sind Halbblüter gleich Blutsverräter?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nein. Blutsverräter sind immer Reinblüter, welche für die Muggel stehen, einen Muggel oder muggelstämmigen heiraten, die Familie verraten etc. Halt alles, was gegen den Reinblutswahn spricht. Jedoch gibt es kaum noch richtige Reinblüter, somit können auch Halbblüter, welche für Reinblüter gehalten werden, Blutsveräter sein. Trotzdem werden natürlich Halbblüter wie z.B. Nymphadora Tonks als Blutsverräter angesehen, da ihr Eltern, Großeltern etc. einmal ihren reinen Stammbaum "verraten" haben. Aber letztendlich können sie nichts dafür und nicht jeder ist automatisch ein Blutsverräter. Immerhin sind Voldemort, Snape und Harry auch Halbblüter und werden nicht als Blutsveräter angesehen.

Hoffe, ich konnte dir helfen :)

nein blutsverräter sind reinblüter, die nicht auf muggelstämmige herabschauen und sich als was besseres fühlen. sie "verraten ihr reines blut" sozusagen.. - warte wär man dann nicht ein dreiviertelblut ? :D

Dreiviertelblut? Was ist das denn? So hab ich scherzeshalber mal Harry genannt (da Lily ja muggelstämmig ist).

0

Blutsverräter sind Reinblüter die zu den Muggeln stehen (Wie eben die WEasleys) Ob man Halbblut oder nicht ist, hat damit nichts zu tun, das ist was anderes. Und Voldemort und Snape waren ja auch Habblüter und wurden "akzeptiert" bzw. Voldemort hat ja das ganze irgendwie eingeführt, als Halbblut.

Wenn der Vater Zauberer war und die Mutter ist man aber Reinblüter, egal wie, würde ich sagen. Ob dieeine Oma dann Muggel war spielt da keine Rolle.

voldemord und snape wollten geheimhalten dass sie halbblüter sind

0
@Protego

Hm, in den ersten Büchern findet man doch nichts in der Art heraus. Oder habe ich mich geirrt?

0

halbblüter sind doch generell blutsveräter, obe jetzt dreiviertel oder halb oder viretl macht da keinen unterschied, ich finde es aber auch etwas unlogisch, weil na viertel ist man achtel dann sechzehntel, wen kümmerts wenns nurnoch ein 32 ist???, dann ist man immernoch kein reinblut, technisch gesehen, reinblüter halten sich einfach für was besseres, dass ist wie mit den nazis...

Voldemort ist aber auch ein halbblut, oder nicht? Sein Vater war ja muggel...

0
@Protego

ja, die meisten halblüter versuchens zu verbergen und werden böse um zu zeigen dass sie was besseres sind: voldemord, snape...

0
@girly123456789

Nein. Nach deiner Theorie wären die Weasleys ja keine. Aber Arthur symphatisiert doch mit den Muggeln. Das nennt man Blutsverräter: die nicht Salazar Slyherins Wahn nach reinem Blut nachgehen.

0

Nein, Blutsverräter sind solche Leute wie die Familie Weasley, die reinblütig und somit etwas "besonderes", dies aber nicht anerkennen und mit Muggeln sympatisieren. :)

Joanne K. Rowling hat ihre rassistischen Ideen ja bei Nazideutschland abgeschaut. Schon mal von Viertel- und Achteljuden gehört?

deine sorgen müsste man haben.. ;D

warum es interessiert mich :)

0

Was möchtest Du wissen?