Sind heute alle Lebensmittel schändlich oder ungesund für den Menschen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ja, ganz genau. Ich hab sogar letzt gehört, da sollen Gene im Essen sein...

Klar, es gibt immer mal wieder Probleme mit der Qualität des Essens, vor allem, wenn sehr viel sehr billig hergestellt wird, da geht schon mal was schief. Dann ist Dioxin in den Eiern, Pferd im Rinderhack, Weichmacher im Vergi-schnitzel. Es sind überall detektierbar viel Schadstoffe, manchmal sogar von Natur aus (Formaldehyd im Apfelsaft zum Beispiel).

Das bedeutet aber nicht daß es heute so ist und früher alles besser war. Einen Teil der Schadstoffe kannte man früher nicht. Leute sind durch DDT-Wolken getanzt, weil sie dann nicht von Stechmücken gestochen wurden, man hat aus Blei Wasserleitungen gebaut, weil es schön weich war und wenn man sich überlegt was früher Tiere für Futter bekamen, Schweine zum Beispiel einfach den Restmüll aus dem Haus... das war früher alles viel, viel schlimmer. Man wußte es nur nicht besser oder konnte es nicht so gut feststellen wie heute.

Das Wasser, das Essen in Deutschland gehört zu den besten und am besten kontrollierten weltweit. Noch nie vorher war Essen so sauber und gesund. Das bedeutet aber nicht, das es nicht noch besser geht! :-D

  • Wenn Du siehst, dass die Menschen immer älter werden bevor sie sterben, wird es nicht so schlimm sein.
  • Konservierungsstoffe sind nicht sehr gesund; halbverfaulte Lebensmittel auch nicht.
  • Der grosse Fehler von heute ist: Zu wenig Abwechslung, zu viel, zu fett. zu salzig. Von allem etwas weniger und nicht jeden Tag nur Fleisch, sondern viel Gemüse und (gewaschenes) Obst: Keine Angst; es wird Dir (ernährungstechnisch) gut gehen!   Guten Appetit!

Es macht keinen Sinn in eine Hysterie zu verfallen, damit würden so die wirklichen Lenbensmittelbeeinträchtigungen nur aus dem Fokus geraten, denn wenn alles schlecht wäre, dann entsteht lediglich eine bloße Ohnmacht, eine Resignation, die gewissen Panschern und bestimmten Lenbensmittelfirmen gar zweckdienlich wären.

Worauf kommt es also an? Nun, wir brauchen mehr Lebensmittelkontrolleure, die den notorischen Schmierfinken gezielt auf die "Finger" schauen, wieder andere davon abhalten, solche zu werden.

Nein. Es gibt heute eine große Auswahl an Lebensmitteln, und wenn man öfters mal zu Obst und Gemüse greift, hat man auch dort eine gute und meist auch gesunde Auswahl.

Klar, natürlich gibt es auch ungesunde Sachen, aber wenn die Leute dazu greifen, liegt dies ja nicht daran, dass es sonst nix anderes gäbe. Es wird niemand dazu gezwungen, das zu kaufen.

Die Lebenserwartung ist gestiegen, die Kinder werden immer größer (was auch an der guten Ernährung liegt). Natürlich, es gibt auch ungesunde Tendenzen (das liegt aber eher am individuellen Verhalten), aber das ändert nichts an der Grundtendenz, dass wir hierzulande eine reichhaltige und oft auch gesunde Auswahl an Lebensmitteln haben.

Ja, das Essen ist schädlicher als damals. Vorallem wird viel Chemie verwendet. Wissenschaftler gehen davon aus, dass unsere Leichen sogar länger "haltbar" sind, weil wir so voller chemie stecken (voraussichtlich man Ernährt sich dein Leben über so)

OlliBjoern 23.12.2016, 23:20

Menschen leben heute länger als früher. Chemie wird von jedem Organismus betrieben, von Natur aus. Auch Pflanzen und Pilze betreiben Chemie.

Grüne Bohnen enthalten (von Natur aus) Giftstoffe, daher muss man sie kochen.

Süßkartoffeln enthalten (von Natur aus) Blausäure, daher muss man sie kochen.

Knollenblätterpilze sind sowohl natürlich als auch sehr giftig.

Damit will ich nicht sagen, dass jeder Zusatzstoff unbedenklich wäre. Ich will nur darauf hinweisen, dass es zu pauschalisiert ist, zu behaupten, das Essen wäre (als Ganzes!) schädlicher als damals. Das lässt sich nicht halten, meiner Ansicht nach...

Viele bedenkliche Zusatzstoffe wurden ersetzt. Zu Beethovens Zeiten hatte man den Wein noch mit Blei-Acetat gesüßt (was wohl zu seiner Taubheit führte). Das macht man schon lange nicht mehr.

0

Momentan ist es Mode, jedes Essen zu verteufeln oder bestimmte Essgewohnheiten als gut oder schlecht brandzumarken.

Ja, aufgrund von Kapitalismus und dem daraus abgeleiteten Profitstreben werden zwar Nahrungsmittel billig hergestellt und dann mit Zusatzstoffen wie Salz, Zucker oder Glutamat gestreckt, damit sie geniessbar sind. Man darf aber nicht vergessen, dass Nahrungsmittel früher nicht besser, oft sogar ungesünder waren.

Solange man keine Mangelerscheinungen hat und sich wohl fühlt ist doch alles ok.

Eine gute Seite zum Thema Ernährung: http://euleev.de/




Natürlich ist alles ungesünder. Liegt wohl auch am Zucker (bekommst nicht mal Aufschnitt ohne Zucker) und besonders an der ganzen Chemie, die benötigt wird um alles herzustellen. Ansonsten kann man wohl sagen, dass wir uns unser Essen selber zu Nichte machen, indem wir unseren Planeten verschmutzen.

OlliBjoern 23.12.2016, 23:14

Und warum leben dann die Menschen immer länger, wenn alles (dein Wortlaut) ungesünder würde? Ist das nicht etwas zu sehr pauschalisiert?

"besonders an der ganzen Chemie, die benötigt wird um alles herzustellen" - zum einen macht unser Stoffwechsel auch nichts anderes als Chemie (und Physik) (und auch Pflanzen und Pilze betreiben Chemie), zum anderen gibt es natürlich bei den vielen Stoffen, die involviert sind, manche, die bedenklich sind, und manche, die weniger bedenklich sind (oder harmlos).

Natürlich ist der Laie (und oft auch der Fachmann) überfordert, die ganzen Stoffe auseinanderzuhalten. Ich denke, dass die Pauschalisierung "die ganze Chemie ist schädlich" nicht ganz korrekt ist (und dass dieser Satz eher aus dieser Überforderung resultiert).

Natürlich muss man immer genau hinschauen, und das wird in aller Regel auch vom Hersteller gemacht. Auch der Verbraucher sollte hinschauen und vergleichen. Das erfordert natürlich eine gute Kennzeichnung (für die ich auch bin).

 

0

Man kann alles boykottieren, leider kann man dann nichts mehr essen.

Alles kann ungesund sein. Die Menge macht das Gift.

Vollkommender Unsinn. Deutschland hat mit die qualitativsten Lebensmittel auf der ganzen Erde.

Was möchtest Du wissen?