Sind Kondensatoren von CapXon gut?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo NiklasSonOfSnow,

Ich versuche mal, deine gute Frage von allen Seiten zu beleuchten.

  1. Ob ein Kondensator gut ist, kann man eigentlich nur statistisch erfassen. Leider gibt es diese Statistiken, wie häufig bestimmte Kondensatoren von bestimmten Hersteller ausfallen, nicht.
  2. Dann gibt es die Möglichkeit, in Foren zu recherchieren, in denen Fachleute, die täglich mit Elektronik und deshalb auch mit Kondensatoren zu tun haben, ihre Erfahrungen bezüglich der Zuverlässigkeit von Kondensatoren mitteilen.
  3. Dann gibt es noch die Möglichkeit, Datenblätter der Hersteller zu ihren  Kondensatoren zu vergleichen und Hinweise auf verwendete Materialien bzw. auf die Kondensator-Konstruktion zu finden.

CapXon ist ein bekannter Hersteller von Kondensatoren mit Sitz in Taiwan und bietet schon seit vielen Jahren sehr niedrigpreisige Kos an. Da in vielen Firmen, die Elektronik produzieren, die Ingenieure zwar die Schaltung entwickeln, aber die Einkaufsabteilung häufig Empfehlungen des Ingenieurs aus Kostengründen überstimmt und sich für einen Kondensator entscheidet, der ein paar Cent billiger ist, findet man Kondensatoren von CapXon in vielen Produkten.
Es ist also ein aus Kostengründen häufig gekaufter Kondensator, über den man in Foren wegen seiner weiten Verbreitung viel hört.

Allgemeines Urteil:

Es handelt sich nicht um hochwertige Kondensatoren und das Gesamtergebnis aller Foren, in denen ich gelesen habe, ergibt eine unterdurchschnittliche Qualität, also mit Schulnoten ausgedrückt ein ausreichend.

Aber:

Ist diese Aussage objektiv und fair? Die Logik sagt mir, dass ich über ein häufig gekauftes weit verbreitetes Produkt sehr viel mehr höre, als über ein nicht so weit verbreitetes.

Außerdem hört man nur Bewertungen, wenn jemand etwas negatives mitzuteilen hat, also sauer und wütend ist und das mitteilen will. Von den anderen Millionen von Usern, wo alles gut geht, hörst du nichts.

Kondensatoren von CapXon funktionieren....und fallen aus....das tun andere auch. Deshalb von "bad cap" zu reden macht nur Sinn bei einer überproportionalen Häufung, was ich ohne zuverlässige Daten nicht objektiv beurteilen kann.
Ob Kondensatoren von CapXon tatsächlich schlechter sind oder nur verteufelt werden, weiß niemand wirklich, aber es gibt Alternativen, die etwas teurer sind und bekannt für Zuverlässigkeit sind. Ich würde mich im Zweifelsfall für das Produkt entscheiden, welches mir insgesamt ein sichereres Gefühl vermittelt....Wow..jetzt bin ich schon bei der emotionalen Ebene angelangt, jetzt hör ich besser auf;-)

Damit du meine Aussage nachvollziehen kannst, habe ich ein paar Links passend zu deiner Frage herausgesucht:

Der Hersteller CapXon:

http://www.capxon-europe.com/company.php

Foren- und Fachbeiträge:

http://extreme.pcgameshardware.de/netzteile-und-gehaeuse/348683-elektrolyt-kondensatoren-lebensdauer-und-qualitaetsbewertung.html

http://www.hardwareluxx.de/community/f238/der-luxx-netzteildiskussionsthread-801414-26-print.html

http://www.dual-board.de/index.php?thread/46077-capxon-elkos-entsorgen-oder-verwenden/

Ein bekannter Hersteller von Kondensatoren und seine Aussage zur Qualität von Kondensatoren und der Lebensdauer von Aluminiumelektrolyt-Kondensatoren:

http://jianghai-europe.com/de/technologie

Wenn du das alles gelesen hast, bist du schon fast ein Fachmann und bist in der Lage. dir ein eigenes Urteil zu bilden.

Meine Erfahrung und Empfehlung:

Spare nicht an der falschen Stelle und entscheide dich für einen Kondensator, der bekannt für seine Zuverlässigkeit ist. Du ersparst dir viel Ärger und auch eventuelle Folgekosten, wenn dir ein Netzteil wegen eines defekten Elkos abraucht und eventuell kurzfristig eine Überspannung produziert. Das könnte durchaus  andere Baugruppen beschädigen, was dann teuer kommt.

Wenn du einen defekten Elko austauschst, solltest du dir überlegen, auch andere Elkos auszutauschen. Nach einer optischen Kontrolle sind auf jeden Fall alle Elkos auszutauschen, die bereits eine geringe Wölbung aufweisen.

Grüße, Dalko

Bau einfach einen Elko rein, der die gleichen Werte hat: Spannung, Kapazität und Temperatur... dann passt es. Achte auch auf die Polarität beim Einbau.

Selbst wenn der Kondensator weniger Betriebsstunden hat als ein Anderer... dann tauscht Du ihn halt wieder aus. Da würde ich mich nicht so verrückt machen!

