben gesagt die wollen mir nur Honig ums Maul schmieren das ich mit der Hoffnung arbeite irgendwann mal Abteilungsleiter zu werden. .Stimmt das so? Ist das wirklich abzocke? Soll ich bei meinem Probetag in 2 Wochen auf irgendetwas achten? z.B. beim Vertrag usw. das ich nicht abgezockt werde?

...zur Frage

Was machen bei Verschleppung des Bescheides (Antrag Hartz4)?

Ich bin selbständiger Grafiker, allerdings bleiben in letzter Zeit die Aufträge aus. Meine Bemühungen verlaufen im Sande, die Konkurrenz ist zu groß und die wirtschaftliche Lage ... ist eher bescheiden. Auch Bewerbungen bei Firmen sind erfolglos.

Nun musste ich notgedrungen zum 01. Mai einen Antrag auf Hartz4 stellen. Der Sachbearbeiter will immer wieder neue Nachweise, wovon ich in den letzten 6 Monaten gelebt habe.

Ich habe mir nachweisbar Geld von meiner Mutter geliehen, meine Freundin bekocht mich am Wochenende und ich kaufe nur noch reduzierte Lebensmittel ein. Das ist kein menschenwürdiges Leben!

Was kann ich machen, damit mein Antrag endlich bewilligt wird? Welche Möglichkeiten habe ich? Kann ich mich wegen Untätigkeit meines Sachbearbeiters irgendwo an höherer Stelle beschweren oder ist das eher kontraproduktiv?

Bitte, ich brauche dringend Rat!

...zur Frage

Leistungfähiges IPL-Gerät

Guten Tag,

Seit langer Zeit beschäftige ich mich aufmerksam mit dem Thema dauerhafte Haarentfernung.

Momentan suche ich eine reine IPL Firma in Deutschland, die nur IPL Geräte verkauft. Firmen, dessen Wissen auf die IPL Technologie basiert, besitzen meist erfahrungsmäßig gesättigte Techniker.

Das Unternehmen sollte in den Bereichen Service, Wartung und Schulungen kompetent und professionell sein. Ich möchte mich nicht an Unternehmen wenden, die in der Kosmetik-Branche herumwirtschaften und bei jeder Gelegenheit versuchen Geräte zu verkaufen.

Bekanntlich haben solche Halsabschneider kein Wissen über die Materie. Falls etwas schief gehen sollte und mein Gerät repariert werden muss, möchte ich mich an eine Firma wenden, bei denen ich auch das Gerät gekauft habe. Aus diesem Grund fühle ich mich gleich sicherer.

Durch die kurzen Informationen, die ich euch mitgeteilt habe könnt ihr sicherlich erkennen was mir wichtig ist.

Eure Meinungen, Erfahrungen und das Herumschnüffeln im Web würd mir helfen die Anzahl der Anbieter zu reduzieren. Ehrliche Antworten würden mich freuen

Meine Frage : Welche Firmen in Deutschland sind empfehlenswert und besitzen zugleich Wissen über die Materie der Geräte?

Mit Freundlichen Grüßen

Dr.Schneider

...zur Frage

Wieso kann ich nirgends lange arbeiten ohne gefeuert zu werden?

Hallo. Ich habe seit längerer Zeit das Problem dass ich egal wo ich arbeite rausgeworfen oder rausgeekelt werde. Das erste mal richtige Arbeit: freiwilliges soziales im Kindergarten. Habe da ein Jahr gearbeitet ich war 17. habe es durchgezogen aber habe ein massiv schlechtes Zeugnis bekommen musste mich erst beschweren dass ich ein besseres bekomme. Sie waren auch nie wirklich nett zu mir, meiner Praxis Anleitung konnte ich nie was recht machen. Ich habe mir gedacht gut vielleicht ist Erzieher einfach nichts für dich. Dann habe ich ein fachabi in Richtung Büro gemacht habe es abgeschlossen mit 2 guten Abschlüssen. Habe dann eine Ausbildung angefangen wo ich immer benachteiligt wurde (habe auch trotz ritalin sehr unkonzentriert gearbeitet habe ADS) ich habe dann nach 4 Monaten gekündigt weil ich mit den Kollegen nicht gut klar gekommen bin und auch mit dem Chef nicht. Das Gehalt war auch sehr wenig (420 Euro) und wollte eh keine Kauffrau für büromangement werden. Dann habe ich ein Praktikum gemacht bei einem Immobilienmakler. Auch die wollten mich schon nach 6-7 Wochen rauswerfen, obwohl sie mich nicht bezahlt haben. Und jetzt habe ich eine Kellner stelle angefangen wo der Chef auch nach 2 Wochen gesagt hat er will dass ich gehe. Ich wäre zwar super nett aber ich wäre keine Verstärkung für das Team. Am Chef kann es auch nicht wirklich gelegen haben. Mein Freund hat da eine Woche ein Praktikum gemacht und er wurde sehr gelobt hat sogar ein 50i bekommen.. ich weiß einfach nicht was ich machen soll.. bin ich einfach zu dumm für alles oder woran kann es liegen? Warum kriegen andere Leute das arbeiten hin und ich nicht? Danke für antworten

...zur Frage

Fühle mich im Job benachteiligt zwecks Lohn im gegensatz zu neuerem Mitarbeiter

Hey, ich arbeite in einem Metall-Handwerksbetrieb mit etwa 80Mitarbeitern und habe dort 3Jahre meine Ausbildung gemacht und arbeite nun seit etwas mehr als einem Jahr als Geselle dort. im ersten Jahr habe ich 13,90€ brutto verdient und nun verdiene ich 15,04€ pro stunde. Ich bin im September diesen Jahres selbst zu meinem Chef und habe um eine Gehaltserhöhung gebeten worauf hin ich diese auch bekam, auf besagte 15,04€. Mein Arbeitskollege, welcher ein Jahr vor mir gelernt hat hat zu dem Zeitpunkt ebenfalls eine Gehaltserhöhung bekommen auf ebenfalls 15,04. Man muss dazu sagen das ich extrem Flexibel bin und fast in jeder Abteilung arbeiten kann, auch scheue ich mich nicht vor so genannten Drecksarbeiten die keiner machen will oder welche Körperlich sehr anstrengend sind, diese Arbeiten bekomme ich zur zeit auch fast immer. Ebenfalls zu erwähnen ist das ich sehr zuverlässig arbeite und auch nicht wirklich rumlaufe um schwätzchen zu halten sondern fast immer 100% der Akkordzeit abgebe auch wenn ich kein Akkord arbeite.

Nun bekamen wir im Juni einen neuen Mitarbeiter der, genau wie ich, 21 Jahre alt ist und den selben Beruf in einem anderen Betrieb gelernt hat, auch keine weiterbildungen etc. besitzt und sowohl weniger kann, unflexibler einsetzbar, als auch weniger produktiv arbeitet als ich. Außerdem bekommt er komischerweise nur die schönen arbeiten um die sich jeder reißt und die auch ich gerne gemacht hätte. Der Springende punkt ist das er einen Einstiegsgehalt hat der über meinem derzeitigen Lohn von 15€ liegt

Nun fühle ich mich halt, genau wie mein Arbeitskollege, etwas vom Betrieb verarscht deswegen. Auch mit meinen Arbeitskollegen habe ich schon gesprochen und die finden das im vergleich dazu wie viel ich arbeite ebenfalls eine frechheit. auch die tatsache das ich wesentlich unangenehmere arbeiten machen muss.

Was macht man in so einer situation am besten? ich will nur ungern 2 monate nach meiner letzten gehaltserhöhung zum Chef springen und mich beschweren?!?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?