Sind Klassentreffen nach Jahrzehnten noch sinnvoll?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Absolut nein.Ein Treffen mit Leuten,mit denen du seit Jahrzehnten keinen Kontakt mehr hattest?Was soll das bringen?Ihr trefft euch und geht wieder auseinander-und was bleibt dann?Nur um zu erfahren:Der hat das gemacht?Ohne jeden Bezug auf dein eigenes Leben?Erspar dir das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es ganz interessant. Mir ist gerade aufgefallen,dass mein Grundschulabschluss ja auch schon 13 Jahre her ist…

Ich würde es interessant finden mal zu gucken, was aus denLeuten so geworden ist. So manche Freundschaft hat die Trennung auf weiterführendenSchulen ja nicht überstanden, obwohl man sich gerne mochte. Die Meisten ausmeiner Grundschulklasse sind aber sowieso mit mir weiter zur Schule gegangen,wobei der Realschulabschluss auch schon 7 Jahre her ist…  

Dabei geht es mir gar nicht darum anzugeben wer jetzt wasmacht und wer am erfolgreichsten ist, sondern wirklich reines ehrlichesInteresse. Vielleicht ist ja der eine oder andere in einer Branche gelandet,die man nie erwartet hätte. In so langer Zeit kann man sich ja schon starkverändern.  

 

Vielleicht sind ja auch noch ein paar ehemalige Lehrer zu erreichen und haben Interesse...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Das kommt drauf an wie nah man sich steht bzw. wie viel man glaubt sich noch zu erzählen zu haben ------> ich gebe zu, ich wurde 1997 eingeschult & wir planen jetzt ein 20-jähriges Treffen mit der originalen Klasse von damals, ich fand die Idee einer damaligen Mitschülerin auch spontan nett und begrüßte das. Das tue ich aber auch deswegen, weil es durch die Bank super nette, angenehme Leute sind & ich da auch wirklich gern hingehe :)

Und das ist der wunde Punkt: Meine Realschulklasse (2001-2007) mochte ich nicht grad, mit denen wurde ich nicht warm & auch wenn es phasenweise witzige Momente gab in dieser Zeitspanne, bin ich nicht erpicht drauf da auf ein Klassentreffen zu gehen ... und das wird sich auch nicht ändern, weil ich mit denen nix verbinde. 

Wir hatten zwei Treffen & ich bin da hin, aber letztlich nur, weil ich sehen wollte was aus denen eigentlich geworden ist. Das Klima war okay, unser Lehrer der 7./8. Klasse war auch einmal dabei, ich fand's nett -----> aber ich muss da jetzt nicht mehr hin; ich weiß ja grosso modo was sich tat & bin auch keiner, der das alles so direkt wissen muss: Jeder hat sein Leben, geht dem anderen nicht auf den Wecker & gut is'.

Ansonsten: Die Klasse meiner Großtante (geboren 1936) trifft sich hier jeden Monat, aber meine Großtante geht da nur jährlich einmal hin obwohl sie hier wohnt, ein Auto hat & es kein Problem für sie darstellen würde. Sie meinte an ihrem 80., dass sie das ja alles nett findet, aber der Bedarf einmal jährlich gedeckt sei ----> man treffe sich doch sowieso ständig irgendwo im Stadtteil, sodass der ganze Klatsch und Tratsch sich ohnehin auf dieser Schiene ausbreitet :) Und ständige Kaffeekränzchen waren noch nie so ihr Ding.

Beruflich habe ich schon mehrere "ältere" Klassentreffen besucht & Fotos aufgenommen, die schienen alle immer ihren Spaß gehabt zu haben. Aber man weiß auch eben nie, ob das evtl. gestellt ist.

Mein persönliches Fazit: Gegen ein Treffen spricht vom Sinn her zunächst mal nix, aber das muss der Einzelfall entscheiden -----> ich kenne eure Klasse von 1971 nicht & kann das menschliche zwischen euch nicht beurteilen, das müsstet ihr selbst entscheiden :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, es gibt viele Gründe für das Stattfinden eines solchen Treffens und Wiedersehens. Neugier ist sicherlich ein Grund dafür. Man möchte gern erfahren, wie die anderen ihr Leben gestalten, welche Erfolge sie bisher feieren konnten und ob sich der ein oder andere auch optisch bzw. charakterlich weiterentwickelt hat. Viele nutzen dies auch um sich zu messen/vergleichen. Andere möchten gern alte Schulfreunde wiedersehen. 

Ob du nun Interesse an solchen einem Treffen hast, musst du für dich selbst entscheiden. Das hänbgt vielleicht auch davon ab. wie gut man damals in die Klasse integriert war, ob man beliebt war, viele Freunde hatte etc. Ich denke, wenn man die Klasse damals schon sympathisch fand, dann wird man so ein Treffen gern besuchen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Grundschul-Klassentreffen hatte ich auch noch nie. Mich interessiert auch nicht wirklich, was aus den Kindern geworden ist - ich kann mich nicht mal mehr an alle Namen erinnern (und es ist noch nicht mal 40 Jahre her...). 

Würde man mich zu einem solchen Treffen einladen, würde ich ziemlich sicher auch nicht hingehen. Wer sich so lange Zeit nie gemeldet hat, hat doch kein Interesse, mehr über mein Leben und meine Geschichte zu erfahren.

Wenn, dann sollte man das als Schul-Anlass organisieren und z.B. alle von 65 bis 75 einladen. Man könnte alte Fotos anschauen, das Schulgebäude besichtigen und allenfalls noch lebende Lehrer einladen :)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fände es schon spannend.
Grade nach längerer Zeit ist es besonders interessant die Leute wieder zu sehen. Es könnte nur schwierig werden alle zu erreichen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich völlig sinnlos, wenn es um die Grundschule geht. Da ging man mit einer Bande blauäugiger Kinder für 4 Jahre in dieselbe Schule, die den Traum hatten Astronaut, Ärztin, Prinzessin... etc. zu werden wenn sie mal groß sind.

Für wesentlich interessanter halte ich Klassentreffen, wenn es die weiterführenden Schulen betrifft. Dort findet erst der Reifeprozess statt, dort wird man was die Lebensplanung betrifft konkreter... dort zeichnete man sich für das bevorstehende Leben vorläufig aus... und man verbrachte dort ca. 6 Jahre.

...

Andererseits... ich weiß nicht wie deine Grundschulzeit gewesen war. Wenn es den einen oder anderen gibt, den du unbedingt wiedersehen möchtest, dann sollte man dazu tendieren.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Definitiv sinnvoll!!
Glaub mir du wirst es nicht bereuen,ganz im Gegenteil,ich bin mir sicher,es wird dir gut tun!
Ein Klassentreffen ist eine wundervolle Sache,desto länger es her ist,umso besser!
Liebe Grüße,Teddymal:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die sind total klasse! Macht das bloß - das wird das beste Klassentreffen aller Zeiten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich halte nix davon

Da geht es nur darum dass jeder damit angibt wie toll er doch geworden ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fände es sinnvoll. Sehr interessant zu sehen was aus denen so geworden ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin !975 von der Schule gegangen.

Wir haten dann. nach 20 Jahren unser erstes K.T  war super cool.

Und auch nach 40Jahren kann es intressant werden.

Schwer ist sie alle wieder zu finden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?