Sind kleine Zecken gefährlich?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Wenn Du in Süddeutschland lebst, dann könnte es sein, dass es eine FSME-Infektion gibt -muss aber nicht. Da könntest du mal beim Doc anrufen und fragen, ob du in einer gefährdeten Gegend wohnst. Da du die Zecke innerhalb von 24 h entfernt hast, hat auch noch keine Borreliose-Übertragung stattgefunden.

Halte die Stelle die nächsten Wochen (oder auch noch länger) im Auge. Sollte sich eine Ringrötung einstellen musst du zum Arzt, wegen Borreliose. Aber das wie gesagt, eher unwahrscheinlich.

Geh lieber zum Arzt und lass es untersuchen das ist immer das sicherste ... vll hast du den kopf nicht mit rausbekommen oder so...ich würde das lieber untersuchen lassen wenn da ein roter punkt ist..

doch hab die ganz raus bekommen mit Kopf und Füßen :D Hab die sogar noch auf der Hand beobachtet

0

Naja wenn Du eine Zecke (die sind je nach Geschlecht unterschiedlich groß, aber dennoch meist klein, wenn sie nicht gerade ausgiebig gefrühstückt haben) falsch entfernst, dann "erbricht" die Zecke in die Wunde - und dabei kommen natürlich auch Erreger mit in die Blutbahn.

Sicherheitshalber mal morgen vom Hausarzt prüfen lassen. Mit Borreliose (http://de.wikipedia.org/wiki/Lyme-Borreliose) und anderen Krankheiten wie FSME sollte man nicht spaßen... im besten Fall passiert nichts, im schlimmsten Fall (s. Link).

Hatte ich letztes Jahr auch. Beobachte es, bildet sich um den Punkt ein roter Kreis dann sofort zum Arzt. Dann ist es wahrscheinlich das du Borreliose hast. Wird es nicht rot drum herum dann ist es nicht schlimm.

Der Arzt kann auch noch nix machen, da die Borreliose erreger frühestens nach paar Monaten nachweisbar wären. Einzige Chance für ein sofortiges Testergebnis wäre mit der Zecke zum Arzt zu gehen. Der Test auf Borreliose kostet aber Geld.

Die Zecken, die sich am Körper andocken, sind am Anfang alle klein! Sie können gefährlich sein. Wenn sich um den Einstich in den nächsten Tagen ein roter Hof bildet, kann so groß wie ein Zwei-Euro-Stück oder größer sein, dann unbedingt zum Arzt. Dann hast Du mit Sicherheit Borreliose. Wenn Du jetzt schon Bedenken hast, solltest Du trotzdem nach einer Woche mal beim Arzt vorbeischauen. Sicher ist sicher. Mit Zecken ist nicht zu spaßen.

Laß dich nicht beirren und geh morgen zum Arzt!!! Die Auswirkungen eines Zeckenbiss können dir Jahrelange Qualen bereiten wenn nicht schnellsmöglich eine Blutuntersuchung durchgeführt wurde und z.B. Borreliose medikamentös behandelt wurde. Allerdings trägt nicht jede Zecke diesen Erreger in sich. Dann gibts auch noch die FSME.

vorsichtsalber würde ich zum Artzt gehen, wenns nichts schlimmes ist, hast du wenigstens keine Angst mehr und wenns doch was war, wirst du froh sein, dass du beim Artzt warst

geh zum Arzt. Es ist sehr unwahrscheinlich, aber es ist möglich. Mit Borreliose und FSME ist echt nicht zu spaßen.

Der Arzt kann da auch nicht viel machen, da Borreliose und FSME so schnell nicht nachweisbar ist. Das kann erst in paar Monaten im Blut nachgewiesen werden.

Darum sollte man die Stelle beobachten, bildet sich ein roter Fleck drum herum dann sofort zum Doc, dann ist es Borreliose.

0
@Dexter99

Das ist kein Quatsch, wenn Du es besser weißt, dann teile es hier doch bitte mit.

0
@florabella

Das ist mehr als gefährlich nur auf einen roten Fleck zu achten. Dieser kommt bei weniger als 50% aller Borrelioseinfektionen vor! Was macht ihr denn wenn dieser nciht auftritt? Das sind dann genau die jährlich Zehntausenden die an einer chronischen Borreliose erkranken, die kaum noch heilbar ist!

0

ich hatte das auch.. ich war nicht beim artzt.. und alles ist ok ;) es liegt an dir. Ich mochte das blutabnehmen nicht ,deswegen bin ich da nicht hingegangen .. aber wenn du damit kein problem hast , geh hin .. sicher ist sicher ;)

Sicher, das nichts mehr von ihrem Kopf drinne ist? Wenn nicht, geh zum Arzt oder lass' jemanden anderen mal gucken.

Impfstatus prüfen, wenn der mangelhaft ist oder reste in der Wunde stecken ab zum Arzt

sicher ist sicher, geh zum arzt!!

Was möchtest Du wissen?