Sind Grünpflanzen im Schlafzimmer schädlich?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Stichwort Photosynthese. Grünpflanzen machen die Luft bei Tageslicht sauerstoffreicher. Für diesen Vorgang wird Licht benötigt. Sie verwandeln dann die "schlechte" Luft in "gute". Wenn bei der Photosynthese kein Licht vorhanden ist, funktioniert das nicht, die Pflanzen schlucken dann nur die Luft, sie nehmen uns praktisch die Luft weg. Im Schlafzimmer ist i.d.R. kein Licht, daher schlecht, dort Pflanzen zu haben.

Na bitte, sag ich doch die ganze Zeit!! :-))

0

Danke für das Stichwort! Nachdem ich bei Wiki alles dazu gelesen habe stöhnenddenkopfhalte, stellt sich mir jedoch die Frage, ob der "Sauerstoffraub" auch einer ganzen Fensterbank voller Pflanzen nicht zu gering ist, als dass da jemand ins Japsen kommen könnte? Tagsüber ist das Schlafzimmer hell (sonst wäre eine Pflanze ohnehin schnell hinüber)und gelüftet wird darüber hinaus wohl auch.

0
@evistie

Das glaube ich wohl, daß auch eine Batterie Pflanzen auf der Fensterbank nicht so viel Sauerstoff raubt, daß es schädlich ist. Denn nachts ist es zwar dunkel, aber tagsüber ist es doch hell genug... Ich bin noch nicht erstickt.

0

Du musst darauf achten, dass die Pflanzen in deinem Schlafzimmer keine Blüten tragen und du eventuell dann im Schlaf den Blütenstaub einatmest der giftig sein könnte.

Was möchtest Du wissen?