Sind italienische Nachnamen unabhängig vom Geschlecht?

5 Antworten

Nachnamen sind unabhängig vom Geschlecht. Es ist genau gleich wie in Deutschland. Der einzige Unterschied ist, dass die Frau, nachdem sie geheiratet hat, nicht den Nachnamen des Mannes annimmt, sondern ihren ledigen Namen (Mädchennamen) beibehält. 

Das ist nicht davon abhängig. In Italien ist es aber so dass die frau auch wenn sie verheiratet ist den ledigen namen behält, den ihres Mannes aber zusätzlich nehmen kann.

Mein Vater ist Sizilianer. Meine Nonna (Oma) bekam nach der Heirat den Namen meines Nonnos (Opas). Mein Vater bekam den selben Namen. Also anhand der Geschichte meiner Familie unterscheidet sich bezüglich der Namesgebung rein garnichts zwischen Italienern und Deutschen. Hier bekommen die Frauen ja auch die Namen der Männer bei der Heirat.


Vor dem Gesetz/Staat behält man in Italien immer den ledigen Namen! Bei Reisepass, Personalausweis, Steuernummer usw. wird immer der ledige Namen aufscheinen, das ändert sich auch durch eine Heirat nicht. Bei belangloseren Dingen wie z.B. Abos, Türschilder, usw. kann man auch den "verheirateten Namen" angeben.

0

Was möchtest Du wissen?