Sind Halter von Vögel Tierquäler?

10 Antworten

Bis zu nem gewissen Grad, wenn die Vögel keinen Freiflug haben oder Zimmer für sich.

Meine Hühner sind aber auch Vögel und haben gar keinen Bock zu fliegen.

Das Halten von Vögeln ist keine Tierquälerei!!

Vorausgesetzt es wird tiergerechter ausgeführt.

Leider gibt es sehr viele dumme Leute, welche diesbezüglich die Parolen sogenannter "Tierschützer" einfach nur nachplappern, ohne einmal ihr eigenes Hirn benutzen.

Täten Sie dies, würden schon einfache Überlegungen Aufklärung bringen.

Ein Beispiel dazu.

Die Schulterbreite eines Wellensittichs ist etwa 3 cm.

Ein Käfig von der Breite 60 cm entspricht also 20 Schulterbreiten!!

Die Schulterbreite eines Erwachsenen Halters beträgt, sagen wir 50 cm.

Das Wohnzimmer des Wellensittichhaltes habe einen Fläche von 6 x 6 Metern.

Dies entspricht also nur etwa 12 Schulterbreiten des Menschen.

Nun drängt sich die Frage auf:

"Liegt hier Menschenquälerei vor?"

Ein Wellensittich bewegt sich natürlicherweise fliegend fort, was er im 50 cm breiten Käfig nicht tut.

Ein Mensch bewegt sich natürlicherweise laufend fort, was er in seinem 6 x 6 m großen Wohnzimmer auch selten tut.

Sie können selbst weitere Vergleiche dazu anstellen und werden zu ähnlichen Ergebnissen kommen.

Denken Sie also bitte immer selbst nach und folgen Sie nicht der Bewegung "Grün und Dumm".

Mit besten Grüßen

gregor443

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Der Vergleich hinkt gewaltig.

Der Mensch lebt freiwillig in einer Wohnung und kann sie auch verlassen, wann immer er möchte.

Dem Vogel ist das nicht möglich. Und Vögel in einem Käfig oder Zimmer zu halten ist einfach nicht artgerecht. Artgerecht ist nur eine natürliche Flugmöglichkeit.

Die Vögel legen gerne mal 100km zurück und erreichen beachtliche Geschwindigkeiten. Im Käfig oder Zimmer ist nach zwei Flügelschlägen Schluß.

2

Wenn sie immer im (zu kleinen) Käfig sitzen müssen, und nie oder nur selten raus dürfen, ist das Tierquälerei. Wenn sie aber einen Käfig haben, der groß genug ist, und sie auch jeden Tag Freiflug bekommen, oder wenn sie in einer Voliere (beispielsweise im Garten) mit ausreichend Platz sind, ist das meiner Meinung nach in Ordnung. Es ist nicht nur Tierquälerei wenn man Vögel in zu kleinen Käfigen hält, es ist auch Tierquälerei, wenn man sie alleine hält.

Aber auch bei anderen Tieren ist es Tierquälerei, wenn man sie in zu kleine Käfige/Gehege steckt, nicht nur bei Vögel.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Kenne mich gut mit Wellensittichen und anderen Vögeln aus

Ich war mal bei jemand zu Hause die hatten Papageie, die Vögel sind ziemlich gross und waren in Käfige, zwar grosse Käfige aber trotzdem.

Die waren immer da drin die Armen Tierchen.

Der Mensch muss ja unbedingt alles als Haustier halten, es ist ja cool oder was auch immer die Motivation ist.

Das ist eher bedenklich als Fortschrittlich.

2
@AngelsAndDevils

Wir hatten auch Papageien, die hatten jedoch eine große Voliere im Garten.

Wenn sie keinen Freiflug hatten, ist das schon irgendwie Tierquälerei. Vögel müssen eben fliegen...

Stimmt leider. Manche haben keine Ahnung und denken, dass sie alle Tiere als Haustiere halten können.

2

Beispiel: Wellensittiche

Hierzu die Meinung von gregor443 auf GF:

https://www.gutefrage.net/frage/wellensittiche-halten-tierquaelerei

Hmm.. sehe ich nicht so.

