sind lebensmittel teuer in wien?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Aldi gibts dort auch, heißt "Hofer" und hat das Logo von Aldi Süd. Es gibt auch andere Ketten wobei ich bei M-markt vorsichtig wäre. Im Allgemeinen sind Lebensmittel (vor allem Milchprodukte -komischerweise-) in Österreich etwas teuerer als hier. Auch bei Gaststätten sollte man vorher die Karte studieren. Im Prater gibt es einen annehmbaren Biergarten - auch preisgünstig.

Ich bin Deutsche und wohn seit knapp 2 Jahren in Wien, und ja, das Essen ist hier um einiges teurer! Am preisgünstigsten ist der SPAR, die eine sehr günstige Eigenmarke haben - S-Budget - und SPAR Fillialen gibt's unzählige in Wien! Hofer bzw. Aldi ist hier mittlerweile auch nicht mehr wirklich billig ist, leider. Ich weiß nicht ob das in Deutschland auch mitterweile so ist, aber so verglichen mit den Preisen die ich von vor 2 Jahren kenne, finde ich Aldi bzw Hofer hier recht teuer. es gibt dann noch sowas was in Deutschland mit Real zu vergleichen wäre - Merkur. Und vergleichbar mit Edeka/Neukauf wäre hier Billa. Und Plus gibt es hier auch, heißt jedoch "Zielpunkt". Die sind alle drei aber beide relativ teuer. Also mein Tipp an dich wäre eindeutig SPAR, da gibt's gutes und das preiswerteste Essen ;)

abraten würd ich auf jeden fall von tankstellen, da erlebst du sonst dein blaues wunder :D

ich glaub nicht aber hier ist es ja schon teuer genug also wird es dort auch nix mehr machen wenn es dort teuer ist

Was möchtest Du wissen?