...sind Horoskope wahrheitsgemäß, wie lesen Astrologen die Vorhersage von Horoskopen?

14 Antworten

Das hängt davon ab, was Du unter "Wahrheit" verstehst.

Die wenigsten Astrologen sind bewusste Lügner, die Dich nur um Dein Geld erleichtern wollen. Statt dessen sind die meisten Astrologen wirklich darum bemüht ihren Kundden zu helfen.

Nur mit dem "Bemühen" ist es so wie im Arbeitszeugnis. Er hat sich oft bemüht bedeutet, dass er nichts geleistet hat.

Bis heute gibt es keinen Astrolgen (auch keinen hoch-bezahlten Profi) der eindeutig eine Liste von Geburtsdaten einer Liste mit Charakterbreschreibungen zuordnen könnte.

Es gibt keinen Astrologen der Ereignisse vorhersagen kann (auch und besonders nicht die Lottozahlen).

Hochzeiten zwischen Paaren mit astrologischer Empfehlung werden genausao oft und schnell geschieden, wie Paare, denen die Astrologen keine lange Beziehung vorhergesagt haben.

Es ist halt so, dass es bis heute keine nachweisbare echte Leistung eines Astrologen gibt. Deshalb können Astrologen aufgrund dieses Leistungsmangels nicht bezahlte Honorare in Deutschland auch nicht einklgen (Ausnahmen gibt es natürlich immer wieder, denn auch Richter sind menschlich).

Solltest Du aber bereits Geld an einen Astrologen gezahlt haben, dann kannst Du das in Deutschland auch nicht gerichtlich zurückfordern, denn jeder Mensch ist selbst dafür verantwortlich, wenn er sein Geld zum Fenster hinaus wirft. Dies wird mit dem "Unterhaltungswert" des Besuchs beim Astrologen begründet. Nur da kannst Du auch ins Kino gehen, und das ist dann billiger.

Daumen hoch

0

Hallo Prinzess! Die Sterne lügen nicht weil sie schweigen. Und weil sie schweigen kann man mit Lügen Geld machen. 
Übrigens ist die Astrologie nicht einmal überall gleich. Lässt Du Dir hier z. B . in Deutschland ein Horoskop erstellen so wird dieses auf der Basis von Monaten aufgebaut – woanders können es auch – wie in China – Jahre sein. Abgeleitete Eigenschaften widersprechen sich – und was soll denn nun richtig sein? Das indianische Horoskop basiert auf Lebensphilosophie und warum soll nicht das stimmen? Das keltische Horoskop gibt es dann auch noch. Das ist rational gesehen reine Willkür. Zu den Unterschieden gehört aber dass damit bei uns richtig viel Geld verdient wird. Bei einer großen deutschen Zeitung wurde mal festgestellt dass Azubis die Horoskope schrieben – nach rein logischen Prinzipien. Und danach sollen sich dann Menschen Partner aussuchen oder sonst ihr Leben gestalten???

Nein, alles Gute.

Astrologie hat soviel mit Wahrheit zu tun wie die "Gastronomie" mit der "Astronomie": nämlich gar nichts.

Gesellschaftlich ist sie, außer man fasst sie als reinen Gag auf, ausgesprochen problematisch, da sie wie alle Scheinwissenschaften zur intellektuellen Abstumpfung hinführt. Ganz zu schweigen von Geldmacherei, Irreführung etc.

Ich kenne beispielsweise einen Fall, bei dem eine werdende Mutter aufgrund eines "Horoskops" durch Medikamente die Geburt ihres Kindes verzögerte, damit es "in" einem bestimmten Sternzeichen geboren wird ...

Da ist Schluss mit Lustig. Insbesondere Leute, die Geld für diesen Nonsens verlangen, sollten als Betrüger behandelt werden.

Was möchtest Du wissen?