Sind kupierte Hunde schlechter z.B. Dobermann?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

das kupieren der hunde ist voellig unnoetig.

es wurde einerseits wegen einer bestimmten optik gemacht, weil menschen meinten der hund sieht damit gefaehicher aus.

es ist lauttierschutzgesetz verboten einem tier unnoetig schmerzen zu bereiten, dazu gehoert das ohren abschneiden oder schwanzstutzen.

ich lehne das kupieren ab und auch menschen, die diese verbote umgehen und kupierte hunde verkaufen oder kaufen wollen.

schau dir mal einen unkupierten dobi an -es ist wunderschien wenn sich so ein hund bewgt und lauft..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jabadabadu007
26.01.2017, 21:36

Muslime werden im jungem Alter beschnitten( verstümmelt) ohne deren Zustimmung,auch in Deutschland. Das müsste dann auch verboten werden und niemand sagt etwas über Quälerei.

0

Ein kupierter hund ist nicht schlechter oder besser als ein "normaler" hund. in wurde nur- meist- aus puren egoismus was abgeschnitten, weil es "schön" ist.

Wer Tiere liebt unterstützt sowas nicht und wird sich auch kein kupierten Welpen holen, sondern denjenigen, der so was macht verhauen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kupieren ist deshalb verboten weil es für den Hund schmerzhaft ist und keine Notwenidigkeit besteht.

Ich weiß nicht was Du mit “ist das schlimm?“ meinst. Es ist natürlich Tierquälerei wenn man einem Tier völlig unnötig Schmerzen bereitet und ich würde keinen Hund von einer Züchterin nehmen die ihre Hunde kupieren lässt.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

na, da bist du ja ein richtiger Hundeliebhaber, wenn du es in Erwägung ziehst, so einen Hund zu kaufen!

Das Kupieren von Ohren und Rute dient alleine (außer vllt. im jagdlichen Einsatz bei Jagdrassen) dem menschlichen Schönheitsideal.

Aber: Der Eingriff am Hund ist sehr sehr schmerzhaft für diesen und, weil z.B. auch Nerven und Adern verletzt werden, kann chronische Gesundheitsschäden zur Folge haben.

Abgesehen davon nimmt man den Hunden ihr typisches Ausdrucksmittel. Die Hunde-Körpersprache funktioniert auch über die Stellung der Rute und der Ohren. Ein Hund, der darüber nicht mehr verfügt, kann schwerwiegende Kommunikationsprobleme mit anderen Hunden bekommen.

Alles das nimmst du bewusst und billigend in Kauf, nur, damit der Hund in deinen Augen "schöner" oder "sportlicher" oder "gefährlicher" aussieht? Und nennst das dann auch noch Tierliebe?

Übrigens ist die Einfuhr von kupierten Hunden, auch wenn dies im entsprechenden Land erlaubt ist, nach Deutschland verboten!

Siehe TierschutzG, § 12, Absatz 4.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SusanneV
04.09.2016, 13:02

Ich bin zwar mit meinem Kommentar ziemlich spät dran, trotzdem schreib ich noch. Du hast mit allem vollkommen recht.

Ich hab jetzt meine dritte Dobermannhündin. Die erste bekam ich 1988. Sie war damals zwei Jahre und kupiert. Dir zweite kam 1997 als Welpe zu uns und hatte leider die Rute kupiert. Leider war ich zu spät dran, sonst hätte ich den Züchter gebeten eine Hündin nicht zu kupieren. Trotzdem war es sehr interessant zu sehen, was ein Hund mit seinen Ohren ausdrücken kann.

2013 kam dann die einjährige unkupierte Lucy zu uns. Das war und ist richtig spannend. Sie kommuniziert mit der Rute, das ist unglaublich. Ich kann auf sie viel besser eingehen als auf die anderen Hündinnen.

Es gibt ja Leute, die behaupten, dass ein unkupierter Dobermann leicht eine Ohrenentzündung bekommt und die Rute sehr empfindlich ist. Das stimmt ganz und gar nicht. L.G.

1

Du sagst es , es ist verboten und du wirst bestraft, wenn du so einen Hund kaufst. Der Vermehrer natürlich auch.

Warum zeigst du solche Leute nicht an und spielst mit dem Gedanken einen Hund von einem Tierquäler zu kaufen?! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unseren kupierten Dobi haben wir aus der Ukraine,von einem Seriösen FCI Züchter,mit Papieren,Pass,Chip,Tollwutimpfung usw.

Aus Deutschland muss man sich erkundigen,wo der Hund geboren ist und ob es eine kupierbescheinigung gibt bzw. In den Papieren steht,wo und wann der Hund kupiert worden ist.

Der Hund muss dort geboren sein,wo er kupierr wird,z.b in der Ukraine ist es noch erlaubt,daher auch nichts Strafbares.Wenn der Hund allerdings in DE geboren wird und in der Ukraine kupiert wird ist es illegal.

Probleme hat/hatte unser kleiner damit nicht,ist gut sozialisiert und hat einen tollen Charakter und die perfekte Dobi Figur😂 

Bevor jetzt alle mit "Tierquälerei" kommen,müssen sie erst die anschauen,die ihren Hunden die Eier und Gebärmutter und somit auch viele Hormone wegnehmen.

Unser Hund ist gesund,er hat null Probleme mit irgendwelcher Kommunikation (Fr.Bulldoggen,manche Aussies usw. haben auch keine Ruten und können sich verständigen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thomas414
01.06.2016, 02:01

Top!

Werde mir wahrscheinlich in 2 Jahren auch einen holen.

Habe bereits 2 gute Züchter im Visier die kupiert mir Dobermänner anbieten.

Best-of-Berlin und Noble Dobermans.

Von welchem habt ihr euren ?

1
Kommentar von MiraAnui
01.06.2016, 09:16

Sie können sich nicht richtig versändigen... und es gibt viele Probleme deswegen...

Ich hätte nie gedacht, dass du so was unterstützt und dir einen kupierten Hund holst...

4
Kommentar von spikecoco
01.06.2016, 15:18

was soll die Rechtfertigung, das man erst auf kastrierte Hunde schauen soll. Beides, kupieren und unnötiges kastrieren  kann man überhaupt nicht gutheißen. Natürlichkeit ist etwas ganz anderes, als wieder einmal von Menschenhand unsinnige Korrekturen an Tieren vor zu nehmen. Dazu noch völlig unnötige Eingriffe.  

3

Die Hunde sind schon gesund, aber kupieren ist halt unnötige Tierquälerei. Wird nur gemacht, weils "gut" aussieht, hat keine anderen Gründe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

las bloss die hände von den hunden..nicht weil sie schlechter sind sondern weil der züchter sonst nie aufhört die tiere zu quälen und zu verunstalten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?