Sind in Eiweisspulver Milchhormone enthalten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Lactoferrin ist ein bioaktives Protein (Eiweiß), das in jeder Säugetiermilch vorkommt. Schon kleine Mengen entfalten enorme biologische Aktivität. 1 Liter Kuhmilch enthält 0,1 g Lactoferrin. Es ist nur zu einem geringen Teil mit Eisen gesättigt und kann mehr als das fünffache seiner ursprünglichen Eisenladung binden.

Vom Organismus wird Lactoferrin eingesetzt um Bakterien das lebensnotwendige Eisen zu entziehen. So wirkt es antibakteriell, denn Bakterien sind essentiell auf Eisen angewiesen. Neben der antibakteriellen Eigenschaft beeinflusst es die Zellteilung und stimuliert das Zellwachstum. Außerdem entfaltet es immunologische Wirkungen, indem es das Wachstum von Lymphozyten fördert und die Bildung und Aktivierung von Fresszellen.

Wegen seines breiten Wirkspektrums ist die pharmazeutische Industrie an diesem Vieleskönner interessiert. Lactoferrin ist ein bioaktives Protein (Eiweiß), das in jeder Säugetiermilch vorkommt. Schon kleine Mengen entfalten enorme biologische Aktivität. 1 Liter Kuhmilch enthält 0,1 g Lactoferrin. Es ist nur zu einem geringen Teil mit Eisen gesättigt und kann mehr als das fünffache seiner ursprünglichen Eisenladung binden.

Vom Organismus wird Lactoferrin eingesetzt um Bakterien das lebensnotwendige Eisen zu entziehen. So wirkt es antibakteriell, denn Bakterien sind essentiell auf Eisen angewiesen. Neben der antibakteriellen Eigenschaft beeinflusst es die Zellteilung und stimuliert das Zellwachstum. Außerdem entfaltet es immunologische Wirkungen, indem es das Wachstum von Lymphozyten fördert und die Bildung und Aktivierung von Fresszellen.

Wegen seines breiten Wirkspektrums ist die pharmazeutische Industrie an diesem Vieleskönner interessiert. """Industriell wird es aus Milch und Molke isoliert.""" Es wird in Baby- und Sportlernahrung, sowie in Kosmetika, Kaugummis und Functional Foods eingesetzt. Prolaktin. Es ist ein Hormon, das im Hypophysenvorderlappen gebildet wird. In jeder Säugetiermilch ist es enthalten, so auch in Kuhmilch. Es wirkt auf die Brustdrüse - bei der Kuh auf das Euter - und stimuliert die Milchproduktion. In Kuhmilch ist Prolaktin mit 7,5 bis 16 Nanogramm pro Mililiter vertreten. Es wird durch die Pasteurisierung der Milch nicht inaktiviert. Da gäbe es noch einige Hormone zu nennen.

QMA19 11.02.2009, 22:31

danke, aber das hat meine Frage nicht beantwortet, ob Hormone auch im Eiweiss zu finden sind ;-) Lactoferrin ist ja kein Hormon, sondern ein bioaktives Protein.

0

ich höre das erste mal von hormonen in milch

mcgegner 11.02.2009, 20:09

RBST ist auch als -recombinat bovine growth hormone- (rBGH) bekannt, Handelsname Posilac. Es erhöht die Milchproduktion um ca. 20 %. Das ist ein Rinderwachstumshormon mit dessen Wirkung eine schnellere Mast und gleichzeitig eine höhere Milchproduktion erwirkt wird. Die Milchkühe reagieren oftmals sehr empfindlich auf diese unnatürlichen Futterbeigaben und leiden vermehrt unter Mastitis (Euterentzündung), die wiederum bekämpft man mit Antibiotika welches dann auch in der Milch/Fleisch zu finden ist.

0

Was möchtest Du wissen?