Sind Ganzjahresreifen zu empfehlen?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Kommt darauf an, wo Du wohnst. Ganzjahresreifen sind halt ein Kompromiss. Wenn ihr viel Schnee im Winter habt, dann sind auf jeden Fall Winterreifen zu empfehlen. Gegenüber Sommerreifen ist der Unterschied nicht so groß. Es sei denn, Du bewegst Dein Auto oft im sogenannten "Grenzbereich". Davon ist aber wohl eher nicht auszugehen. Ich hatte mal einen Golf mit diesen Reifen drauf. Ich fand die Abrollgeräusche sehr störend gegenüber normalen Sommerreifen, ansonsten waren sie für den "Hausgebrauch" ganz ok. Ciao Frank

Wie der Frank schon geschrieben hat, sind Ganzjahresreifen ein Kompromiss. Wenn Du viel fährst und auf das Auto angewiesen bist, solltest Du besser Sommer- und Winterreifen fahren. Wenn Du Dich trotzdem für Ganzjahresreifen entscheiden solltest, dann nehme zumindes einen Markenreifen(Pirelli, Dunlop, Goodyear), ein Kompromiss einzugehen und dann Billigreifen zu nehmen, währe ein "fauler Kompromiss" :-).

Entscheidend für die Eignung eines Reifens bei winterlichen Straßenverhältnissen ist das Schneeflockensymbol. Eine M+S Kennzeichnung (Matsch + Schnee) reicht nicht aus, da dieses Zeichen nicht geschütztist und auf jeden Reifen drauf kann. Weitere Infos unter http://www.reifen-preisfuchs.de/ganzjahresreifen.html

Was hat das Autoalter mit den Reifen zu tun? Ich finde das dauernde Wechseln auch mühsam, Allwetterreifen fand ich super. Allerdings sind in manchen Gegenden (Bayern z.B., auch Sauerland oder Eifel) Winterreifen vorgeschrieben, so dass du nicht drumherum kommst, wenn du dort unterwegs sein möchtest. Im übrigen sind Winterreifen bei plus-Temperaturen sogar unsicherer als Sommerreifen. Anell

Das Alter ist deswegen interessant, weil sich die Frage stellt, ob es sich noch lohnt, neue Winter- und Sommerreifen zu kaufen!

0

Nein, die sind ein schlechter Kompromiss zwischen Sommer- und Winterreifen, also für keine Jahreszeit optimal!

Ich habe schon eine ganze Weile Ganzjahresreifen drauf. Bei uns ist es allerdings hier auch keine "Schneegegend". Hab bis jetzt keine negativen Erfahrungen gemacht.

Wenn Du mehr Kurzstrecken als längere Strecken fährst,sind sie nicht schlecht.Aber Winterreifen sind doch angebrachter und sicherer als die Ganzjahresreifen

Wenn du nicht viel fährst, dann sind die Ganzjahresreifen mit Sicherheit eine gute Lösung. Achte darauf, daß sie das Schneeflockensymbol haben. Das ist nämlich vorgeschrieben, wenn du im Winter damit fahren willst. Ich habe welche von GoodYear und bin sehr zufrieden damit.

Diese Frage hab ich auch schon gestellt. schau mal bei meinen Fragen.Ich hab mir Winterreifen bestellt. Hol Dir Angebote ein. Hab bei 5 Händlern angefragt, gleiche Konditionen, gleiche Marke, incl, Montage, Altreifen- entsorgung und Mwst. Vom billigsten zum teuersten Anbieter ein Preis von 25 € pro Reifen Unterschied.

Reine Winterreifen sind in Grenzsituationen besser, in die man als ordentlicher Autofahrer eh nie kommen sollte.

Daher kann man Alljahresreifen problemlos fahren, wenn man nicht gerade in die Berge fährt. Und auch dort nimmt man besser Schneeketten.

Da man Alljahresreifen im Schnitt halb so lange fährt, wie 2 Sätze Sommer und Wintterreifen, wechselt man diese auch öfter und fährt somit auch immer mit neueren und dadurch besseren Reifen.

Glaube nicht das die so toll sind, da Sommer- ja ganz anders beschaffen sind als Winterreifen. Habe auch schon die alten Winterreifen den Sommer über drüber gelassen, aber im Winter gehören meiner Meinung nach gescheite Winterreifen dran.

Kommt darauf an, in welcher Region Du lebst/Auto fährst.

Bayern, fahre aber nicht damit in die berge!

0
@familychief

Dann empfehle ich Dir Sommer und Winterreifen, das wechseln ist nicht so schlimm. Ich habe auch jeweils einen Satz - und ich wohne im Norden.

0

würde mir nie mehr andere anschaffen. aber bei uns hier is auch der winter nicht so häftig.

Nichts halbes und nichts ganzes.

Was möchtest Du wissen?