Sind kleine Zwischenmahlzeiten für Kinder gut oder schlecht?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

da Kinder noch kleinere Mägen haben und einen höheren Grundumsatz im Kalorienverbrauch sind Snacks zwischendurch sogar nötig, vor allem um die Konzentrationsfähigkeit zu erhalten. Allerdings wie schon erwähnt sollten es nicht immer nur Süßigkeiten sein, lieber mal einen Apfel oder Banane geben.

Auch gegen ein Joghurt oder mal einen kleinen Snack ( Vollkornbrot und magerer Belag oder Käse) in appetitlichen kleinen Happen ist nichts einzuwenden. Meine Kids fragen auch zwischendrin mal danach. Oder auch einfach mal ein Eis aus eingefrorenem Obstsaft. Das ist ideal für den Sommer. Auch ein selbergemachter Pudding ist nicht grad unbeliebt und schmeckt gut. Bananenmilch oder auch Naturjoghurt mit selbergemachte Apfelmus oder pürierten Bananen oder einfach selbergemachter Marmelade ist ok.

ja, auf jeden fall sollen die kinder zwischenmahlzeiten bekommen. diese sollten aber aus obst bestehen oder aus anderen kalorienarmen snacks wie reiscracker o.ä. der stoffwechsel wird dadurch angeregt. und obst oder gemüse (apfel, birne, karotte) geben energie und sind auch noch gesund. außerdem lernen die kleinen schon früh, dass gesunde sachen schmecken und sie werden auch später eher mal nach den guten sachen greifen.

Süße Snacks in Form von Schokolade, Plätzchen usw. würde ich nicht nehmen. Versuche statt dessen lieber mal eine aufgeschnittene Gurke, Möhrenspalten, Apfelstückchen, Mandarinenspalten. Bei uns sind das sehr beliebte "Snacks".

Es kommt darauf an was Du ihnen anbietetst und solange es sich wirklich um " kleine " Snacks zwischendurch handelt ist denke ich nichts dagegen einzuwenden. Ich habe meinen Kindern gerne mal einen kleinen Apfel in Spalten geschnitten, oder eine Banane angeboten, Mandarinen, geschälte Karotten, geschnittene Gurken oder ein Joghurt, ab und zu bekamen sie auch mal etwas Süßes. Bei Kindern zählt wie bei Erwachsenen, lieber fünf kleinere Mahlzeiten als drei Große. Und immer auf Vitamine und ausgewogene Ernährung achten.

der begriff zwischenmahlzeit stammt aus der fernsehwerbung der nahrungsmittelindustrie. leider ist er tatsächlich in alle köpfe gedrungen, das ist ganz furchtbar, wegen seiner schädlichen folgen für die gesundheit. wenn für kinder äpfel irgendwo bereit liegen, die sie nach eigenem bedarf sich holen, okay. aber nichts anbieten oder gar aufdrängen, und süssigkeiten überhaupt nie!

Ja, ja die Werbung tut das ihrige dazu! Gib ihnen einfach keine Süssigkeiten. Auch keine soooooo gesunden Kuhmilchschnitten! Die Kinder haben allerdings, durch die ständige Bewegung, einen hohen Bedarf an Energie, auch zwischendurch. Gruss Solf

Obst oder Joghurt zwischendurch sind gut.

Man könnte ihnen z.B. auch Karottensticks, Gurkenscheiben oder rohen Kohlrabi geben. Ist sicher vernünftiger als Süßes!

Wenn es keine Süßigkeiten sind, ist dagegen sicherlich nicht einzuwende.

Kleine Snacks zwischendurch, sind angebracht.

Ja,dass aber keine Süssigkeiten Kleingeschnittene Apfel,Banane,Möhren,Gurken tun es auch.

Was möchtest Du wissen?