Sind Job-Angebote nur zu Marktforschungszwecken ausgeschrieben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo siehemendien,

Wenn du gar nicht erst zu Vorstellungsgesprächen eingeladen wirst, dann gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Du bewirbst dich auf die "falschen" Stellen, sprich dir fehlen wesentliche Qualifikationen oder

2. deine Bewerbung ist eben doch nicht top.

Letzteres ist gerade bei Bewerbungsanfängern meistens der Fall. Wenn du an einer ernsthaften Suche nach Ursachen interessiert bist, solltest du das Angebot von judgehotfudge nicht in den Wind schlagen. Stelle eine deiner Bewerbungen (anonymisiert!) doch einfach mal zur Korrektur hier bei GF ein. Feedback ist immer gut und zu verbessern gibt es bei Bewerbungen eigentlich auch immer etwas.

Lg Susan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dir mal von meiner Erfahrung berichten.

Ich habe zwar nicht studiert, aber eine Ausbildung zum Industriekaufmann mit 1,3 abgeschlossen. Absolviert an einer Wirtschaftsakademie. Hier wurde weitaus mehr Wissen und Tiefe vermittelt als üblich und die Kenntnisse in Absatz, Produktion, Personal usw. sind weit über denen der herkömmlichen Ausbildung. 

Danach habe ich gutes Geld verdient, mehr als viele die studiert haben. War Abteilungsleiter in einem produzierenden Unternehmen mit Mitarbeiterverantwortung und Position des Key-Accounts. Leider wurde ich im vergangenen Jahr arbeitslos, betriebsbedingt. Seither befinde ich mich im Teufelskreis. 75 Bewerbungen. Entweder gibt es Absagen, Vorstellungsgespräche bei denen man dann erklärt bekommt, man würde sich wahrscheinlich langweilen, weil überqualifiziert oder es melden sich Unternehmen und bieten einem ganz dreist ne Bezahlung mit Daumenbreite über Mindestlohn. 

Ich bin jetzt zu dem Ergebnis gekommen, dass ein guter Abschluss und sehr gute Arbeitszeugnisse einen nicht weiter bringen bzw. gar nicht gerne gesehen sind. Einen Job zu bekommen, hat inzwischen mehr mit Glück zu tun und sonst nichts. Das Bewerber teilweise viel Zeit in eine Bewerbung investieren, das interessiert Unternehmen überhaupt nicht. Das wird ganz klar signalisiert in Form vom, man bekommt gar keine Reaktion. 

Ich weiß ja nicht in wie weit du über die Machenschaften von Personalabteilungen im Bilde bist aber einen Hinweis mal am Rande. Ich bewerbe mich prinzipiell nicht mehr über firmeneigene Jobpartale. Diese sind so eingestellt, das Bewerbungen wo auch nur etwas falsch angeklickt wurde gar nicht erst ein Personaler in die Hand bekommt. Da bekommst du eine Eingangsbestätigung, deine Bewerbung landet in irgendeinem verdeckten Ordner und nach einer gewissen Zeit erhälst du vom System eine automatische Absage. Von daher sollte man in sowas keine Zeit investieren. 

Allgemein gesehen würde ich deine Fragen mit ja beantworten, insbesondere das Thema Vitamin B.   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo siehemedien,

wenn ich mir Deine Bewerbung ansehe und Dir eine Rückmeldung dazu gebe, verrätst Du mir dann, wie es sein kann, dass ein Akademiker einen solchen Fehler macht?

Ich hab mein Master

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?