sind holsteiner schwer zu riten

10 Antworten

braucht eine sahra oder hanna oder ein oliver länger zum reiten lernen, als eine celine, eine michaela oder ein sven?

alle pferde sind REINRASSIG. es gibt unterschiedliche pferdeschläge (was die meisten fälschlicherweise als rasse bezeichnen)...

mein welsh-B-mix war eine vierbeinige handgranate... und der oldenburger halbblüter, den ich am liebsten geritten bin war ein galoppierendes indie-car... dafür war der 1,82m holsteiner einer guten bekannten sanft wie ein lämmchen und der hannoveraner wallach mit der top springabstammung ein traum von gängigem und rittigem dressurpferd...

eins nur noch dazu: die angst des reiters überträgt sich aufs pferd... das, was du erwartest, wird geschehen...

Das kommt doch auf den Charakter und das Wesen den Pferdes an. Man kann ja nicht pauschal sagen, dass alle Holsteiner bockig sind. Wenn du wirklich Angst hast, lass dir Zeit, das Pferd kennen zu lernen und reite nicht direkt drauf los.

Hi,

was hat das deinner Meinung nach mit reinrassig oder nicht zu tun? Es kommt nicht auf die rasse an, auch mixe haben klasse, ob ein pferd leicht oder scher zu reiten bzw. zu händeln ist kommt auf das pferd an sich an, dessen charakter und auch dessen temperament, ausbildungsstand und wie ihr beide euch versteht und miteinander klar kommt. Das beste pferd kann für die schwer zu reiten sein, weil du nicht mit ihm klar kommst, oder schlecht reitest. Wenn du wegen so einer kleinigkeit die wirklich unbedeuten ist schon angst hast, dann würde ich das mit dem reiten eher lassen, zumindest auf dem pferd. dass du etwas aufgeregt bist ist normal, aber denke immer dran, dass die tiere merken wie du drauf bist und dementsprechend reagieren (können). Hast du also ein sensibles pferd, musst du lernen deine aufregung und angst in den griff zu bekommen.

Was möchtest Du wissen?