Sind Jugendamt Termine Pflicht?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hey.... Deine Beschreibung ist sehr kurz und gibt keinen Aufschluss darüber aus welchem Grund denn vor 3 Monaten ein Gespräch mit dem Jugendamt stattfand.... Es ist eigentlich ungewöhnlich das das Jugendamt bei abgeschlossenem unbedenklichem Gespräch, bei einem Mitarbeiterwechsel, von selbst erneut zu einem Gespräch auffordert!!! Es ist im Grunde jetzt eine heikle Angelegenheit, du kannst jetzt anrufen und dich weigern, aber damit unangenehm auffallen und ins Visier des Amtes geraten, was nicht sein muss... Oder aber du rufst FREUNDLICH an und fragst ganz nett nach, warum ein Gespräch nötig ist, deiner Meinung nach war alles positiv vor 3 Monaten besprochen und abgeschlossen, welche Notwendigkeiten das Amt für ein weiteres Gespräch jetzt noch sieht.... Dann kannst du dir das anhören und spontan entscheiden....!! Ich kann dich gut verstehen, das du darauf keine Lust hast, aber denk daran... das Jugendamt sitzt bekanntlicherweise am längeren Hebel und wenn du nichts zuverstecken hast, gehe in die Offensive und mach denen das ganz klar.... Vielleicht auf zuvorkommende Art und Weise.... z.b... Naja eigentlich gibt es nichts mehr zu besprechen, wurde vor 3 Monaten zu unser aller Zufriedenheit sehr ausgibig diskutiert..Du hast zwar keinen Bedarf für ein erneutes Gespräch unter neuer Sachbearbeitleitung, aber gerne trägst du alles bei, wie wärs wenn Sie auf einen Kaffee zu uns nach Hause kommen, sich davon überzeugen das alles dem Kindeswohl entspricht, bei der Gelegenheit können wir gerne aus alles was Ihnen an Fragen auf dem Herzen liegt, mit antworten darauf eingehen.... So oder in die Richtung, würde ich dem Jugendamt Parole bieten, indem ich mich nicht weigere, aber meine privaten Inhalte, bis zu einem gewissen Punkt unaufgefordert an das Jugendamt offenlege!! Nebenbei nur erwähnt, wenn ihr in der Vergangenheit jedoch ernste Sorgen hattet, die euch zum Jugendamt gebracht haben, dann verzichte lieber auf meinen Vorschlag mit Parole bieten und beuge dich lieber den Aufforderungen... Viel Glück.. lg

wenn du keine probleme willst, würde ich das auf jeden fall klären. anrufen und sagen, dass das ein doppelter termin wäre. dann lassen sie es sein oder du musst trotzdem hin....pflicht ist es nicht, wenn es nicht vom gericht auferlegt wurde, aber wenn du immer gut darstehen willst. dann würde ich hin.

das Jugendamt wird von niemandem kontrolliert, sie haben niemanden über sich der ihnen auf die Finger guckt und sie können Dir, salopp gesagt, Dein Leben versauen wenn ihnen danach ist.

Das klingt jetzt auf den ersten Blick blöd, aber das Jugendamt kann sehr unangenehm werden. Wer da nicht mit offenen Karten spielt und dazu gehört nun mal zu anberaumten Terminen hinzugehen, ist schnell in Verdacht was zu verstecken (zu haben) und damit grad noch mehr im Visier.

Eltern die nichts mit dem Jugendamt zu tun haben denken stets das Jugendamt kommt ja nicht ohne Grund, irgendwas muss ja sein, einem Jugendamt ist in vielen Fällen (musste ich erleben) aber schon Dinge ein Grund bei denen man sich als normaler Bürger an den Kopf langt.

Geh hin, sei freundlich, alles andere schadet Dir.

Es kommt drauf an warum sie dich zu diesem termin einladen.Wenn es nicht so wichtig ist,kann man es schon absagen.Aber wenns wichtig ist dann würde ich natürlich hin gehen und es dort nochmal klar stellen.Die termine beim Jugendamt sollte man eigendlich generell einhalten,da sie einem sonst versuchen würden Steine in den weg zu legen.

Wenn ihr zum Jugendamt bestellt werdet, muss es ja IRGENDEINEN einen Grund geben, ein Problem, das gelöst werden soll.

