Sind Kampfhunde in Mietwohnungen erlaubt?

13 Antworten

Natürlich darf er das. Es ist seine Wohnung und die kann er vermieten, an wen er will. Er muß auch nicht begründen, warum er die Wohnung dem einen gibt und dem anderen nicht.

Ihr müßt euch einen Vermieter suchen, der die Haltung des Hundes erlaubt.

Was im Mietvertrag steht, ist ziemlich unererheblich für Leute, die bereits einen haben. Generelles Verbot von Hunden ist nicht durchsetzbar, der Vermieter muß die Ablehnung der Hundehaltung für jeden Mieter einzeln begründen - aber wenn ihr die Wohnung noch gar nicht habt, muß er auch nicth als Mieter akzeptieren.

Grds. bedarf jede Haltung von Katzen und Hunden der Zustimmung des Vermieters, die er eben versagen kann, wenn er berechtigte Gründe vorträgt.

Das unbestrittene Gefährdungspotential von sog. "Kampfhunden", seien sie im Einzelfall noch so lieb und verschmust, bleibt eben als Restrisiko genetischen, unberecherbaren Verhaltens :-(

Es mag sein, dass man sich auf einen Kompromiss mit Leinen- und Maulkorbzwang verständigt; beanspruchen kann man den als Hundehalter aber nicht.

Denn es bleibt ein Angstgefühl und Schadenspotential der Mitmieter, das man damit auch nicht beseitigen könnte: Wird ein Kleinkind angegriffen und umgeworfen, kann es sich dadurch auch schwer verletzen, selbst wenn dein Hund nicht zupacken oder beißen kann :-O

Welche Mutter vertraut da auf deine Beteuerungen, der "tut nichts, der spielt doch nur"?

G imager761

Es ist richtig das diese Hunde nicht geduldet werden müssen. Jedoch herrecht auch ein sogenanntes stillschweigender Vertrag der besagt das nach einer Meldung und Genehmigung der Hund nach Ablauf einer Frist von 2 Jahren nicht mehr abgeschafft werden muss.

Ich mag diese Hunde sehr gern und würde mich freuen wenn du ihn/ sie behalten würdest. 

Notfalls frag online einen Rechtsanwalt für 25 - 50€ wenn er dir dies bestätigt, ist dein Vermieter handlungsfähig.

Und wegen Mietverhältnis wie vorposter erwähnt^^ auch die müssen sich an Regeln halten. Besser wie ein Hund abgeben zu müssen.

Steh gerne für ruckfragen zur Verfügung.

Mfg

66

"Jedoch herrecht auch ein sogenanntes stillschweigender Vertrag der besagt das nach einer Meldung und Genehmigung der Hund nach Ablauf einer Frist von 2 Jahren nicht mehr abgeschafft werden muss."

Zwischen welchen Parteien besteht den dieser stillschweigende Vertrag?

1
2

Zwischen Mieter und Vermieter wenn der Hund genehmigt wurde darf er nicht ohne Grund nach Ablauf der Frist von 2 Jahren verboten werden. Bei Emir sind es sogar 10 da ist es eh sehr fraglich aus sozialen Gesichtspunkten, wenn man die Lebensdauer der Hunde bedenkt.

Da alles schriftlich festgehalten wird ist dies auch alles nachweisbar.

0

Kampfhund als Wachhund?

Dürfen Kampfhunde eigentlich als Wachhunde ausgebildet bzw. als Wachhunde eingesetzt werden? Mein Kollege möchte sich ein Rottweiler als Wachhund ausbilden lassen. Ist das den hier erlaubt in Deutschland nachdem schon soviel passiert ist? Ich mein er ist beim Sicherheitsdienst, und wenn ich mir jetzt vorstell wenn jetzt menschen vorbeigehen die eh schon angst haben vor hunden und er steht da mit ein Kampfhund, weißned ob das so optimal ist. Weis da einer wie da die rechtslage?

...zur Frage

Kampfhunde überall in Deutschland verboten?

Hallo Leute,

ich möchte mir einen Hund zulegen. Er sollte mittelgroß und kräftig gebaut sein. Ich dachte da an einen Bullterrier =). Da diese Hunderasse auf der schwarzen Liste was Kampfhunde betrifft steht, würde ich gerne wissen ob es doch möglich wäre ihn mir trotzdem zu besorgen. Ich liebe diese Hunderasse sehr. Deswegen kommt ein anderer Hund nicht in Frage. Nur mal so vorab =).

In welchem Bundesland sind Kampfhunde erlaubt. Was muss ich achten, um mir so einen Kampfhund zu zulegen ( Bullterrier) ?

Ist der die Hunderasse auch in Baden-Württemberg verboten? Ich lebe nämlich in diesem Bundesland.

Ich bedanke mich schon mal an Euch =).

...zur Frage

Wohnung keine Haustiere halten?

Hallo.

Mein Freund und ich wohnen zusammen und wir dürfen keine Katzen oder Hunde halten, was ich sehr schade finde weil ich mit Tieren aufgewachsen bin.

Wir wohnen in ein kleines Dorf und es ist sehr schwer eine neue Wohnung zu finden, wo es erlaubt ist.

Der Vermieter wohnt nicht mit im Haus aber wir haben Nachbarn und wohnen ganz oben. Der Vermieter ist auch nie hier er hat noch viele andere Mietwohnungen...

Meine Frage ist, könnte man nicht heimlich eine Katze halten oder wäre es zu laut... Es ist echt mein größter Wunsch ein Haustier zu haben... Was meint ihr dazu?

Liebe Grüße :)

...zur Frage

Wieviele Hunde darf ich in meiner 70qm Wohnung halten?

Hallo,

mit mir leben aktuell in meiner 70qm Wohnung 5 Hunde.

Jetzt habe ich von meinem Vermieter eine Abmahnung bekommen, dass dies nicht gehe und zuviel sei.

Kann mein Vermieter deshalb auch kündigen?

Falls ja, wieviel Hunde darf ich halten?

...zur Frage

Kann mein Vermieter meine Wohnung kündigen weil meine Hündin trächtig ist?

Hallo, sagt mal weiss jemand ab mein Vermieter ( 4 Raum Wohnung) mir die Wohnung kündigen weil meine Labradorhündin trächtig ist. Unsere Hündin ist beim Vermieter gemeldet.

Hoffe auf einige Tipps

...zur Frage

wieviel hunde darf ich in einer mietwohnung halten?

in meiner wohnung sind Hunde gestattet, aber ich habe nun drei hunde und habe meinen Vermieter noch nicht darüber Informiert. Welche folgen kann das für mich haben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?