Sind in Lackfarben für Türen Stoffe enthalten, die bei längerem Kontakt zu einer dauerhaften oder zeitlich begrenzten Impotenz führen können?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ältere Lacke können Weichmacher wie z. B. BPA enthalten. Das ist eine Substanz, die im Verdacht steht, hormonell wirksam zu sein.

Wenn es ansonsten um frisches Lackieren von Türen geht, sollte man ggf. einen Blick auf die darin enthaltenen Lösungsmittel werfen. Sprich mal ins Sicherheitsdatenblatt schauen. Lacke, die z. B. aromatische Kohlenwasserstoffe als Lösungsmittel enthalten ("Solvent Naphtha"), können unter Umständen kurzzeitig (= ein paar Tage danach) die Spermaqualität verschlechtern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was wäre ein längerer Kontakt?
Ich kann dir als Maler und Lackierer sagen ich hab da null Probleme mit und arbeite täglich mit verschiedensten lacken. Gehe lieber mal zum Urologen ernsthaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die sollte mann nicht trinken . woher kommt der witz ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrBurner107
21.09.2016, 19:19

Ich rede vom Einatmen.

0

Was möchtest Du wissen?