Sind Hunde mehr wert als Rinder?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Pfund Fleisch, gleich aus welches Tier, welches Teil dieses Tieres, nein, Lebewesens ist bei weitem anonymer, als en paar treu draufblickende braune oder welche Farben auch immer Augen. Wenn wir öfter Kälber, Ferkel und Küken in unseerem unmittelbaren Umfeld beobachten könnten, dann wären

a) die Hunde und Katzen evtl. gar nicht mehr so verhätschelt werden,

b) die sog. "Nutztiere" viel respektvoller behandelt werden.

Da aber wir in einer Gesellschaft sinnlosen verschleuderns Güter und Ressourcen sind, wird deine Frage und Wünsche wohl auf absehbare Zeit leider eine Utopie bleiben.

Trotzdem, halte die Fahne des kritischen Hinterfragens hoch! LG, Nx.

Vielen Dank für die Würdigung meiner Gedanken. LG, Nx.

0

Ich denke auch, dass es daher kommt weil Hunde bei uns als Haustiere gehalten werden und weil man es eben von klein auf so gelernt hat, dass es eklig ist Hunde zu essen. Das ist alles rein kulturell bedingt. 

Man denke an Indien. Dort sind Kühe eben heilig und sollen weder geschlachtet noch gegessen werden.

Oder anderes Beispiel Peru. Meerschweinchen sind dort normale Nutztiere und werden da  genauso häufig verspeist wie hier bei uns Schweine oder Rinder. 

Der Verzehr von Raubtieren hat in Europa keine Tradition - von Hungerjahren und gelegentlichen Bräuchen in Schweizer Bergdörfern mal abgesehen.

Mit dem Wert hat das nichts zu tun, im Gegenteil: Ein Rind ist sehr viel mehr wert als ein Hund, gerade weil es verzehrt werden kann. Deshalb sind die Tierheime voll mit Hunden und Katzen und nicht mit Rindern, Hühnern und Schweinen.

Sind Gegner weiblicher Genitalverstümmlung oft sexistisch?

Bin in meinem Umfeld, auf sehr vielen Informationswebseiten über die FGM (Female Genital  Mutilation) und hier auf Gutefrage auf einen Missstand gestoßen. Und zwar wird meist wenn es um die FGM geht gesagt, dass das nicht mit der männlichen Beschneidung vergleichbar wäre, da dort "nur" ein Stück Haut entfernt wird, bei der FGM wird das Mädchen aber durch eine Amputation verstümmelt. Wo kommt die Logik her und wie kann man so etwas begründen (ohne sich als Sexist zu outen)

Warum muss die MGM (male genital mutilation) zu Gunsten der Bekämpfung von FGM zurückstehen und wird von Aktivisten (die das eigentlich verstehen sollten) als harmlos(er) degradiert? Nicht nur als harmloser sondern als etwas KOMPLETT anderes, was nicht zu vergleichen ist. Obwohl die Motivation und Auswirkungen für beides in die gleiche Richtung gehen

Motivaton

  • Minderung der sexuellen Lust
  • Bakterienquelle entfernen
  • Weitergabe von Tradition (kulturell/religiös)
  • unnützes/schädliches Gewebe entfernen

Handlung/Auswirkungen

  • Entfernung von sensitivem intaktem und sinnvollem Gewebe (potenzielle Gefühlsminderung)
  • sichtbare Veränderung des Intimbereichs
  • Schmerzen
  • etc
  • FGM Typ III hat natürlich nochmal andere Auswirkungen

Aber versteht mich nicht falsch, natürlich ist FGM Typ III nicht mit einem Einschnitt in die Vorhaut gleich zu setzten. Aber es gibt auch die Methode, dass die Klitorisvorhaut eingeschnitten wird und das ist de fakto weniger schwerwiegend als eine Penis-Vorhautentfernung. (unter gleichen med. Standarts)

Wenn Ihr hier kommentiert bleibt sachlich und nutzt Fakten bzw. erklärt eure Position. Könnt Ihr mir diese 5 Fragen beantworten bzw. widerlegen?

