Sind in den neuen Bundesländern die Lebenshaltungskosten niedriger als in den alten?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  1. Tendenziell ja, aber wie immer kommt es darauf an:
  2. Osten ist nicht gleich Osten, Großstädte Ost können durchaus teurer sein als viele Gegenden West.
  3. Mieten sind meistens (s.o.) günstiger
  4. Supermarktgängige Waren (Lebensmittel, Elektronik, ...) sind identisch
  5. bei Textilien/Mode etc. gibt es Unterschiede nur durch teilweise unterschiedliches Angebot (Chanel-Kleider verkaufen sich auf der Kö in Düsseldorf wahrscheinlich besser als in einem Dorf in Meck-VoPo)
  6. Energiekosten (Heizöl, Benzin/Diesel, Strom, auch Wasser/Abwasser) sind häufig sogar teurer als im Westen

Um auf den zweiten Teil der Frage zu antworten: ja, man kann mit weniger nominellem Gehalt die gleiche bzw. eine höhere Lebensqualität erreichen.

Lebensmittel sind leider nicht gleich Teuer zb: Jeweils ein Kaufland in Sachsen und Hessen und im Kaufland in Hessen sind manche Produckte billiger, aber viele gleich Teuer...und die Mieten sind im OSten billiger, da zb eine 4 Raumwohnung (58m³ Kalt 286 € in einer Gemeinde nahe eine Stadt liegt) und wenn man eine 4 Raum Wohnung im 'Westen' findet man keine mit 58m³, die sind größer dort und somit Teurer

0

Dann mußt Du aber auch die Relation zum Verdienst dabei beleuchten. Ist ja wohl allgemein bekannt, daß in den neuen Bundesländern der Verdienst bedeutend geringer ist.

Ich zb: lerne Industiemechaniker und krieg 164€ Brutto im Monat(wohne in Sachsen) mein Cousin wohnt in Bayern hatt auch Industriemechaniker gelernt und 886 Brutto gekriegt UND der Witz dabei ist ich muss das alles in 2 Jahren lernen und er hat 3;1/2 Jahre Zeit gehabt.

0
@zrainer

Wollte ich ja damit auch zum Ausdruck bringen.. Ost und West sind sich noch lange nicht angenähert... leider

0

da die Einkommen in den neuen Bundesländern in der Regel niedriger sind, sind zwangsläufig auch die Lebenshaltungskosten geringer und das schlägt sich vor allem in den Preisen für die Mieten und Immobilien nieder. Zudem sind vor allem teuere Produkte billiger, da sich diese nur wenige leisten können, während Billigprodukte teilweise teurer sind, da die Nachfrage auch größer ist - es geht halt immer um die Relation zwischen Angebot und Nachfrage.

Was möchtest Du wissen?