Sind Gelenkerkrankungen, wie Gicht vererbbar?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ursachen der Gicht:

  • Die primäre Form tritt häufiger auf und ist eine angeborene Stoffwechselstörung. Die Ursache ist eine Fehlfunktion der Niere.

  • Bei der sekundären Form sind andere Erkrankungen die Ursache für den erhöhten Harnsäurespiegel. Auslöser können z.B. Nieren- und Tumorerkrankungen, Blutarmut (Anämie) oder eine entgleiste Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) sein. Aber auch verschiedene Medikamente (z.B. harntreibende Mittel), Alkohol (insbesondere Bier) oder plötzliches Fasten können einen Gichtanfall verursachen.

(http://www.netdoktor.de/krankheiten/gicht-ursachen.htm)

www.netdoktor.de - ist eine gefährliche Seite, denn dort sind die Administratoren in den Themenboards junge Medizinjournalisten und Medizinstudenten die sich schön was dazuverdienen. Diese teilweise moderierte und zensierte Seite geht mit kritischen Beiträgen teilweise sehr rüde um. Meine impfkritischen Beiträge sind schon gelöscht oder ohne einen Verweis in ein Forum verschoben worden und das obwohl die Frage explizit wegen Impfungen gestellt wurde. Aber auch zu anderen Themen sind meine Beiträge schon verschwunden, das dient einzig und allein der Gewinnmaximierung der Pharma-, Chemie- und Nahrungsmittelindustrie.

Wie soll jemand eine Objektive Entscheidung treffen, wenn er nur eine Seite kennt. Das ist grob fahrlässig weil die Seite auch noch im Namen den Anspruch erhebt ein Doktor zu sein. Also etwas vorgibt zu sein, was man mit einer hohen Glaubwürdigkeit und Kompetenz verknüpft.

0
@klasch59

Sieh Dir doch erst mal die Seite richtig an, bevor Du hier, nur weil Dein Beitrag Deiner Meinung nach nicht ausreichend gewürdigt wurde, irgendwelche haltlosen Behauptungen aufstellst:

"Redaktion

Wir sind Ärzte, Biologen und Medizinredakteure"

(http://www.netdoktor.de/ND-intern/)

Und die Mär von der Gewinnmaximierung etc. kommt immer dann, wenn dem Schreiber nichts anderes mehr einfällt als solche Plattitüden!

0
@Auskunft

Im übrigen können sich die User von gesundheitsfrage.net weiterhin auf diese Seite verlassen, die von der Stiftung Warentest Bestnote erhielt:

"Bestnote: NetDoktor.de bei Stiftung Warentest vorne

NetDoktor.de erhält die Bestnote der Stiftung Warentest, die zwölf Gesundheitsportale unter die Lupe genommen hatte.

Die unabhängigen Prüfer bewerteten die Website www.netdoktor.de mit "Gut".

Die Ergebnisse werden in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift "test" (6/2009) veröffentlicht.

"Wir freuen uns sehr über das hervorragende Ergebnis und nehmen es als Anstoß, noch besser zu werden", sagt Philipp Graf Montgelas, der Geschäftsführer von NetDoktor.de."

(...netdoktor.de/News/Bestnote-NetDoktor-de-bei-S-1130743.html)

0

Ich bin der Meinung, dass alles was dem Organismus nach der Geburt an falscher Behandlung wiederfährt, z.B. durch falsche Ernährung und Handlungsweisen (wie Impfen und das verabreichen von Fluoretten), die dem frisch geborenen ziemlich schädigen und die epigenetischen Folgen dadurch, mit Vererbung absolut nichts zu tun haben.

Ernähren sich die Eltern falsch und wissen nicht wie ein Baby ernährt werden muß, haben die Nachkommen das gleiche Problem. Leider potenziert sich das Problem noch, weil die Pharma- und Chemieindustrie nicht den Blick auf die Gesundheit gerichtet hat, sondern auf den Gewinn für die Aktionäre. Deshalb wird uns nicht erklärt wie wir wieder zur Gesundheit gelangen und die Folgen einer Fehlernährung und falschen Lebensweise beseitigen können, sondern man pumpt Gifte in uns rein um die Symptome auszuschalten, damit wir uns weiter ruinieren können.

Da liegt epidemiologisch auch das Problem der Industrienationen, ein Kind entwickelt Haut- und Entzündungssymptome weil es nicht nur mit artfremder Milch ernährt wird, sondern auch nicht von dieser entwöhnt wird (Abstillen). So entstehen die Kinderkrankheiten und chronische Nebenhöhlen-, Drüsen- und die chronischen Atemwegserkrankungen. Ein Glück das die Industrie so wirkungsvolle Impfungen und Medikamente entwickelt, das wir weiterhin Säuglingsnahrung, sogar von Kühen und Fleisch essen können ohne gleich zu erkranken. Nur, das bedeutet Entgiftungsstau und kann nur zur Degeneration führen.

.

Du bist, was du isst - Trailer

.

Ob Krankheiten überhaupt vererbbar sind, diese Frage stellen sich Mediziner selbst gern.

Oftmals wird (völlig unbegründet) von Ärzten diese Vererbflosskel gebraucht, anstatt zu sagen,ich weiß es nicht.

Sind sind vererbbar.. Weil nämlich die Ernährungsgewohnheiten vererbbar sind! Bei Mutter schmeckts am besten! Gruss Solf

Hi, Solf ;-)

0

Was möchtest Du wissen?