Sind heimliche Aufnahmen im eigenen Haus erlaubt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bewahre die Aufnahme gut auf. Falls es zu einem Rechtsstreit kommt, hast du einen Beweis. Du hast deinen Nachbarn ja nicht ausspioniert, sondern nur sein Eindringen und seine Unverschämtheiten dokumentiert. Das ist nicht unzulässig.

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bildaufnahmen sind erlaubt. Du darst sie nur nicht veroeffentlichen.

Tonaufnahmen sind verboten, sobald es sich um ein nichtoeffentlich gesprochenes Wort handelt. Wenn er gebruellt hat, koennte es ggf. oeffentlich sein.

Wenn nicht oeffentlich:Paragraph 201 StGB

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, man darf auch keine Bild oder Tonaufnahmen im eigenen Haus machen. Ist ein Gebäude oder ein Grundstück videoüberwacht oder werden Tonaufnahmen gemacht, muss dies mit entsprechenden Schildern gekennzeichnet sein. Sind die Aufnahmen heimlich gemacht worden, sind sie in Deutschland kein Beweismittel, da die aufgenommene Person nicht über die Aufnahme informiert war.

PS: Tonaufnahmen sind in Deutschland als Beweismittel grundsätzlich nicht zugelassen, da Stimmen sehr ähnlich sein können. Erlaubt sind nur Bildaufnahmen oder Ton- und Bildaufnahmen als Kombination.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von furbo
04.11.2015, 07:11

Tonaufnahmen - auch heimlich aufgenommene - sind durchaus als Beweis zulässig (Anscheinsbeweis). Ist eine Rechtsgüterabwägung.

Wäre deine Aussage richtig, so könnte man damit jede TKÜ ad absurdum führen.

0

Auch in einem fremden Haus hat man die Persönlichkeitsrechte zu wahren. Heimliches Aufnehmen von Bild und Ton ist verboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?