  1. Wo beginnt für euch Amputation und/oder Verstümmlung wo endet es? (Das kann man ja schlecht am Geschlecht fest machen)
  2. die weibliche Beschneidung hat ihre Extremen aber auch ihre weniger schlimmen Praktiken (siehe WHO Klassivizierung Typ 1a), also kann (sollte) es nicht pauschal als schlimmer als die männliche Beschneidung bezeichnet werden
  3. Warum müssen wir zwischen weiblicher Verstümmlung und männlicher Beschneidung differenzieren? (der Vergleich schadet doch keinem und im Endeffekt streiten doch alle für die Unversehrtheit von Kindern)
  4. An die meisten Befürworter der männlichen Beschneidung: Die Penisvorhaut ist doch in euren Augen eine unnütze Hautfalte, welche Bakterien anzieht und weg kann. Und das lieber im Kindesalter, da die Wunde schneller heilt und die Schmerzen geringer sein sollen. Was sagt Ihr zu dem Vergleich von Entfernung der Klitorisvorhaut und Penisvorhaut, beides sollte doch in euren Augen dann ein vertretbarer Eingriff sein.
  5. Welchen anderen irreversiblen Eingriff (physischer Natur und in Deutschland) dürfen Eltern an Kindern vornehmen um ihre Weltanschauung ihrem Kind weiter zu geben?

https://www.beschneidung-von-jungen.de/home/maennliche-beschneidung/

Bitte spart euch Vorwürfe, ich bin allgemein gegen Zwangsbeschneidungen und für das Recht auf einen intakten Intimbereich.

Her body her rights-his body his rights!

...zur Frage

Warum darf man keine Hunde essen?

...zur Frage

Ist jedes Lebewesen gleich viel wert?

Ich nehme jetzt mal den Hund als beispiel.

Wieso dürfen wir in Deutschland keine Hunde aber Rinder oder Schweine essen? Was machet den Hund  zu etwas besonderem?

 

-Ist es diese treue? 

-Ist es weil er einfach süß ist? (Naja Süß kann man im allgemeinen nicht sehr gut definieren)

Warum werden viele Hund gehalten aber Massentierhaltung von Rindern wird abgelehnt?

Ist es nicht so das jedes Lebewesen den gleichen Wert hat?

 

Ich sehe die Meinung vieler Tierschützer meist sehr Kritisch. Ich denke sie wiedersprechen sich sehr oft,

 

Deshalb möchte ich von euch hören was ihr zu diesem Thema zu sagen habt.

 

 

...zur Frage

"Geld macht nicht glücklich." sagen sie. Was denkt ihr?

Diese Menschen die dir ganz frech ins Gesicht sagen "Ohh Geld macht gar nicht glücklich. Ich könnte auch ohne."

95% weiß, biodeutsch, mittel bis oberschichtliche Herkunft, leben in der Eigentumswohnung von Mutti und Fatti mit eigener Garage und haben jedes Jahr das neuste iPhone am Start

Genau die tun immer so als würden sie es genau so schwer gehabt haben wie jeder andere. Als würden sie auf dem harten Boden der Tatsachen leben und wüssten ganz genau was wichtig ist im Leben.

