Sind Hochbetten nur für Kinder, und wenn ja, warum eigentlich?

10 Antworten

Ein Ex von mir (damals fast 40 Jahre alt) hatte in seinem Schlafzimmer ein Hochbett (und darunter in dem Bereich einen kleinen Arbeitsplatz zum werkeln).

So ein Hochbett mag platzsparend sein (da man den darunter liegenden Bereich als Stauraum nutzen kann/ als Abstellort für Kleiderschränke/ Kommoden/ als Sitzecke/ als Computerecke). Aber es hat auch seine Nachteile:

Als Liebespaar im Rausch der Gefühle erst mal hochklettern ins Bett.... gnaah... "Gewisse Stellungen" fallen weg da ja irgendwo weiter oben die Zimmerdecke ist.

Und bezieh mal die Matratze neu. Das ist bei einem Hochbett echt anstrengend.

Mein Nachwuchs hat ein breites Hochbett... steht noch dazu in der Zimmerecke, ist also von 2 Seiten nicht erreichbar. Ich krieg jedes Mal die Kriese wenn ich die ganzen Sachen vom Bett herunterfummeln muss, dann das Laken irgendwie unter Verrenkungen anbringe, und dann den Krempel wieder auf Bett verteile.

So schlimn ist das auch wieder nicht, aller Frage der Organisation.

0

Bei uns haben auch die erwachsenen Kinder ein Hochbett. Es ist einfach praktischer in den winzigen Zimmern.

Mein Schwager hatte auch als Verheirateter ein Hochbett, das muß dann halt gut abgestützt werden. Ist bei 2x2m schwieriger als bei einem schmalen Bett. Vor allem muß es höher sein, damit man den Platz darunter auch gut nutzen kann. Jedenfalls bei großen Leuten ;-)

Ich bin fast 30 und mein Freund und ich schlafen seit Jahren im Hochbett. Das ist nicht nur für Kinder. Aber um so älter man wird umso mehr körperliche Beschwerden hat man, wie zum Beispiel dass man nachts auf die Toilette muss oder die Knie manchmal weh tun. Da ist es klar, dass man dann eher unten schläft.

Hey jamewii,

ich hatte in einer Studenten WG auch ein Hochbett. Fand das einfach sehr praktisch! Ich hatte unter meinem Bett dann eine Couch stehen, sodass mein Besuch auch nicht auf meinem Bett sitzen musste in meinem kleinen Zimmerchen.

Ich würde also einfach mal behaupten, dass Hochbetten nicht unbedingt nur für Kinder sind, sondern in kleinen Räumen auch eine gute Alternative sind. Wenn du Bock auf ein Hochbett hast, dann besorg dir eins! Ich kann dir nur empfehlen auf die Deckenhöhe zu achten, sonst hat man schon mal Kopfschmerzen beim Aufstehen ;)

Viele Grüße

Merkuria87

In den Altbauwohnungen mit über 3 Metern Höhe ist das doch klasse.

0

Ich bin 20 und schlafe auch in einem Hochbett. Es ist platzsparend und für mich irgendwie entspannender mich abends in mein Hochbett zu legen als in ein normales Bett, da man da oben doch ein wenig "abgeschottet" ist. Also mach wenn es dir gefällt. Sehe darin gar kein Problem :)

Was möchtest Du wissen?