Sind Holz Käfige (Gehegen) gut für Meerschweinchen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wir verwenden schon fast seit Jahrzehnten Holzgehege für die Meerlis. Holz saugt die Flüssigkeit auf, das ist klar, deswegen verwendet man auch oft Sägespäne als Einstreu.

Was die Hygiene betrifft: in Holz befinden sich Polyphenole, diese wirken Antibakteriell. Das ist eine sehr positive Eigenschaft von Holz. Dennoch muss Holz gründlich und regelmäßig gereinigt werden und auch ausgetauscht werden.

Ein Vor- und Nachteil ist, dass die Meerlis bedenkenlos am Holz knabbern können. Für das Meeri gut, für den Halter manchmal ärgerlich.

Ich befürworte Holz als Gehegematerial. Ein Plastik oder Metallgehege/Käfig halten vielleicht länger. Aber es ist nicht ganz unbedenklich, wenn die Meeris Plastikteile abknabbern und verschlucken. Beim Einsatz von Metallgittern sollte man darauf achten, dass diese nicht Lackiert sind, damit die Tierchen nicht den Lack abknabbern und verschlucken.

Bei Holzgehegen ist immer zu kontrollieren, wie sehr wurde es angeknabbert, können sich die Tiere an Absplitterungen verletzen oder können sie sogar durch aufgeknabberte Leisten fliehen.

Wird die Einstreu regelmäßig und rechtzeitig gewechselt ist diese für gewöhnlich saugfähiger als das Holz des Geheges und nimmt dadurch den größten Teil des Urins auf.

Noch zu beachten: Unbehandeltes Holz verwenden! Keine Lacke oder Beizen verwenden, die das Tier durch knabbern aufnehmen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?