Dann glauben sie tatsächlich sie würden irgendwie anders sein als die verwöhnten Bälger auf der Privatschule, so richtig in tiefster Solidarität mit den Arbeitern und den Armen. Während sie mit 18 ein Auto bekommen und Sozialwissenschaften oder Germanistik und Kunstgeschichte halb studieren und halb den coolen Studentenlifstyle (saufen, party, "sich selbst verwicklichen") durchleben. Aber die sind ja ganz klar antikapitalistisch und glauben [irgendeine Mischform aus Sozialismus und Kommunismus] sei wirklich das beste für die Welt. Kriegen aber zu viel wenn du sie fragst ob die denn auch ihr Iphone teilen würden. Bei Jack&Jones oder Pull & Bear kaufen sie auch nur manchmal ein, trotzdem immer schön Mode konform und schön im Used-look, die Einkäufe kommen von Unternehmen die so tun als seien sie voll antiglobalismus, antikapitalistisch und fair trade, wohlwissend dass der Preis trotzdem stimmen muss da hinter dem Laden auch nur ein Unternehmer steckt der sein Plus im Monat machen will und entsprechend auch nur an den richtigen Ecken und Enden spart und kalkuliert wie alle Konzerne auch.

Wieder zuhause, mit der Mode und dem stolz des "alternativen" Lifestyles den man sich eingekauft hat (der schon längst zu einer eigenen Mode-Genre geworden ist) dann ab in die Ikea Wohnung Jan Böhmermann gucken.

Und dann kommst du und weisst sie darauf hin, dass die auch nicht 1 millimeter anders sind als die "Mainstreambonsen" und sie werden wütend.

Ihr Leben ist halt eine große Lüge. Und sie checken es nicht, weil sie viel zu Stolz und moralisch sind, dass sie genau den selben scheiss machen wie ander. Aber sie denken sie hätten alles durchschaut und wissen um "die Hintergründe von Kapital und Gesellschaft und so" und das reiche schon. Aber wirklich einen anderen Lebensstil wie nicht 90% ihrer deutschen Freunde zu haben und für sein Geld ackern zu müssen kennen die nicht.

Und deshallb sind es alles Heuchler. Einfach unproduktiv für die Gesellschaft.

Die Krone setzen noch die Backpacker drauf, die nach dem Abi dann 1 Jahr "von der Hand in den Mund" lebten, und sich in den "ärmeren" Gegenden durchschnorrten und allen sagten wie erfüllend ein Leben ohne viele Dinge doch sei, wohlwissend dass sie dort egal was passiert (Unfall, Gericht) Papi direkt die beste Versicherung und medizinische Betreung und Anwälte einschalten würde um die arme Tochter da raus zu holen.

Ahh ja richtig toll dieser armen Lifestyle mit fünffachen Netz und doppelten Boden. 

Aber was meint ihr werte gf-Community?

...zur Frage

Warum ist es unmoral, Hundefleisch zu essen?

Es ist in Deutschland verboten, Hundefleisch-Gerichte in Restaurants zu reservieren. Manche Menschen glauben, es ist unmoral, Hundefleisch zu essen, weil die Hunde ein Teil der Familie sind. Sie sagen zum Beispiel "Wie ekelhaft, die Asiaten essen Hundefleisch!" Warum werden Hunde besonders behandelt? Haben alle Tiere die gleiche "Pflicht", von den Stärken gegessen zu werden? Die Menschen töten Schweine und Rinder, ist es nicht genauso grausam? Sind die Menschen also vornehmer und eleganter als die Andere, weil sie keinen Hundefleisch essen?

...zur Frage

In Japan und China essen sie Katzen ...

Ich hab vor kurzem gesehen, wie Katzen und Hunde in engen Käfigen, die für in China und Japan für Restaurants bestimmt sind, die sich auf Gerichte mit Katzenfleisch spezialisiert haben, angeblich kommen Feinschmecker weltweit weit her ... ich bin zwar sprachlos, und entsetzt .....

Aber anderseits sind doch andere Kulturen, darüber entsetzt, warum und wie wir z.B. unsere Schweine schlachten, in Indien, ist man drüber entsetzt, dass Europäer deren heilige Kuh schlachten, und manch ein Araber, regt sich darüber auf, dass wir hübsche schöne Araber (Pferde) in manchen Länder Europas schlachten ...

Schmeckt das Fleich überhaupt? was kann man davon halten? alles Kulturbedingt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?