Sind Klamotten in Paris billiger als in Deutschland?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Klamotten sind in Frankreich im allgemeinen gleich teuer oder teurer als in Deutschland. Schnäppchen kann man jedoch bei den "Soldes" machen. Das ist ein Schlussverkauf, der im Sommer im Juli/August und im Winter im Januar/Februar stattfindet und bis zu sechs Wochen dauert. Die Termine sind zwar nicht einheitlich für ganz Frankreich sondern werden für jedes Departement separat festgelegt, finden letztlich aber doch fast überall zur selben Zeit statt.

In Paris sind die nächsten Soldes d'Hiver vom 9. Januar bis 12. Februar 2012 und die Soldes d'Été vom 27. Juni bis 31. Juli 2013. Insbesondere gegen Ende des Schlussverkaufs bekommt man in Fachgeschäften Markenklamotten bis zu 50% reduziert.

Daneben gibt es im Frühjahr und Herbst spezielle Aktionstage einzelner Geschäfte, zum Beispiel die "3J" der Galeries Lafayette. 3J steht zwar für "3 jours" aber die dauern etwa eine Woche und es gibt ähnliche Reduktionen wie bei den Soldes. Die Herbst-3J laufen gerade bis zum 31. Oktober.

"Klamotten" gibt es in Frankreich eher seltenr, Kleidung und Textilien sind aber allgemein teurer, die Preisen bei ähnliche Grossisten wie A&M und anderen sind aber ähnlich, bzw. auch schion in DEutschland oft auf mehrpreisig ausgezeichneten Etiketten ersichtlich

Was ist Zeuch? Wenn Du Kleidung meinst:

Nein, in Paris ist nichts billiger als in Deutschland.

Was möchtest Du wissen?