Sind Hämorrhoiden chronisch?

5 Antworten

Es tut mir leid, dass du da an einen etwas unsensiblen Arzt geraten bist. Du könntest ihn ja bitten, beim nächsten Mal etwas vorsichtiger zu sein. Und glaub mir: Es wird nicht ewig so weitergehen! Es kann sein, dass man immer mal wieder welche bekommt. Aber wenn du in Behandlung bist, dann gibt es auch Besserung! Natürlich ist der Schmerz jetzt momentan ganz schlimm gewesen. Aber es wird auch wieder besser!

Das Rohr war ein "Endoskop". Und wenn man die Hämorrhoiden nicht entfernt (evtl. chirurgisch), dann bleiben sie - also chronisch. Aber bei einem Proktologen bist du an der richtigen Adresse.

Würde Dir zu einem anderen Proktologen mit einer zweiten Meinung raten. Hämorrhoiden entstehen nämlich ganz langsam und wachsen sich erst mit der Zeit so richtig aus. Im Frühstadium können die nämlich verödet werden und das ist schmerzlos und ein einfacher Eingriff. Im Endstadium kommt der Patient um einen operativen Eingriff nicht mehr herum.

Bei starken Schmerzen ist eine Notfallambulanz in einer Klinik immer der erste Weg. Die Spezialisten können Dir dann auch dort wirklich helfen. Würde mir ein Taxi rufen und dort einfach mal hinfahren.

Normalerweise machen aber Hämorrhoiden im Anfangsstadium wenig bis gar keine Schmerzen, die Dinger bluten leicht und jucken. Vielleicht steckt hinter den starken Schmerzen auch etwas anderes (periproktitischer Abszeß)

Alles Gute noch weiterhin...

LA

4 Monate Wartezeit Proktologe?!?

Dürfen die das überhaupt? Der hat heute Hämorrhoiden 2 & 3. Grades bei mir entdeckt und die müssen mit so nem Gummi weg. Termin haben mir die inkompetenten Damen erst in 4 monaten gegeben ? Sorry, früher haben wir nichts. Na toll, und wenns schlimmer wird ?! Habe seit April Beschwerden, aber hey, weitere 4 Monate Beschwerden gehen doch auch noch. Kann ich bei meiner Krankenkasse anrufen und die regeln das ? Kann ich bei einem anderen Proktologen die Behandlung durchführen, ohne dass er noch mal kontrollieren muss ob ich Hämorrhoiden habe?!
Danke im Voraus

...zur Frage

steißbeinfraktur auto fahren/sport?!

Hallo ihr lieben, Habe mir vor 6wochen das Steißbein gebrochen. Nun ist meine Frage wann konntet ihr wieder auto fahren, sport machen und ohne kissen sitzen? Habe mich heute schon mal wieder mit kissen in mein Auto gesetzt hab mich aber nicht getraut zu fahren. Wann konntet ihr ohne kissen sitzen? Trau mich gar nicht ohne zu sitzen.

meine Devise ist gerade jeden tag oder jede woche ein kleiner Fortschritt ins normale leben :-D

...zur Frage

Habt ihr auch solche Beschwerden nach Hämorrhoiden HAL-RAR Operation?

Hallo,

ich bin vor gut drei Wochen, nach einem langen Leidensweg, an den Hämorriden nach HAL- RAR operiert worden, in der Hoffnung, das ich endlich von den Schmerzen befreit werde. Nach der OP, war vier Tage im KH, ging es mir den Umständen entsprechend gut. Druckgefühl ,leichte Schmerzen und meine Harnblase streikte den ersten Tag etwas.

Zu hause, war noch vier Tage krank geschrieben, fingen dann langsam die Schmerzen an. Musste dann auch ab und an eine Schmerztablette nehmen. Na ja, habe mir dann gedacht, das die OP ja noch nicht lange her ist und ein Erfolg bzw. Besserung erst nach sechs bis acht Wochen eintritt.

Die Schmerzen worden wohl immer schlimmer. Besonders, als ich wieder angefangen habe zu arbeiten und mich mehr bewegte. Habe keine sitzende Tätigkeit.

Seit vorgestern sind die Schmerzen sehr heftig. Kann kaum sitzen. Vom Anus bis hin zum Steißbein starke Schmerzen. Schlimmer als vor der OP. Druckgefühl, brennen und stechen. Alles geschwollen und der Anus ist so blau lila.

Einen nachsorge Termin hat man mir nicht gegeben. Ich habe noch diverse Zäpfen und Salben von vor der OP mit und ohne Cortison. Aber alles hilft nichts.

Überlege, ob ich nicht zur Notfallambulanz fahren soll, da ich langsam irre vor Schmerzen werde, da ich so schnell keinen Termin beim Proktologen bekomme,der mich operiert hat. Hier ist zwar noch ein Chirurg wo man innerhalb einer Woche einen Termin bekommt, aber der hat zu mir immer gesagt, er könne nichts feststellen. Dabei hatte ich Hämorrhoiden zweiten grades.

Wer hatte so ähnliche Beschwerde und wie lange dauert es, bis eine Besserung eintritt.

LG.

...zur Frage

Habe Panik! Blut nach Stuhlgang

Hallo, ich habe seit über einem halben Jahr Blut nach dem Stuhlgang (Angefangen ca Oktober 2014). Erst war ich beim Hausarzt der dann meinte ich soll so ein Pulver nehmen und eine Salbe. Danach ende Januar war ich beim Proktologen. Der meinte es sei ein Analfissur/Hämorrhoiden. Ich sollte 1 Monat zäpfchen nehmen. Nachdem die Wirkung nachgelassen hatte, fing es nach dem Monat wieder an. Dann hab ich Movicol genommen um den Stuhl weicher zu machen. MIttlerweile ist es seit einer halben Woche schlimmer als sonst. Ich nehme Aknenormin. Vielleicht liegt es daran das die Wunde noch schlimmer wurde? (In der Verpackungsbeilage steht (so hab ichs zumindest in Erinnerung), das man sich eben schneller aufschürft usw. Ich verspüre auch so ein unangenehmes ziehen. Achja, das Blut ist hell. Ich war heute im Krankenhaus, aber da es solange dauerte und ich einfach nicht dran kam, bin ich wieder gegangen weil ich es einfach nicht mehr ausgehalten habe. Ich hab wirklich richtig Panik da es immer mehr Blut ist und ich einfach nicht weiß was das ist :( Hat jemand vielleicht Erfahrung damit und kann mich beruhigen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?