Sind Lehrer automatisch privat Krankenversichert?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für Lehrer lohnt sich die private Versicherung mehr als die gesetztliche, da das Land ihnen die Hälfte erstattet > Beihilfe

Richtig

0
@Wasserbetten

Quatsch - nicht jeder Lehrer ist automatisch beihilfeberechtigt, das ist IMMER von der Lohnhöhe abhängig

0
@gnadenlos

Die Beihilfe ist unabhängig von der Lohnhöhe

das hängt davon ab, ob der Lehrer/in verbeamtet ist oder angestellt...

0

Lehrer sind in der Regel zu 50% Beihilfe fähig, für die Restlichen 50% müßen sie sich privat versichern, gelten bei Arzt als Privatpatienten

Ist immer abhängig vom Lohneinkommen und das kann bei Lehrer auch so niedrig sein, dass sie pflichtversichert sind

Privat krankenversichert, nun Wechsel in ein Angestelltenverhältnis. Wie läuft das?

Wenn man privat kv ist und dann in ein Angestelltenverhältnis wechselt, wie ist das dann? Bezahlt der AG dann die Hälfte der PKV? Wie wäre dies bei einer Teilzeitstelle??? Kann man dann auch wieder in die gesetzliche KV wechseln?

...zur Frage

Wechsel in die gesetzliche Krankenkasse zum Studienbeginn

Hallo, ich bräuchte mal eure Hilfe in einer Sache: Ich fange zum Sommersemester ein Studium an, Einschreibung muss bis 10.03. erfolgen. Ich bin momentan noch privat krankenversichert, aber könnte zum 1.April dann in die gesetzliche Kasse gehen.

Meine Frage bezieht sich jetzt auf die Einschreibung, dort muss ich eine Krankenkassenbescheinigung vorlegen. Nehme ich jetzt noch die von der privaten und teile dann zum April den Krankenkassenwechsel der Hochschule mit oder wie gehe ich vor?

...zur Frage

PKV als Beamtenanwärter austritt möglich?

Liebe Community,

zur Zeit mache studiere ich an einer Verwaltungshochschule und bin Beamtenanwärter bzw. Beamter auf Widerruf. Zu Beginn meines Studiums habe ich mich privat krankenversichert, da es für Beamte deutlich kostengünstiger ist als privatversichert zu bleiben. Nun habe ich allerdings nach einiger Zeit herausgefunden, dass das Studium nicht das richtige für mich ist, ebenso wie der angestrebte Beruf und möchte aus diesem Grund mein Studium und somit auch meine Laufbahnausbildung im öffentlichen Dienst beenden bzw. ich spiele mit dem Gedanken dies zu tun. Weiß einer wie es dann mit der Krankenversicherung aussieht? Eigentlich verfällt ja mein Anspruch auf die PKV, da ich dann meinen Beamtenstatus aufgebe. Folglich müsste ich mich wieder gesetzlich versichern lassen. Rutsche ich automatisch in die gesetzliche? Oder gibt es irgendwelche Fristen, die mir Zeit geben mich um einen neuen Tarif bei der Gesetzlichen zu kümmern?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Bruttoarbeitslohn 100 Euro ist man dann automatisch gesetzlich krankenversichert?

Wenn der Arbeitgeber 100 brutto pro Monat zahlt, ist man als Arbeitnehmer dann gesetzliche krankenversichert?

...zur Frage

Kann die gesetzliche Krankenkasse einen arbeitslosen verbieten versicherungslos zu sein und ihn zwingen weiterhin freiwillig versichert sein zu müssen?

Hallo, Ich war eine Zeit lang beim Arbeitsamt arbeitslos gemeldet und gleichzeitig gesetzlich krankenversichert. Anschließend habe ich mich aus dem Amt selbständig abgemeldet ,habe dann auch keine Leistungen mehr bezahlt bekommen und aus meinem Ersparten gelebt. Anschliessend gab es eine Phase von 6 Wochen wo ich weiterhin arbeitslos war aber nicht mehr beim Arbeitsamt gemeldet. Also weder das Amt noch ein Arbeitgeber trug die KV kosten. Jetzt habe ich mich mit meiner alten Krankenkasse (DAK) in Verbindung gesetzt und die behaupten ich müsse mich für den Zeitraum der letzten 6 Wochen als ein freiwillig Versicherter Gebühren zurückzahlen und in Zukunft ebenfalls weiterhin bei denen ,,freiwillig" versichert sein. 1. weil man in Deutschland egal was versichert sein muss. 2. Wegen einer angebliche18 monatigen Bindungfrist an die gesetzliche Krankenkasse. ( d.h. man darf 18 monate die krankenkasse nicht wechseln/kündigen und bei mir wäre das nicht vorbei gewesen)

Meine Fragen jetzt. Darf die gesetzliche Krankenkasse rückwirkend für die 6 Wochen mich als freiwillig Krankenversichert einstufen und Gebühren zurückverlangen? Darf die Krankenkasse mich auch weiterhin zwingen bei denen freiwillig versichert zu sein obwohl ich arbeitslos bin und aus meinem Ersparten lebe. Oder kann ich einfach aus der Krankenkasse aussteigen und überhaupt nicht mehr Krankenversichert sein?

...zur Frage

Private Krankenversicherung (Selbständig) kündigen und in die GKV wechseln

Hallo, ich, selbständig, bin seit drei Jahren freiwillig privat krankenversichert und würde gerne in die gesetzliche Krankenkasse wechseln. Kennt jemand eine Möglichkeit dies zu realisieren? Freue mich auf Antworten. Lieben Dank und Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?