1
@AngelsAndDevils

Natürlich kannst du das anders sehen. Das hast du ja schon im Text zu deiner Frage kundgetan. Ich selbst bin kein Vogelhalter, wollte dir aber eine Gegenmeinung vorstellen, die m.E. gut begründet wird. Für mich war es z.B. eine interessante neue Info, dass Wellensittiche in Einzelhaltung im Schnitt sehr viel länger leben als bei Haltung mit einem oder mehreren anderen Wellensittichen zusammen.

Generell finde ich es nicht gut, Vögel einzusperren und als Ziervögel zur reinen Freude für den Menschen zu halten. Aber Vögel, die schon in Unfreiheit geboren wurden, darf man nicht frei lassen, denn sie haben so gut wie keine Überlebenschance in der Natur.

1
@spanferkel14

Ja schon, aber dieses Argument hört man oft. Eine Hauskatze die plötzlich verschwindet und nach ein paar Monate wieder zurück findet, sollte im Prinzip auch keine Überlebenschance haben nach der Logik.

Für mich ist es leider eine Ausrede um ihren Spass an Vögel zu rechtfertigen, mit einleuchtenden Argumente die aber nicht unbedingt ziehen müssen.

0
@AngelsAndDevils

Katzen und Wellensittiche (bzw. überhaupt Vögel) sind nicht vergleichbar. Das solltest auch du wissen.

0
@spanferkel14

Ach was...

Tiere haben ihren eigenen Instinkt und der Mensch muss nicht denken es immer besser zu wissen.

0
@AngelsAndDevils

Es geht hier um Wissen und nicht darum, etwas besser zu wissen. Also, komm mir nicht mit "Ach was..."!

Wir wissen, dass Katzen, die vielleicht einmal bei Menschen gelebt haben, im Zweifelsfalle auch allein klarkommen bzw. sich wie auch immer zu helfen wissen. Auch Hunde, die als Haustiere gehalten wurden, können das. Ob Katze oder Hund, sie werden zu Dauerstreunern, wenn sie kein neues Zuhause finden und wenn sie nicht überfahren werden. - Ein Wellensittich ist eine Papageienart, die in viel wärmeren Klimazonen beheimatet ist. Der W. schafft es vielleicht, Sommer und Herbst in Deutschland zu überstehen, aber nicht den Winter. Er stirbt u.U. schon nach einem Wintertag den Kältetod. Wenn er entflogen ist, findet er auch nicht zurück, diesen "Tauben-Instinkt" hat er nämlich nicht. Warum das so ist, weiß ich nicht. Vielleicht ist dieser Instinkt durch die Heimhaltung abgestumpft oder ganz verloren gegangen. Ich bin, wie gesagt, kein Vogelhalter.

Natürlich wissen die Menschen nicht alles. Z.B. streiten sich die Wissenschaftler immer noch darüber, wie die Tauben über Hunderte von Km ihren Weg zurück finden? Sonnenstand? Magnetismus der Erde? Oder was? - Aber wir wissen, dass Wellensittiche das NICHT können.

0
@spanferkel14

Glaubt was ihr wollt, Vögel gehören nicht in Käfige und daran gibt’s nichts zu rütteln.

Jedenfalls würde ich das nicht übers Herz bringen da es nicht ihr Habitat ist.

0
@AngelsAndDevils

Offensichtlich verstehst du nicht, was du liest, oder du liest nur sehr oberflächlich. Habe ich irgendwo gesagt, dass Vögel in Käfige gehören?

Generell finde ich es nicht gut, Vögel einzusperren und als Ziervögel zur reinen Freude für den Menschen zu halten. Aber Vögel, die schon in Unfreiheit geboren wurden, darf man nicht frei lassen, denn sie haben so gut wie keine Überlebenschance in der Natur.
0

Ich finde man kann Vögel halten, über Nacht notfalls auch im Käfig.
Aber über den Tag sollte man sie frei lassen (bei meinem Cousin durften die Wellensittiche frei in der Wohnung rumfliegen.

Wenn sie permanent im Käfig wären, dann würde ich schon sagen, dass es Tierquälerei ist.

Was möchtest Du wissen?