Sind Lehrer bezüglich Asthma geschult,also müssen sie wissen was im Falle eines Anfalls zu tun ist?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Im Normalfall sind sie nicht geschult. 

Wenn Lehrer jedoch über die Krankheit bescheid wissen und die Eltern erklärt haben, was zu tun ist, werden die Lehrer handlungsfähiger.

Dies betrifft auch die Benutzung eines Adrenalinpens. An unserer Schule gibt es eine Schülerin, die hochallergisch auf Wespenstiche reagiert. Wir wurden als Lehrer darauf hingewiesen und geschult, wie der Pen zu benutzen ist. Des weiteren befinden sich immer 2 im Lehrerzimmer.

Eine Kollegin musste einen auch schon anwenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was sollten sie denn tun? Ein Asthmatiker hat immer sein Spray dabei. Ich denke, sie sind eher bei Epilepsie geschult.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin mir nicht sicher, aber was ich mitbekommen habe dürfen lehrer bei so gut wie nichtseingreifen. Zum beispiel wen di erlärgisch auf bienen reagierst und dich auf einer klassenfahr eine sticht und du hast das gegenmittel mit aber kannst es dir selber nich mehr geben dürfe die die lehrer dir das gegenmittel nich geben sondern müssen auf einen arzt warten.
Hoffw ich konnte dir helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
07.07.2017, 18:38

Erste Hilfe dürfen sie immer leisten, wie jeder andere auch.

1
Kommentar von Menuett
07.07.2017, 19:33

Doch, das müssen Lehrer sogar sonst machen sie sich strafbar. Unterlassene Hilfeleistung kann auch mal im Knast landen.

Es gibt aber in der Tat viele Lehrer sich da anstellen, weil Eltern halt der Meinung sind, alles anzeigen zu müssen.

Das war aber schon immer so.

0
Kommentar von NetzBeratung
07.07.2017, 23:00

Das Problem, um das es hier geht, ist die Körperverletzung, die man damit begeht. Ich darf daher niemanden aus eigener Entscheidung eine Spritze geben.

Sagt derjenige mir aber: "gib mir dieses Medikament", trage ich keine Verantwortung. Er selbst hat das entschieden und damit ist die Körperverletzung straffrei. Deswegen darf das auch medizinisches Personal: weil der Patient es erlaubt.

Bei Minderjährigen wird es wiederum noch komplexer, weil fraglich ist, inwieweit der Minderjährige Entscheidungen bzg. seiner Gesundheit treffen darf.

Da würde nach der fiesesten Auslegung noch nicht einmal die Aufforderung des Kindes den Lehrer in der KV rechtfertigen.

Nach der günstigsten Auslegung besteht ein rechtfertigender Notstand, der die Tat immer straffrei macht.

Ich würde annehmen, dass die wenigsten Staatsanwalten anklagen und noch weniger Richter hier verurteilen würden. Sie würden dem Anwalt der Verteidung ziemlich sicher das Argument des Notstandes zubilligen.

1

Nein, das liegt jetzt eher an den Eltern, dass sie die entsprechenden Lehrer informieren, was zu tun ist, wenn ihr Kind einen Anfall hat... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lehrer müssen einen gewöhnlichen Erste-Hilfe-Kurs absolvieren und alle paar Jahre mal durch einen 4-stündigen Wiederholungskurs auffrischen.

Sie verfügen also über genau das Wissen, was auch jeder Führerscheininhaber einmal im Leben erwirbt und über sonst nichts mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von studiogirl
07.07.2017, 21:46

....richtig, nicht mehr und nicht weniger.......

2

Nein, das muss nur der Ersthelfer in der Schule wissen.

Mal abgesehen davon, dass der Lehrer da gar keine erste Hilfe leisten kann. Alles was da zu tun ist, weiß der Asthmatiker selbst und kann es auch nur selbst machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geschult sind sie nicht für Asthmaanfälle, aber es wäre gut, wenn der Lehrer darüber Bescheid weiss, dass der Schüler daran leidet und was im Notfall zu tun ist.....ruhig atmen, den Schüler beruhigen bis der RTW da ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein sie sind i.d.R. nicht geschult. Wenn das Asthmaspray des Schülers schon nicht mehr hilft, dann bleibt noch den Rettungsdienst rufen und bis Eintreffen beruhigend auf den Schüler einwirken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Regel sollte es dem Klassenlehrer bekannt sein, welche Gesundheitsrisiken bei seinen Schülern vorliegen. Und was in dem Fall der Fälle als Erstmaßnahme zu tun ist .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entschulduge, warum stellst du deine Fragen doppelt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?