Und wenn nunmal jetzt ein neuer Sachbearbeiter für euch zuständig ist, dann will der sich natürlich ein eigenes Bild von euch und eurer Situation machen. Wenn er's nicht macht, ist nachher das Geschrei groß, weil der ja keine Ahnung habe und sich ja gar nicht mit euch beschäftigt habe.

Ist das nicht sein Problem normale Menschen wollen einfach nix hören und sehen von solchen Ämtern

0
@Meveron

Nee, das wird erst zu seinem Problem, wenn er sich nicht vernünftig kümmert, weil sich dann wie gesagt über ihn beschwert wird.

Wenn das Problem, was auch immer es war, sich längst geklärt hat und die vorherige Sachbearbeiterin das auch wusste, kannst du ja einfach mal anrufen und versuchen, die Sache ruhig zu klären.

0
@seirios

habe ich versucht per Email kam auch Antwort der will trotzdem das wir alle kommen. Nur wenn in 3 Monaten wieder ein anderer da sitzt kommt wieder ein Anruf und wir dürfen wieder dahin und die selben fragen beantworten das nervt

0
@Meveron

Deshalb per Telefon, da kann man sofort nachhaken.

0

Mit dem Jugendamt ist nicht zu spassen - Die sitzen an einem sehr langen Hebel, gegen Du nur ein kleines Persönchen bist!

.

Auch wenn solch ein Termin keine Pflicht ist: Wenn Du keinen Ärger willst, der auch böse Folgen nach sich ziehen kann, solltest Du den Termin aus Eigeninteresse wahr nehmen.

.

PS: Das Nichteinhalten von Terminen mit dem Jugendamt, kann als Zuwiderhandeln und folglichem Desinteresse beurteilt werden - Allein für solche Tatsachen oder Darstellungen, wurden manch einer Familie schon die Kinder weggenommen.

Deine Antwort ist im tieferen Sinne absolut korrekt, aber ich kann auch nachvollziehen, wenn man sich nichts vorzuwerfen hat, dem Jugendamt nur weil es bekanntlich höhere Macht hat, mich fügen zu müssen und meine rechte auf Privatleben angegangen werden.... Soll man nur aus Respekt auf seine Recht verzichten... ???

0
@Maxime1975

Da hast Du recht Maxime1975 - Mich würde es wahrscheinlich auch nerven, ebenso wie ich mich in meiner Person angegriffen fühlen würde, sofern ich mir nichts vorzuwerfen habe.

.

Aber wo im Leben ist es nicht so, dass wir auf unsere Rechte mal verzichten, weil wir wissen, es kann für uns als Person zum Nachteil werden, wenn wir uns nicht einfach mal als gutmütig zeigen und nachgeben!

.

Wie gesagt: Gerade beim Jugendamt wäre ich da sehr vorsichtig. Ist der eigene Name erstmal bei denen aktenkundig - egal ob nun mit negativen oder positiven Resultat - hat man diese Stelle immer wieder mal auf der Pelle. Klar ist das einerseits Schikane. Aber wenn es um die eigenen Kinder geht, lässt man sich doch so einiges gefallen, oder?! ;)

0

Das Jugendamt hat OHNE Gerichtsbeschluß immer nur eine beratende Funktion, d.h. du mußt da nicht hin. Ich würde es aber einigermaßen freundlich absagen, dann solltest du eigentlich deine Ruhe haben.

Wenn du keinen Ärger möchtest,nimm die Termine wahr.Die sitzen sowieso am längeren Hebel.

Keine Pflicht,wenn alles in Ordnung war.Warum kam das JA überhaupt,liegt ein Grund vor?

Weil damals ein Nachbar behauptet hat wir kommen mit den Kindern nicht zurecht dem sind die Nachgegangen

0
@Meveron

Wenn Nachbarn so weit gehen und das JA verständigen, ist bestimmt mehrmals etwas vorgefallen.

0

nimm dir besser die zeit! kommt immer besser an!

Es ist meiner meinung nach pflicht

das will ich mal nicht hoffen dazu muss es doch gesetze geben

0

Geh bitte hin.Die sitzen am längeren Hebel,und das "keine zeit"hören sie besonders gerne,um dir daraus einen Strick zu drehen!

ja,die sind pflicht,verhalte dich normal dann brauchste auch nicht aufs jugendamt

Was möchtest Du wissen?