Sind Hamster anfällig für Krankheiten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich glaube, noch anfälliger als Mäuse geht es kaum... Zwerghamster (besonders Hybriden (Campbell - Dsungare)) sind sehr anfällig für Diabetes. Bei weiblichen Hamstern ist eine Gebärmutterentzündung sehr häufig, viele Tiere beommen im Alter auch Tumore. Es gibt aber natürlich auch Hamster, die gesund ein hohes Alter erreichen, ohne jemals einen Tierarzt gesehen zu haben.

Sind Frauen anfälliger für Krankheiten als Männer? Wie du erkennen kannst, viel zu pauschal gefragt ohne jedes einzelne Individuum an sich zu sehen. Hast du ein Tier aus einer schlechten Zucht, KÖNNTE es anfälliger sein (auch wieder abhängig vom Tier selbst)...hat es schwache Abwehrkräfte, ist es anfälliger. Das ist NIEMALS von Art zu Art zu verallgemeinern.

Bei sogenannten "Qualzuchten" weiß man allerdings schon, auf was man sich einlässt!

Nächste interessante Frage

Hamster hat einen Nassen Mund, krank?

Liebe Gina, Hamster sind zwar sozusagen ziemlich eitle Tiere, sind auch ziemlich schreckhaft und so aber krank werden sie eig. nur wenn sie alt sind oder was falsches gegessen haben. Es kann natürlich auch sein das sie eine angeborene Krankheit haben.. Aber ich habe noch nie etwas von weniger schnell krank werdenden Arten der Hamster gehört. Bei Mäusen ist es eigentlich genau das gleiche nur sind die meisten etwas "wilder"

Ich hoffe ich konnte helfen

Nein, eigentlich nicht. Aber manche Hamster bekommen einen Tumor, den kann man (meistens erfolgreich) operativ entfernen. Auch sind alle Zwerghamster, außer Roborowskis, sehr Diabetisgefährdet. Das sollte dich aber nicht hindern, einen Hamster aus Hamster in Not.de oder der Hamsterhilfe.de ein neues&artgerechtes Zuhause zu geben. (PS: es heißt Arten ;))

Ich hab doch Arten geschrieben!?

0

Ich kann mich mit meinen Hamster nicht beklagen ,die brauchen kaum einen Tierarzt.

ich dachte es gibt vielleicht hamsterrassen wo sehr rubiust sind und welche wo ganz labil sind

Was möchtest Du wissen?