Sind gentechnisch veränderte Lebensmittel ein Widerspruch zum Herrschaftsauftrag des Menschen?


15.07.2020, 12:54

Mit dem Herrschaftsauftrag ist der Auftrag Gottes an die Menschen in der Bibel gemeint. Wer damit nichts anfangen kann, muss demnach auch nicht darauf antworten.

Ich benötige unterschiedliche Meinungen für eine Facharbeit und bin dankbar für unterschiedlichen Input welcher jedoch begründet sein sollte.

Mit freundlichen Grüßen

13 Antworten

Ich sehe das so, das allein schon die Idee wir bräuchten Gentechnisch veränderte Lebensmittel ein Beweis für die Unfähigkeit ist diesen Auftrag aus zu führen.

Die Schöpfung allein gibt uns unzählige Möglichkeiten und Mechanismen mit denen wir die Möglichkeit haben neue Dinge zu schaffen. Wir können Kreuzen, Selektieren und so die Vorteile zweier Pflanzen vereinen.

Und noch mehr Möglichkeiten gibt sie uns die schon vorhandenen Dinge in 1000 Variationen zu benutzen. 

Ich denke hier an die Permakultur Idee in der es darum geht alle natürlichen Gegebenheiten zu nutzen und nicht als Fehler sondern als Bereicherung an zu sehen und einen Garten so zu bauen das sich alles gegenseitig auf natürliche Weise unterstützt. In einem intakten Ökosystem nimmt kein schädling Oberhand und es ist überhaupt nicht nötig auf so radikale Weise ein zu greifen. 

Wenn ich z.B. eine Pflanze so veränder das sie resistent gegen ein Unkraut Vernichtung mittel ist um Quadratkilometer Weizenfelder mit pestiziden und herbiziden zu besprühen, damit ich kein Unkraut rupfen muss und am Ende 10% mehr Ertrag habe. Dann bin ich ganz offensichtlich nicht fähig die Schöpfung zu meinen Gunsten zu Nutzen, und eigendlich gar nicht fähig dazu ein Lebensmittel an zu bauen. Ich bin dann eher ein Opfer der Schöpfung das sich mit Zähnen und Klauen dagegen auflehnt und erfülle in keinster Weise einen Aufrag. Wie eine Mutter die ihr Kind anbrüllt, weil sie anderweitig nicht weiter weiß und eigendlich total hilflos ist. 

Es wurde nicht verstanden wie ein Ökosystem funktioniert und darüber hinweg ein fehlerhaftes Sytem gebaut, dessen Fehler ausgeglichen/bekämpft werden müssen. Da wird an der Falschen Stelle herumgedocktort.

Genauso wie etliche Biobauern beweisen das es ohne Chemie wunderbar funktioniert haben Jahrhunderte gezeigt das es wunderbar ohne Gentechnik klappt. 

Nein.

Im "Dominium terrae" heißt es: „Seid fruchtbar und mehrt euch, füllt die Erde und unterwerft sie und waltet über die Fische des Meeres, über die Vögel des Himmels und über alle Tiere, die auf der Erde kriechen!“.

(1.Mose 1:28)

Da steht nicht: "Selig sind die, die die Gott gegebenen Lebensmittel nicht gentechnisch verändern"!

Sich "die Erde unterwerfen" würde nur allein bedeuten: "Beutet sie aus, vergiftet die Gewässer und Wälder, schlachtet und grillt alles, was euch vor die Flinte kommt!"

Das kommt wohl auf den Kontext an. Wer immer behauptet "Das ist alles nicht nanatürlich" vergisst, dass ein Chihuahua und ein Mops auch nicht natürlich sind, und die sind in ihrem Leben mehr beeinträchtigt, als eine Pflanze, die weniger Regen braucht.

Es kommt also auf die Schwere und die Intention dahinter an. Wer eine Kuh zu einem laufendem Fleischklumpen verändert, der nimmt seinen Herrschaftsauftrag nicht ernst, sondern beutet die Kuh aus. Wer jedoch Lebensmittel so verändert, dass man sie in kargen Orten anbauen kann, der nimmt den Herrschaftsauftrag sehr wohl ernst.

Das ist mal eine wirklich schöne Frage, weil sie innerhalb des Glaubenssystems der abrahamitischen Religionen die verbreitete Haltung, Gentechnik sei ein Frevel gegen Gott, in Frage stellt.

Ich bin zwar selbst nicht religiös und kein Anhänger dieses Glaubenssystems, aber innerhalb des Systems sehe ich keinen Widerspruch zu Gottes Befehl an den Menschen "Machet euch die Erde Untertan", und der Anwendung von Gentechnik. Wenn Gott dem Menschen auffordert, sich die Möglichkeiten welche die Erde ihm bietet zunutze zu machen, kann er wohl kaum etwas dagegen haben, wenn der Mensch sie in allen Varianten ausnutzt. Gegen die zehn Gebote verstößt die Anwendung von Gentechnik ja auch nicht.

in Liebe untertan. Und ob Gentechnik in radikalen Formen Liebevoll ist, naja

2 Millimeter DNA enthalten so viele Informationen wie eine Buchreihe fünfmal so lang wie der Abstand Erde - Mond

Das Kreuz des Südens ziert nicht nur zahlreiche Flaggen sondern auch das entsprechende Sternzeichen auf der Südhalbkugel. Im Hintergrund ist ein sogenanntes Kohlefeld, welches alles Licht schluckt und wodurch das Kreuz gut sichtbar wird. Neben dem Kreuz ist das sogenannte Schatzfeldchen. Beides symbolisiert Himmel und Hölle.

Allein 250 Milliarden Sterne in unserer Milchstraße und über 1 Billionen Galaxien und unsere gehört noch zu den kleineren.

Wenn unsere Tränen kristallisieren, ergibt sich in einem Mikroskop ein Kreuzmuster.

3 Aggregatzustände = 1. Buch Mose Kapitel 18 (Kapitel: Abraham in Mamre - halbe Seite lang, kann man also mal lesen)

https://www.youtube.com/watch?v=amKyYPJDV00

https://www.youtube.com/watch?v=49dKCFTsPnI

0
@zahlenguide

Spam mich nicht mit dienen Copy-Paste-Texten voll, sonst muss ich das in Zukunft melden.

0

Nur eine (ungeliebte) Facharbeit, oder bist Du bereit für einen größeren Kontext. Einige Mitleser wird es überfordern, aber ich finde den Beitrag von heute auf den Punkt gebracht.

https://www.youtube.com/watch?v=Ii37gbcJsUk

Woher ich das weiß:Beruf – Seit 30 Jahren in der Lebensmittelbranche unterwegs ...

Was möchtest Du wissen?