Sind Kunststoffasern (Polyamide/Polyester) schädlich für Säuglinge und Kleinkinder?

4 Antworten

Bei Polyamid in Kleidung handelt es sich um eine reine Faser, diese wird von deinem Körper ebensowenig aufgenommen wie Baumwolle, Seide oder irgendeine andere (Natur-)Faser. Die Problematik mit Kunststoffen besteht in der Regel nur in den zugesetzten Chemikalien, welche sich mit der Zeit herauslösen können. Polyamid als Faser benötigt solche Chemikalien jedoch nicht und ist folglich zu 100% ungefährlich.

Aufgrund möglicher enthaltener Chemikalien sollte neue Kleidung jedoch (und hierbei ist das Material irrelevant) ein- bis mehrfach gewaschen werden, bevor sie getragen wird. Empfehlungen gibt es hinsichtlich dem Kauf von generell hellen Kleidern (weniger Färbemittel) oder bei 60°C waschbarer Kleidung, die nicht abfärbt (entsprechend auch weniger Rückstände auf der Haut nach dem Tragen).

Liebe Grüße

Natürlich sind Kunststoffe nicht wirklich gut, für niemanden würd ich sagen denn es geht ja doch über die haut in den körper. Ich hab auch immer sehr darauf geachtet das vor allem die Kleidung die direkt mit der haut in kontakt kommt aus reiner baumwolle ist. bei jacken mit geringem kunststoffanteil finde ich ist es noch einigermaßen vertretbar. würde vor allem für den anfang bodies und strampler, mützchen, söckchen etc aus reiner baumwolle kaufen.

Kunststoff für Kinder, nicht nur für Kinder ist sehr bedenklich, da noch in vielen Sachen die Weichmacher drin sind, die Krebs verursachen. Stifung Waren Test in Berlin fragen oder besser die Verbraucherzentrale vor Ort.

Was tun wenn die Eltern kein Geld haben die Kinder vernüftig zu Verpflegen?

Hallo User,

die Nachbarstocher 14 Jahre hat mich um Rat gefragt ob sie die Schule wechseln sollte. Das Grundproblem ist das sie auf eine Schule geht, wo alle Kinder auch in ihrer Klasse wohl sehr Vermögende Eltern haben. Sie darf keine Kinder mit nach Hause bringen, weil das Geld angeblich für das Essen nicht reichen würde.

Ihr Bruder (10 Jahre) und Sie waren noch nie Kino oder auf Klassenfahrten mit weil die Eltern die Klassenreise nicht bezahlen konnten. Sind wohl auch zu Stolz zur Arge zu laufen. Sie hat immer erzählt sie ist Krank u.s.w Die Schulsachen hat sie meist von ihrem Taschengeld bezahlt (sind ca 20 € im Jahr) oder heimlich geklaut u.s.w. Nach dem ich das überprüft habe, musste ich feststellen das ihr Bruder auch noch nie im Schwimmbad war und Geburtstage wurden noch nie gefeiert. u.s.w

Das die Kinder nicht misshandelt werden und genug zum Essen bekommt stimmt aber sonst eben nix.

Als Nachbarstocher vor einpaar Wochen sich alles von der Seele geheult hatte und ich mit den Kinder gestern im Freibad war und die Eltern auch nix dagegen hatten und auf meine Nachfrage es auch nicht abgestritten haben, das die Kinder noch nie mit anderen Kinderngeburtstag gefeiert haben gehe ich mal davon aus das vieles so ist was mir die Nachbarstochter erzählt.

Das Mobbing u.s.w. wegen Kleidung hält sich wohl in Grenzen nur ich frage mich was das für eine Kindheit sein soll.

Wir Leben in Deutschland und nicht in Südafrika wo das vielleicht normal ist das Kinder mit 14 Jahren noch nie im Kino waren.

