Sind Guppys Anfängerfische oder eher für erfahrene Aquarianer?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

grundsätzlich gelten Guppys immer schon als "Anfängerfische", weil sie nicht so hohe Ansprüche an die Wasserwerte und die Temperatur stellen. Sie vertragen eine breite Palette an Härte und PH-Wert.

Mittlerweile ist es aber dazu gekommen, dass einerseits durch die Hochzuchten (besonders prächtige Flossen, besondere Farbzüchtungen) und andererseits durch die massenhafte, meist private, Inzucht, die Tiere immer "unstabiler" geworden sind.

Damit sie in den Großzüchtereien hunderttausendfach schnellstens wachsen und nicht krank werden, werden sie dort in aufgesalztem Wasser gezogen. Kommen sie dann in die heimischen AQ mit normalem Wasser, dann bekommen sie schnell gesundheitliche Probleme.

Und private Inzuchten sind ohnehin meist angeschlagen, denn eine Inzucht geht immer Hand in Hand mit gesundheitlichen Schäden.

Dazu kommt aber auch noch eines: Viele Menschen glauben, dass ein AQ eine völlig problemlose und einfache Sache ist: alles kaufen, aufbauen, Wasser rein und Fische rein - und fertig.

Auf eine notwendige Einlaufzeit von mehreren Wochen wird gerne verzichtet, weil man erstens keine Geduld hat, sich zweitens gar nicht informiert hat und drittens die Industrie mittlerweile so viele chemische Hilfsmittel herstellt (und natürlich auch unbedingt verkaufen will), die suggerieren, man könne "sofort Fische einsetzen".

Dann werden die beliebten, weil als Anfängerfische propagierten, Guppys ins AQ getan - und sind nach wenigen Tagen tot. Denn auch Guppys sind nicht immun gegen Ammoniak und Nitrit.

Die uninformierten, und sich selbst keiner Schuld bewussten neuen Zierfischhalter, sind dann gefrustet und schieben die Ursache dann entweder darauf, dass man ihnen kranke Fische verkauft hat, oder eben darauf, dass Guppys heute auch nicht mehr das sind, was sie mal waren.

Ein gut informierter Zierfischhalter mit einem ordnungsgemäß eingerichteten und eingelaufenen AQ wird an den heutigen Guppys sicher eine lange Zeit viel Freude haben - wenn da nicht das riesige Problem mit der Vermehrung wäre.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mermaid13
07.01.2016, 13:23

Keine Sorge, ich habe mein Aquarium mehrere Wochen lang einfahren lassen. :) Also kann man Guppys in meinen angegebenen Wasserwerten halten?

0

Hallo mermaid13,

zum einen wundere ich mich über Deine Wasserwerte

meine Wasserwerte: pH-Wert: 7; KH: 6; GH: 7;

denn in der Regel ist die KH deutlich kleiner wie die GH, aber das kommt wahrscheinlich daher, dass Du mit Teststäbchen gemessen hast, die sehr ungenaue Ergebnisse liefern!

Bei einer KH von 6° sollte der GH-Wert eigentlich um 10° dH liegen!

Zum andern, muss die Temperatur für Guppys nicht so hoch sein, da sie eigentlich mit 21-23 °C besser zurecht kommen, wie mit zu warmem Wasser!

Es wäre natürlich besser gewesen, wenn Du auch den Nitritwert geschrieben hättest, denn die Einfahrphase ist an keinen bestimmten Zeitraum gebunden!

MfG

Norina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind DIE Anfängerfische, leichter zu haltende gibt es nicht.

Auch die Zucht mit ihnen ist ein Kinderspiel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dsupper
07.01.2016, 11:50

Auch die Zucht mit ihnen ist ein Kinderspiel.

Nein, das ist nicht wahr, denn die Zucht ist ein schwieriges Unterfangen, weil man dazu art- und farbreine Fische braucht, viel Wissen über die Genetik und für die Separierung viele viele viele Aquarien.

Was du meinst, ist eine sinnlose Vermehrung, bei der durch die Inzucht letzten Endes nur verkrüppelte und immer farblosere Guppys entstehen, die ohnehin niemand mehr haben möchte und die bestenfalls als Futterfische für Barsche Verwendung finden - schlimmstenfalls im Klo entsorgt werden.

1

Guppys sind super als Einstieg sie sind einfach zu pflegen und sehen noch schön aus aber pass auf sie vermehren sich rasch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mermaid13
07.01.2016, 02:04

Also, ich würde nur eine reine Männchen-WG nehmen, weil ich auch noch Black Mollys haben will und nicht will, dass sie sich kreuzen. :)

0
Kommentar von Kiran1990
07.01.2016, 02:14

kommt darauf an wieviel Liter du hast

0
Kommentar von mermaid13
07.01.2016, 12:20

Ich habe 112 Liter.

0

Was möchtest Du wissen?