Sind K.O. Tropfen ein Betäubungsmittel?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kommt drauf an was die "K.O.-Substanz" ist. Es gibt so einige Mittel, die in entsprechender Dosierung K.O. machen. Bekannte BTM-Substanzen, die zu diesem Zweck missbraucht werden, wären GHB und Flunitrazepam. 

Gibt aber auch viele, die dem BtmG nicht unterstehen, z.B. GBL, Diazepam und Ketamin. Nur um ein paar Beispiele zu nennen. 

Sollte der Person der Besitz des BTM nachgewiesen werden, gibts ne Anzeige wegen Betäubungsmittelbesitz. 

Gute Antwort. Dankeschön.

0

Ja, bei zu hoher dosierung kann dirs tödlich enden oder schwere hirnschäden nach sich ziehen. Gehe zum arzt und lasse es feststellen ansonsten hast du keinerlei beweis. Wenn du nachweisen kannst, dass dir ko tropfen verabreicht wurden, und wenn du sogar weißt wer dies war und es dieser person nachgewiesen werden kann, bekommt diese person auf jeden fall eine verurteilung wegen schwerer körperverletzung, evtl nötigung (das hängt von den umständen ab) eventuell versuchter mord (auch das hängt von den umständen ab welche ich nicht kenne)

Du kannst zusätzlich noch eine klage auf schmerzensgeld machen. Wenn bei dieser person nichts zu holen ist, bringt dir das zwar nicht viel, aber das sind die möglichkeiten

Aha. Dann weiß ich bescheid. Dankeschön.

0

Außerdem ist es Körperverletzung, wenn dir jemand ein Medikament ohne deien Willen verabreicht, das dich noch willenloser macht.

Achso, ok. Dass das auch noch Körperverletzung ist, wusste ich nicht. Danke.

0

Was möchtest Du wissen?