Sind Geister auch Götter?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Falls man sie anbetet bzw ehrt, kann man sie auch Götter nennen. Dictionnaire de la langue philosophique gibt als Definition von Gott an: Übernatürliches Wesen, das die Menschen ehren sollen.

Der Begriff bzw die Bedeutung hängt von der jeweiligen Kultur und Religion ab:

Nicht alle Kulturen unterscheiden eindeutig zwischen Göttern, Geistern, Engeln, Dämonen und anderen übernatürlichen Wesen; gelegentlich wird der entsprechende Begriff in anderen Sprachen recht weit gefasst.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Gott

Es gibt nur einen Gott.

Und die anderen Mächte oder Wesen kann man unterschiedlich bezeichnen. Es ist möglich, sie Geister oder Götter zu nennen, oder Mächte oder Götzen oder Engel oder Dämonen, ...

Kommt auf den jeweiligen Glauben an. Und wenn man an beides glaubt, wie man sie definiert.

In einigen spirituellen Kreisen, wird generell kein Unterschied zwischen den Existenzen gemacht (Denn Seele ist Seele, egal welche Form sie gerade hat). Nur in den Möglichkeiten, welche dem jeweiligen Wesen zur Verfügung stehen.

In den wohl etabliertesten westlichen Glaubenssetzen, wird jedoch genau da der entscheidende Unterschied gemacht und dem eine gewisse Wertigkeit und damit einhergehende Hierarchie verliehen. So steht in der Regel ein Gott über dem Geist, weil er eben entsprechend schöpferische und zerstörerische Fähigkeiten haben soll (was ihm angeblich eine Berechtigung zu Bestrafung und Belohnung gibt).Wohingegen Geister zumeist mit umherziehenden, nicht ruhenden Seelen assoziiert wird, die eben keinerlei Möglichkeiten mehr haben.

Woher ich das weiß:Hobby – Recherche

Nein, aber "Geister" und "Götter" haben eines gemeinsam: es sind fiktive Figuren, die in der realen Welt nicht existieren.

Die Engel als Geistwesen sind "Diener Gottes".

Es gibt nur einen Gott (Jes.45,22),

der momentan noch aus "2 Wesen" (1.Mose 1,26) besteht (Joh.10,34).

Woher ich das weiß:Recherche

Was möchtest Du wissen?