Meine Frage ist was kann das Kind tun. Auf der Schule findet sie keine Freude weil alle Hobby haben die Geldkosten. Die Schulausflüge sind immer Geschichten die viel Geldkosten, weil wohl Geld bei allen anderen Kindern keine Rolle spielt ...

Ich bin einbisschen überfordert was ich der Nachbarstocher für einen Rat geben soll. Durch nur zu hören wird das auch nicht besser.....

...zur Frage

Kindergröße passt mir das?

Ich bin 168 cm groß und trage normalerweise Größe S. Würden mir tshirts aus der kinderabteilung passen (xl)? Von der Länge und der weite her passt es laut Angaben.

...zur Frage

Wie oft Kleidung waschen ist noch normal?

Eine Bekannte wäscht fast täglich, manchmal auch mehrmals täglich ihre Kleidung und tut sie danach auch noch in den Trockner. Ich finde das zu oft. Ich wasche nur 2-3 Mal monatlich. Wie oft wascht denn ihr eure Kleidung (als Single) und wie oft ist normal?

...zur Frage

Nachbarskinder unter uns sind sehr laut und das auch länger als 22 Uhr, was können wir noch tun?

Wir leben in einem 6 parteien Haus und unter uns wohnt eigentlich ein älteres Ehepaara (Koeanischer herkunft, wird später noch wichtig)

Die beiden bekommen immer wieder "Besuch" von ihren Enkelkindern. Jeden Tag kommen 3 Autos hier an und bringen ihre Kinder hier her. Ich muss so ungefähr 8 gezählt haben. (Nein, ich übertreibe nicht.)

Die zeiten sind relativ unterschiedlich, aber die Kinder sind lange genug da, dass es schon ganz schön anstrengend wird mit der lautstärke.

Besonders 3 der Kinder sind sehr schwierig. Ich habe mal durch ein Fenster gesehen, dass eines der Jugendlichen (ca. 15) Kinder sehr lange PC spielt. (Ich zocke selbst auch mal länger, das stört mich nicht) Aber, sobald ihm scheinbar etwas nicht passt, brüllt er beleidigungen durch die gegend, die sind nicht mehr schön.

Und dann sind da noch 2 Kinder, die sind zwischen 3 und 5. Die laufen teilweise über Minuten bis sogar einer Stunde einfach von zimmer zu zimmer und sind am brüllen wie am spieß.

Und noch dazu kommt, dass die gesamte Familie nie gelernt hat, türklinken zu benutzen, das scheppert und wackelt im ganzen Haus, wenn die kommen und gehen.

Noch dazu kommt, dass die Kinder nie draußen spielen sondern immer nur im Haus oder auch oft auf dem Balkon Ball spielen. Das wummert auch ganz schön.

Wir haben schon vieles Probiert, um das Problem wenigstens etwas einzudämmen.

Als erstes haben wir versucht, mit den Nachbarn zu reden, aber nach mehrmaligen versuchen mussten wir feststellen, dass zumindest die Großeltern nicht verstehen. Die Kinder wollen erst gar nicht an die Tür kommen, um vielleicht übersetzungshilfen zu leisten.

Mietgesellschaft haben wir auch schon angerufen, angeschrieben, wir waren sogar schon vor ort und haben gefragt, ob die etwas machen können. Leider schreiben die immer nur einen Brief ans gesamte Haus, dass man sich doch an die Ruhezeiten halten solle, mehr aber auch nicht.

Habt ihr eine Idee, was wir noch probieren könne, außer umzuziehen? Wir suchen schon soo lange eine neue Wohnung, aber in unserer Preisklasse gibt es kaum wohnungen, und wen wir eine finden und uns bewerben, dann werden meist andere als mieter genommen.

Ich bin für alle Tipps offen!

