sind Fruchtzwerge schädlich für 15 Wochen alte Babys

10 Antworten

Um gottes willen, geb deinem Säugling bloß keine Milchprodukte. In diesem Alter vertragen, die erstens das Milcheiweiß nicht und zweitens auch kein Zucker(wie schon behauptet). Also alles naturbelassen!!!! Wenn du nicht mehr stillen kannst solltest du auf Babynahrung wie aufzugsmilch etc. dem Alter entsprechend geben. Zu empfehlen ist da BEBA von Nestle. Oder du stellst die Säuglingsnahrung selber her. Milch 1:4 mit Wasser verdünnen und mit Mehl abbinden gegebenfalls Obst- oder Gemüsebrei pur abschmecken. Aber keinerlei Honig oder Zucker hinzugeben! Die milch musst du 1:4 verdünnen, weil in Muttermilch ist das Casein nur zu 20% enthalten, wohingegen in Kuhmilch 80% enthalten sind, die der Säugling nicht verdauen kann, weil ihm die Enzyme dafür fehlen.

Es ist noch kein Baby freiwillig verhungert. Wenn es weniger wird, dann wird sie eben weniger benötigen. Du sagst und siehst doch, dass sie rund un gesund ist. Mach dir keine Gedanken und biete ihr immer die eine Milch an.

oups! Hilfe! Also bitte möglichst die ersten sechs Monate nur Muttermilch-ersatz!! Keine Kuhmilchprodukte und keinen Brei. Und vorallem nichts mit Zucker etc. schauder Es gibt so viele Sorten von Ersatzmilch, einer wird dem Würmchen schmecken! Das Verdauungssystem ist noch lange nicht bereit für feste Nahrung. Und ich schließe mich der obigen Meinung an: Kinderarzt wechseln!!!

Mein Kind fast 2 Jahre bricht die Folgemilch 3 aus

Hallo, seid 2 Tagen habe ich ein Problem mit mein Kleinen fast 2 Jahre alt. Jeden morgen um 6 Uhr hat er seine Flasche Folgemilch 3 von Aptamil bekommen. Danach habe ich Ihn wieder hingelegt und er hat weiter geschlafen oder gespielt im Bett.

Seit 2 Tagen bricht er jeden Morgen seine Folgemich wieder aus. Das Problem ist, dass er aber früh seine Milch haben will. Milchallergie hat er nicht, da er Fruchtzwerge ist.

Heute habe ich probiert Ihn normale Frischmilch zu geben, wollte er nicht auch nicht mit Kakao.

Jetzt meine Frage, was kann ich ihn morgens um 6 uhr sonst an flüssige Nahrung geben und an was kann es liegen, dass er die Folgemich wieder erbricht.

Danke für eure Hilfe.

...zur Frage

Beba, Hipp oder Aptamil?

Hallo....

Ich habe eine 4Monate alte Tochter, kann leider nicht stillen und bin total verunsichert welche milch ich ihr geben soll. Aptamil, Hipp oder Beba... Bis jetzt hatte ich ihr Beba gegeben dabei ratten mir viele von dieser Milch ab...

Bitte Hilft mir...

Vielen Dank

...zur Frage

BEBA oder HIPP, was könnt ihr empfehlen?

Also meine Kleine ist jetzt 4 Monate alt. Sie bekommt Aptamil Pre. Nun ist es aber so, dass sie nicht mehr satt wird. Sie möchte am liebsten jede dreiviertel Stunde eine Flasche, was nicht nur für mich, sondern auch für sie nervig ist, denn sie kommt durch den ständigen Hunger nicht zur Ruhe.

Auf Anraten meines Kindesarztes soll ich eine andere Marke versuchen, aber eine 1er Milch nehmen. Er hat gemeint, dass Aptamil 1 nicht so gern getrunken wird, da sie nicht so gut schmeckt, hingegen mit Beba oder Hipp er im allgemeinen bei seinen kleinen Patienten sehr gute Erfahrungen gemacht hat, da sie einfach anders schmecken.

Ich hatte shon bei meinen Sohn nur ausschließlich Aptamil, da es damit nie Probleme gab. Er hat aptamil bekommen solange er halt Milch bekommen hat.

Nun, da ja bekannt ist, dass nicht jedes Kind gleich ist, stehe ich nun vor einem ungewohnten Problem.

Und da ich andere Marken überhaupt gar nicht kenne, möchte ich eben nach Erfahrungen mit Beba oder Hipp fragen.

Eine Billigmarke kommt für mich überhaupt nicht in Frage.

Preislich ist es mir völlig egal, Aptamil ist ja sowieso das teuerste (zumindest hier bei uns in Österreich). Soweit ich gesehen habe, kostet das Beba auf den Cent genau das selbe wie Aptamil, Hipp ist billiger soweit ich weiss, aber wie gesagt auf den Preis kommt es nicht an, das ist Nebensache.

Hauptsache meine süße wird ordentlich satt und kommt dadurch auch wieder etwas mehr zur Ruhe. (durch das ständige Hungergefühl schläft sie nämlich so gut wie gar nicht mehr).

Bitte um eure Erfahrungen

...zur Frage

Warum hat mein Baby so harten Stuhlgang?

Hallo, Meine Tochter (13,5 Wochen alt) hat immer wieder mal Probleme mit dem Stuhlgang. Sie bekommt Hipp Bio-Combiotik Pre Anfangsmilch. In den letzten 2,5 Wochen hat es ganz gut mit dem Stuhlgang geklappt. Sie hatte jeden Tag, spätestens alle 2 Tage von alleine Stuhlgang. Doch seit letzten Samstag drückt sie wieder so stark und weint dabei, sodass ich mit dem Fieberthermometer bisschen nachhelfen muss, und dann kommt ganz harter Stuhlgang raus. Ich frage mich halt, woher das kommt ?? Die Milch hat sich ja nicht verändert, sie trinkt nicht weniger oder viel mehr als vorher und hatte doch jetzt 2,5 Wochen keine Probleme mit dem Stuhlgang und jetzt schon wieder.. Kann mir jemand vllt. sagen, woran das liegen könnte? Mir tut sie sehr leid, wenn sie den ganzen Tag drückt, und nichts heraus kommt, sie weint dann auch viel und kann schlecht trinken..

...zur Frage

Bachblütentropfen oder virbucol Zäpfchen ?

hallo, bitte steinigt mich nicht sofort.

meine Tochter ist 4 Monate alt, sie hat in ihrem kurzen Leben schon viel durchmachen müssen (darauf möchte ich nun nicht weiter eingehen)

seit ca 2 Wochen ist sie ziemlich aufgedreht und kommt garnicht mehr zur Ruhe

einschlafen geht fast garnicht mehr und wenn, dann mit 2 stunden pures Geschrei vorher.

nun haben wir wegen anderer Sache eine ambulante Krankenschwester die 2 mal die Woche kommt.

Sie meinte das käme durch den ganzen Stress den sie am Anfang hatte, ich soll es mal mit den bachblütentropfen versuchen. Ich bin eigentlich total dagegen, sie meinte aber das ich ihr damit helfen würde. Habe meine Hebamme mal gefragt was sie dazu meinte, sie hat mir noch diese Zäpfchen empfohlen.

was würdet ihr machen? Habt Ihr Erfahrung mit den Zäpfchen oder den Tropfen?

...zur Frage

Bin jetzt im 5. Monat schwanger. Sollte ich so langsam auf Zigaretten ohne Zusatzstoffe umsteigen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?