SInd Ghostwriting Agenturen legal?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Warum sollte sich ein Ghostwriter strafbar machen? Im kommerziellen Bereich ist das ganz normal, dass "irgendwer" den Text verpasst - oder denkst du, "Dr. Oedtker" oder "Ronald McDonald" hätten ihre Werbetexte höchstpersönlich geschrieben? Auch bei technische Beschreibungen, Anleitungen, Handbücher, ... findet man oft genug KEINE Angabe über den eigentlichen Autor.

Problematisch wird die Sache, und darauf willst du wohl hinaus, bei Arbeiten für die Schule, Universität, etc. Dazu gibt's einen ganz guten Wikipedia-Artikel. Im Kern: nicht der Ghostwriter macht sich strafbar (wenn er entsprechend angibt, dass die Arbeit NICHT als Abschlussarbeit eingericht werden darf), sondern eben derjenige, der das tut. Und das auch nur, weil er in die Arbeit - auf Wunsch der Uni - eine eidesstattliche Erklärung einbauen muss, wo er angibt, dass er die Arbeit selber verfasst hat (was ja nicht der Fall ist).

http://de.wikipedia.org/wiki/Ghostwriter#Akademische_Ghostwriter

Ghostwriting ist nicht illegal, allerdings machst du dich strafbar weil du ja am Ende angibst das alles von dir kommt.

Allerdings muss man dazu sagen, das Ghostwriter nicht entdeckt werden, da sie das ja für jeden individuell schreiben, ist ja nicht so wie bei Copyberg, eh Gutenberg, der das alles zusammenkopiert hat.

Man muss natürlich dran denken das das schweineteuer ist und daher halt auch ziemlich individuell für jeden geschrieben ist.

Strafbar macht sich nicht der Ghostwriter, der etwas schreibt, sondern du, wenn du nicht nur aus dem Werk unter Angabe der Quelle wissenschaftliche zitierst, sondern sie als deine ausgibst. Insbesondere schreibst du zum Schluss ja, dass du versicherst, alle Quellen angegeben zu haben und es ansonsten alleine geschrieben zu haben.

Denk an den Gutenberg. Und die technischen Möglichkeiten verbessern sich.

Was möchtest Du wissen?