Sind in Leitungswasser auch wichtige Mineralien enthalten wie in Mineralwasser?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

"Mineralien" hört sich ja erstmal ziemlich gut an, letztendlich sind das nur verschiedene Arten von Salzen, die überall in der Natur vorkommen. Natrium-, Kalium-, Magnesium-, ... Chloride, Fluoride, Carbonate...

In der Regel hat jeder örtliche Wasserversorger eine Internetseite, auf denen die Inhaltsstoffe des Leitungswassers angegeben sind. Dann kannst du ja mal mit Flaschenwasser vergleichen. Oft hat sogar Leitungswasser mehr Mineralien als Mineralwasser. Letztendlich ist das auch nur eine Geschmackssache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja natürlich, ist aber von Region zu Region verschieden.

München hat hartes Wasser, heißt viel Calcium. Wichtig zu wissen um Schäden an Waschmaschinen etc zu vermeiden.

Da es direkt aus dem Mangfallgebirge, Teil der Alpen kommt, hat es natürlich auch andere Mineralien.

Ruf deine Stadtwerke an, die dagen es Dir, wahrscheinlich aber auch auf deren Homepage bekommst Du die Information. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bonjour aus Frankreich!

Diese Frage erstaunt mich etwas. Wenn im Leitungswasser Mineralien enthalten wären, würde kaum jemand mehr teures Wasser kaufen!

Deutschland ist bekannt für sein gutes Trinkwasser; dazu folgender Link:

http://www.welltec-wasser.de/ratgeber/wasserspender-gesundheit/stoffe-in-trinkwasser.html

Der SCHADSTOFF-GEHALT hingegen ist von Region zu Region verschieden.

Also: für die Gesundheit auch weiterhin Mineralwasser trinken, aber vor dem Kauf das Etikett lesen: Wer etwas für sein Herz tun möchte, sollte auf Magnesium achten, wer Probleme mit den Nieren hat, muss zuviel Natrium meiden.

LG aus der Normandie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

SweetieBot 09.07.2017, 13:09

das ist ja die Frage, warum kauft jeder teureres Mineralwasser obwohl es meistens nur Leitungswasser ist. 

0

Was möchtest Du wissen?