Sind in einem Kloster Nonnen oder Priester?

8 Antworten

Um diese Frage zu beantworten, muss man eigentlich drei Fragen unterscheiden: 1. Was sind Mönche bzw. Nonnen, 2. Was ist ein Kloster bzw. Ordensgemeinschaft, 3. Was sind Priester bzw. Patres.

  1. Frauen, die in einen Frauenorden eintreten nennt man Schwestern oder Nonnen, Männer in einem Männerorden heißen Brüder oder Mönche.
  2. Ein Ordenseintritt bedeutet aber nicht in jedem Fall Leben im Kloster, manche Orden leben ganz normal in "Wohngemeinschaften" in normalen Wohnungen und tragen keine Ordenstracht. Umgekehrt leben in einem Kloster manchmal auch zu Gast oder "auf Probe" Menschen mit, die selbst (noch) nicht Nonne oder Mönch sind.
  3. Zum Priester kann in der katholischen Kirche nur ein Mann geweiht werden, dann kann er Sakramente spenden und Meßfeiern leiten. Nicht alle Männer in einem Männerorden lassen sich zum Priester weihen oder erfüllen die Voraussetzungen dafür (Theologiestudium). In vielen Orden gibt es also Brüder (=Nichtpriester) und Patres (=Priester); es gibt aber auch reine Priesterorden und reine Brüderorden. Umgekehrt muss man, um Priester zu werden, nicht notwendig Ordensmitglied sein; die meisten Pfarrer (Leiter einer Kirchengemeinde) sind nicht Mitglied in einem Orden.

Kommt darauf an, welches Kloster. In dem einen gibt es Nonnen, in dem anderen Mönche.

es gibt nonnen und patres kloster,also die sind getrennt.

In dem einen Kloster sind Nonnen, in dem anderen Mönche.

In einem Frauenkloster sind Nonnen und in einem Männerkloster sind Priester oder Mönche...

Was möchtest Du wissen?