...zur Frage

300 Euro pro Kind für Sommerkleidung ok oder zu wenig? komplett mit allem drum dran?!

siehe frage ! hab heute ings. 300 Euro ausgegeben für meine Tochter an sommersachen. Ist aber echt alles dabei wie Schuhe/Sandalen,Tshirts,Hosen,Röcke,Kleider,Jacken,Badesachen... da sie in nichts mehr reinpasst vom letzten jahr mußte ich eben alles komplett neu kaufen ! sie wächst eben zu schnell :-) findet ihr diesen betrage zu wenig ? hab nur bei C&A, Deichmann,H&M,Takko gekauft !

...zur Frage

Wie sollen wir uns verhalten, wenn jemand an unserem Türschloss rumpfuscht?

Hallo ihr Lieben!

Ich habe mich letztens schon hier zu Wort gemeldet (https://www.gutefrage.net/frage/was-ist-falsch-an-unserem-tuerschloss) und unser Problem hat sich verschlimmert.

Kurz noch einmal zur ursprünglichen Situation: Wir sind im September in eine neue Wohnung gezogen und bisher ist es zweimal vorgekommen, dass urplötzlich unsere Wohnungstür doppelt abgeschlossen war, nachdem wir nach Hause kamen. In beiden Fällen habe ich die Tür nach dem Verlassen der Wohnung geschlossen und ich schließe grundsätzlich nicht ab. Es waren auch zwei völlig unterschiedliche Zeiten (vormittags und gegen Abend), als mir das aufgefallen ist. Damals hatte ich hier nachgefragt, was die beste Lösung ist und natürlich wurde uns zum neuen Zylinder geraten.

Nun zu meiner neuen Frage: Nachdem es letzte Woche gegen um acht abends einfach an der Wohnungstür geklingelt hat und wir niemanden gesehen haben und auch niemand in unserem hellhörigen Haus hören konnten, haben wir uns am nächsten Tag einen neuen Profilzylinder geholt und dachten, dass wir damit auf der sicheren Seite wären. Gerade eben (früh halb neun) war mein Freund im Bad und konnte hören, wie jemand am Schloss rumgespielt hat. Wir haben gleich zusammen nachgeschaut und wieder war niemand da. Leider konnten wir aber feststellen, dass die Befestigung vom Schloss einen großen Kratzer hat, der vorher noch nicht da war. Auch neben unserem Zylinder sind leichte Spuren, aber die könnten auch schon vorher da gewesen sein.

Eigentlich braucht man auch einen Schlüssel, um in die Etage und damit bis vor unsere Wohnungstür zu kommen. (Zum besseren Verständnis: Es gibt zwei Schlüssel für das Haus. Der Haustürschlüssel passt gleichzeitig in alle Etagentüren und der Schlüssel zur Wohnungstür ist gleichzeitig der Schlüssel für die Mülltonnen.) Theoretisch gibt es also nur zwei Möglichkeiten: Die Person wohnt im Haus oder wurde von anderen Bewohnern des Hauses auf die Etage gelassen. Meint ihr, dass es sich wirklich um (einen) Einbrecher handelt? Man hört ja vieles, aber irgendwie kann und will ich es mir in so einem Haus nicht vorstellen, da hier 10 Wohnungen auf einer Etage sind...

Wir wissen nun einfach nicht weiter. Bisher haben wir uns noch nicht an den Vermieter gewandt, weil wir auch nicht genau wissen, was wir dort erreichen können / wollen, da wir uns in diesem Bereich nicht so genau auskennen. Abgesehen davon wohnen wir bei Vonovia und dort läuft alles über die Hotline... Wir hatten bereits andere Probleme, wo wir darauf zurückgreifen mussten und da hat nichts geklappt! Bereits als der Vorfall mit dem mysteriösen Klingeln war, haben wir voller Hoffnung bei der Polizei angerufen und dort gefragt, wie wir uns am besten verhalten sollen, aber auch diese Auskunft (warten und wenn jemand vor der Tür ist, anrufen) war nicht weiter hilfreich.

Wie würdet ihr euch verhalten? Wir fühlen uns hier ganz und gar nicht sicher...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?