Sind in England die gleichen Steckdosen wie in Deutschland?

4 Antworten

Ergänzung zur Antwort von AstridDerPu:
Du mußt aufpassen, denn es gibt auch Adapter, die nicht für Schukostecker gedacht sind!

siehe Bild

Adapter GB zweipolig - (England, Energie, London)

Okey danke für die Warnung ! :-)

0

Hallo,

nein, in England gibt es 3-polige Steckdosen (mit 3 Löchern), in die 'deutsche' Stecker nicht reinpassen. Deshalb solltest du für Elektrogeräte einen Adapter für englische Steckdosen mitnehmen.

Diesen bekommst du in Baumärkten, im Elektrofachhandel oder auch im Internet, z.B. bei amazon.

Viel Spaß in London, ich beneide dich.

Enjoy your stay!

:-) AstridDerPu

Steckdosenadapter - (England, Energie, London)

Achso.. danke für das Bild jetzt weiß ich was gemeint ist. Hehe danke !

0

ich würde übrigens den von dir vorgestellten Adapter dem vom geographen vorziehen. deiner hat einen schutzleiter...

lg, Anna

0

Du brauchst einen Steckdosenadapter. Die Spannung/ Frequenz ist identisch.

Wo kriege ich den?

0
@Highclass

Die bekommst Du in jedem Baumarkt oder Elektronikmarkt. Nennen sich Reisesteckeradapter.

0

Brauche ich Adapter für englische Steckdoen?

Ich fahre nach London und wollte wissen, ob es in England die gleichen Steckdosen wie bei uns gibt, oder ob ich Adapter brauche, wenn ich meine Elektrogeräte dort anschließen möchte. Und... laufen die Geräte überhaupt mit einer anderen Voltzahl?

...zur Frage

Brauche ich in der Toskana (Viareggio) einen Adapter für die Steckdosen?

Hey ihr . Ich fahre nächste Woche in die Toskana genauer Ort ist in der Frage. Brauche ich da einen Adapter für die Steckdosen? Oder sind die wie in deutschland?

...zur Frage

Steckdosen Adapter für England?

Ich fahre nächste Woche nach England und ich brauche umbedingt einen englischen Steckdosen Adapter,das Problem ist das ist meistens nur sowelche (siehe Bild) sehe und ich keine Ahnung habe wie ich da bitte mein Deutsches Ladekabel anstecken sollte.

...zur Frage

Steckdosen in Russland

Hallo zusammen, ich reise für eine Woche nach Russland und konnte bisher folgende Frage noch nicht klären: Braucht man dort einen Adapter für die Steckdosen ähnlich wie in England, USA usw... oder kann man Handy, Laptop usw. mit den gleichen Kabeln und Stecker wie in Deutschland aufladen weil es die gleichen Steckdosen sind? Dankle schonmal.

...zur Frage

Sind in Italien andere Steckdosen als in Deutschland?

Wir fahren nächste Woche Abschlussfahrt, an den Gardasee

Genauer: an den Campingplatz Cisano

war dort schon mal jedaman? Gibt es dort die gleichen Steckdosen wie bei uns?

...zur Frage

Notstromaggregat ans Hausnetz anschliessen

Ich habe auf youtube gesehen, wie man sein haus während eines stromausfalls mit strom versorgen kann.

Das prinzip ist recht einfach-hauptsicherung raus, damits zu keinem unfall kommt, wenn der strom wieder kommt. Dann die 2 anschlüsse des aggregats einfach in irgendeine beliebige steckdose stecken[bis max 2KV] oder über starkstrom koppeln bzw an hauptleitung anlöten.

Jetzt habe ich mir gedanken gemacht, ob ich nicht selbst sowas bauen könnte. Das prinzip ist recht simpel- als zwischenpuffer sollten 19 12V motorradbatterien reichen. Sie werden parallel zum stromnetz eingebaut. Dadurch werden sie geladen, wenn strom da ist, und entladen wenn der strom wegfällt. Gleichrichter wird natürlich zwischengeschaltet ;) Ein wechselrichter sollte überflüssig sein-gleichstrom schadet keinem gerät-nur transformatoren dürften probleme kriegen-naja, vill doch ein gleichrichter. Der interessante teil, wo ich eure hilfe brauche, kommt ja jetzt erst- Und zwar das eigentliche Aggregat selbst. Jenachdem was hergeht ein 35, 50 oder 100KW gerät. Bissl übertreiben darf man ja ;) am besten wär natürlich ein altes U-Boot-aggregat. Ich dachte, damit ich keine mechanischen teile an den sicherungen verbauen muss, wär es intelligent, wenn das teil sich einfach anschaltet, sobald der strom für mehr als 15sek weg ist. Sollte wieder strom fleißen, so sollte sich das teil aber innerhalb weniger millisekunden vom stromnetz abkoppeln. Mit ner steuereinheit und nem relai sollte das keine grosse sache sein.

Meine eigentliche frage betrifft alle beteiligten ausserhalb meines hauses. Und zwar: Würde der strom praktisch durch die sicherungen und den stromzähler zurück ins stromnetz und letztendlich auch zu meinen nachbarn fließen. Würde bei zu grossen strombedarf dann die spannung einbrechen, oder würde das aggregat absterben. oder würde iwas durchschmoren? Und vor allem-wäre es möglich, dass derjenige,der das stromnetz reparieren soll, dann ungehant nen stromschlag bekommt, da ich dann strom einspeise? oder würde der strom relativ durch ne lastdiode gestoppt werden können?

BZW was könnt ich umbaun, dass es funktioniert-Ich mein bei BHKW gehts ja auch.

THX für antworten.

Und ach ja-alles hier nur gedankenspiel-hauselektronik bleibt vorerst mal so wie sie jetzt ist ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?