Sind Kondome wirklich so unsicherr?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du hast dich verrechnet.

Der Pearl-index von Kondomen liegt bei 2-12, das bedeutet: Wenn 100 Paare ein Jahr lang ausschließlich mit Kondomen verhüten, sind nach einem Jahr 2-12 der Frauen schwanger.

Die Paare sind dabei nicht definiert - das reicht von aufgeregten 15-jährigen mit schwitzigen, zittrigen Händchen bis hin zu Paaren Mitte 40, die seit 30 Jahren Routine mit Kondomen haben. Du kannst dir vorstellen, bei wem die Gefahr eines Verhütungsversagers größer ist ...

Ich habe mich um eine stelle verrechnet, also dann 3.333,33333333 zu 1

0

Bei richtiger Anwendung sind sie sehr sicher. So ne Frage hatte ich vorhin schon.

Ich wollte das dann genau wissen und habe querbeet welche gekauft. Die haben wir dann mit Wasser gefüllt. Ich bin 1.56 und hab es einfach fallen lassen. Nichts.

Ein 1,80 Mann fallen lassen. Nichts. Das mußte wirklich mit voller Wucht geworfen werden, bis es geplatzt ist.

Also sind sie sehr sicher wenn man keine Anwendungsfehler macht.

Wenn man Kondome richtig anwendet und entsprechend aufpasst, sind sie sehr sicher. Die schlechtere Bewertung im Vergleich zu anderen Verhütungsmitteln kommt meistens aufgrund falsche Handhabung zustande.

Und nebenbei schützen Kondome auch nocht vor Krankheiten.

Wie kommst du denn auf diese Zahlen?

Pearlindex 3 beim Kondom dann mit 100 S im Jahr bei hundert Personen sind 3 von 100.000 also 33.333,33333333333333333

0

ah ja dann 3.333,3333 zu 1

0
@gdostincbxkigtc

Nein 3 Schwangerschaften bei 100 Frauen pro Jahr. 

Wenn wäre das Risiko bei 3% pro Jahr.

0
@Seefuchs

Der Pearl-Indes gibt den Überblick die Häufigkeit von Schwangerschaften, die Anzahl an Geschlechtsverkehr wird nicht berücksichtigt oder angenommen.

0

Ich habe dann 100 im Jahr angenommen. Dann 100×100=10.000 zu 3 also 1 zu 3.333. Bei 3% hätte man doch nur 1mal im Jahr Sex

0
@gdostincbxkigtc

Falsch. Der Pearl-Index gibt an wie viele Frauen, von 100 Frauen, die regelmäßig Geschlechtsverkehr haben, während eines Jahres schwanger werden. 

Die Häufigkeit des Sex spielt keine Rolle(ob 12 oder 365mal). Deshalb kann man da nicht zurück rechnen.

Du kannst das immer nur auf ein Jahr betrachten wenn du den Pearl-Index als Grundlage nimmst.

0

Da gibts zwei sprüche für dich als antwort.

1. Doppelt gemoppelt hält besser.

2. Sei kein Dummi, machs mit Gummi

Es gibt auch einen Pearl-Index.

"Er gibt an, wie hoch der Anteil sexuell aktiver Frauen ist, die trotz Verwendung einer bestimmten Verhütungsmethode innerhalb eines Jahres schwanger werden. Je niedriger der Pearl-Index ist, desto sicherer ist die Methode."

Kondom min. Pearl-Index: 2(0,6 bei optimaler Anwendung)

              max. Pearl-Index 12

Pille: min. 0,1        max. 0,9

Mini-Pille min. 0,5        max 3

Ja damit habe ich auch gerechnet und angenommen, dass 100mal im Jahr Geschlechtsverkehr betrieben wird. Die Quellen stimmen also

0

Die "0,6 bei optimaler Anwendung" hast du woher? Ich kenne nur 2-12, hier zum Beispiel https://www.profamilia.de//erwachsene/verhuetung/pearl-index.html

0
@Jonboy1003

Ich könnte hier nur den Rat geben nicht stark auf das Restrisiko zu schauen um keine Blockade oder Angstkrise zu bekommen.Überlegen was man im Falle des Falles,Panne zu tun hat.Wer es gerne rauher beim Sex mag und das beide mögen,dann wäre ein Schaum zum zusätzlichen Schutz un der Empfängnisverhütung sinnvoll.

0

Was möchtest Du wissen?