Wenn es sich nur um einen Kondensator handelt, würde ich aber trotzdem gleich die Anderen mit tauschen... wenn Du jetzt schon das Netzteil offen hast. Dann hast Du eine neue Pufferung und die gibt Dir eine Weile Ruhe. Ansonsten kann es Dir passieren, daß Du jetzt einen Elko tauscht und in ein paar Wochen den Nächsten!

Mfg

Die sind untere Mittelklasse, wenn die Kondensatoren im Netzteil nicht gerade besser sind, kann man die nehmen, sonst würde ich aber schon auf Panasonic, Rubycon oder Nippon CHemicon setzen.

Spannungswechsel von 380 Volt auf 230 Volt?

Hallo, ich habe eine alte Pfaff-Industrienähmaschine mit einem 380 V Anschluss, sprich Stecker. Jetzt habe ich aber nur die Möglichkeit 230 V zu bekommen. Die Nähmaschine soll in einer mobilen Werkstatt betrieben werden. Ist es möglich den Motor, ober einfach nur dem Anschluss umzubauem? In verschiedenen Foren habe ich gelesen, dass es mit einem Kondensator gehen soll, einige sagen auch man ev. nur den Stecker austauschen muss. Aber überall ist zu lesen, dass man den Umbau einem Fachmann überlassen soll. Auf dem Motorenschild (Bild angefügt) steht folgendes: 220/380 V, 2,76/1,6 A, 50 Hz und 550 Watt. Ich hoffe das gibt genug Infos und ihr könnt mir helfen.

...zur Frage

300 Watt Netzteil ausreichend?

Hallo zusammen,

ich habe mir vorgestern einen neuen PC gegönnt, welcher gerade auf dem Weg zu mir ist. Unter der Konfiguartion und Bestellen Seite war ein 300 W Netzeil für folgende Komponete ausreichend:

Intel Core i7-2600K, 4x 3.40GHz 1155 MSI B75MA-P45, B75 (dual PC3-12800U DDR3) (7798-010R) (1x) NVIDIA EVGA GeForce GTX 550 Ti Superclocked, 1GB GDDR5, 2x DVI, (1x) 16384MB DDR3 Dual Channel 1600MHz NANYA (PC3-12800) (1x) SSD:OCZ Octane-S2 64GB SATA II (OCT1-25SAT2-64G) (1x) 24x SATA-II DVD Brenner Multi Fromat Dual Layer (Black) (1x)

Netzteil (PSU):be quiet! System Power 80Plus 300W ATX 2.2 (S6-SYS-UA-300W/BN080 (1x) Case A-Dis ELITE 905 (1x) Scythe Katana 3 (Sockel Intel/AMD)(SCKTN-3000) (1x) Betriebssystem (wird incl. Treib:ohne Windows (1x) Ultron UCR 75 75in1 3.5\" Card Reader/Writer schwarz, intern (42 (1x)

Das Netzeil war auswählbar, und daher wollte ich nochmals nachfragen. Denn klar wären 300 Watt echt klasse, da spart man zum einen Strom (schont die Umwelt) und zum anderen ist dies sehr leise.

Meine Frage, laufe ich gefahr wie schon in mehreren Topics zu lesen das mein PC nicht aussreichend mit Energie versorgt wird, und dadurch alles kaputt gehen kann?

Oder sollte ich mir doch lieber ein 30€ Netzeil bei Amazon bestellen, und vorsorglich einbauen? Was passiert wenn ich den PC mit 300Watt Starte? Wieviele Watt würden benötigt werden?

Freue mich auf eure Antworten!

...zur Frage

Hab da mal eine Frage über Physik!

Frage: Ein kondensator von 10 uF wird auf 200V aufgeladen und einem aus 100V geladenen gleicher kapazität parallel geschaltet, ohne dass Ladung verloren geht. Welche Spannung nehmen die Kondensatoren an? wie viel energie geht verloren?

...zur Frage

Probleme bei Vereinfachung einer Schaltung mit Kondensatoren?

Hallo erstmal,

ich lerne gerade auf eine Physikklausur und bin auf diese Aufgabe gestoßen in welcher man die Gesamtkapazität der Kondensatoren berechnen soll.

Die Formeln für die Zusammenfassung für in Reihe oder parallel geschaltete Kondensatoren sind mir bekannt. Jedoch weis ich nicht wie ich diese Schaltung vereinfachen soll.

Die oberen beiden und unteren beiden Kondensatoren müssten parallel geschaltet sein. Wenn man diese zusammenfasst hat man ja praktisch eine "viereckige Schaltung". Nun weis ich nicht ob diese einfach als Reihenschaltung aus 4 Kondensatoren betrachtet werden muss, oder ob es noch Parallelschaltungen gibt.

Ich wäre sehr Dankbar falls mir jemand zeigen könnte wie ich nun vorgehen muss, um diese Schaltung zu Vereinfachen.

...zur Frage

Was sind Transistoren und Kondensatoren?

Was sind Transistoren und Kondensatoren?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?